Schäferhund Süß-Sauer

Originaltitel: Schäferhund Süß-Sauer
Herstellungsland: DeutschlandDeutschland
Erscheinungsjahr:  2013
Regie: Pascal Dieckmeyer
Fabien Dieckmeyer

Darsteller

Figur

Pas van Deyck   Herr Lehmann
Gaby Dieckmeyer   Hundebesitzerin (Frau Kurt)
Gabriel Decker   Versicherungsvertreter
Julia Hippe   Frau Rehlachs
Mark Heggeman   Mann mit Hund (Herr Glinski)
Moe Dieckmeyer   Mountainbiker (Icerider)
Gora Chand Saha   Indischer Koch
  
Genre: Splatter, Komödie, Tierhorror
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de

Inhalt

Nach außen hin ist Herr Lehmann ein ganz normaler Durchschnittsbürger, der als Versicherungsvertreter Tierhaftpflichtversicherungen anbietet. Dies ergänzt sich sehr gut mit seinem düsteren Geheimnis, denn Herr Lehmann liebt exotische Nahrung, wobei Hunde auf der Speisekarte stehen. Durch seinen Job kommt er viel mit Hundebesesitzern in Kontakt und und such sich so seine nächste Delikatesse aus. Nachdem er sich einen süßen Cavalier King Charles Spaniel einverleibt hat, den er einem Unfallopfer im Wald abgenommen hat, hat er es diesmal auf den Schäferhund von Frau Kurt abgesehen. Und er hat im Internet auch schon das passende Rezept gefunden, er muss nur noch das Tier in seine Küche kriegen, doch ...

Kommentar

Während der Verzehr von Hundefleisch, welches laut Wikipedia geschmacklich zwischen Rind und Wildbrett liegt, in Südostasien gängige Praxis ist, ist der Handel mit Hundefleisch bei uns verboten. Aber hey, keine Angst, wir können ja noch andere knuffige Tiere wie Kängurus bei uns legal als Delikatesse beziehen.

Wie der Titel "Schäferhund Süß-Sauer" schon andeutet, widmet sich dieser Kurzfilm diesem Tabuthema. Die Gebrüder Pascal und Fabien Dieckmeyer führten bei dieser Amateur-Produktion Regie und inszenierten aus der Idee eine kurzweilige Splatter-Komödie. Das Budget lag laut Aussage des Regisseurs knapp über dem Nullpunkt, es wurde also viel auf das zurückgegriffen, was vorhanden war. Nur leider waren dies keine geübten Darsteller. Die Dialoge wirken schon recht aufgesetzt und künstlich, hier fehlt halt die Routine. Dafür kann der Film vor allem aber bei der Kameraführung und der Bildwahl auftrumpfen, diese fand ich wirklich gelungen. Auch die Splattereffekte waren so weit OK, da haben sich die Jungs schön ausgetobt.

Die Story selbst ist bei der Spieldauer von nicht einmal 30 Minuten natürlich alles andere als ausgefeilt, sondern eher Mittel zum Zweck, um ein paar gute Idee, wie dem indischen Koch, der übers Internet sein Rezept für leckeren Hund verteilt, unter die Leute zu bringen.

Vorsicht Spoiler!
Und auch der Schlussgag, dass der Schäferhund den Spieß umdreht, fand ich gelungen.
Spoiler Ende

Fazit: Kurzweilige Amateur-Splatter-Tierhorror-Komödie aus deutschen Landen.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Zum Altersnachweis

Veröffentlichungen

Der Film ist bei extreme-scRIPt-crew auf DVD-R erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (2 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Aufsteiger des Tages > Bücher > Artikel 1 - 0 von 0
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Splatter

Primal Creatures (USAUSA, 1996)
Hellraiser: Revelations - Die Offenbarung (USAUSA, 2011)
Drive Thru (USAUSA, 2006)
Poultrygeist: Night of the Chicken Dead (USAUSA, 2006)
Are You Scared (USAUSA, 2006)
Jason X (USAUSA, 2001)
Flashback - Mörderische Ferien (DeutschlandDeutschland, 2000)
Pain (USAUSA, 2011)
From Beyond - Aliens des Grauens (USAUSA, 1986)
Texas Chainsaw Massacre: The Beginning (USAUSA, 2006)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange