Mike Murphy 077 gegen Ypotron

Originaltitel: Agente Logan - missione Ypotron
Alternativtitel: Mission secrète pour Lemmy Logan
Operation 'Y'
S077: Operación relámpago
Ypotron - Final Countdown
Ypotrón
Herstellungsland: FrankreichFrankreich, ItalienItalien, SpanienSpanien
Erscheinungsjahr:  1966
Regie: Giorgio Stegani

Darsteller

Figur

Luis Dávila   Mike Murphy
Gaia Germani   Jane Morrow
Alfredo Mayo   Prof. Morrow / Leikman
Jesús Puente   Wilson
Janine Reynaud   Carol
Alberto Dalbés   Revel
Luciano Pigozzi   Strike
Benito Stefanelli   Dwan
Fernando Bilbao   Goro
  
Genre: Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de

Inhalt

Superagent Mike Murphy wird aus seinem wohlverdienten Urlaub geholt, da die NASA dringend seine Hilfe benötigt. Laut Agent 079 bedroht ein Wahnsinniger das Raumfahrtprojekt. Murphy zieht zunächst seinen alten Freund und Mentor Prof. Morrow zu Hilfe, doch dieser wird kurz nach seiner Ankunft entführt. Die Entführer stellen ihre Forderungen, die Jane, die hübsche Tochter des Professors, erfüllen soll. Sie arbeitet mit Murphy zusammen und reist mit ihm nach London. Erst nach und nach erkennt Myprhy die Zusammenhänge zwischen dem NASA-Auftrag und der Entführung. Der Professor arbeitete seit Jahren an dem Ypotron Projekt, welches ...

Kommentar

In den 60er Jahren löste der Erfolg der James Bond Filme eine Serie von Agentenfilmen aus, woraus das Eurospy-Genre entstand. Dieses Genre besticht durch oftmals trashig-unterhaltsame und humorvolle Beiträge. Leider zählt "Mike Murphy 077 gegen Ypotron" eher zu den mauen Vertreten dieser Gattung. Regisseur Giorgio Stegani (Ich war ihm hörig) schafft es nicht, ihm das gewisse Etwas zu geben. Er ist deutlich zu textlastig, nimmt sich selbst zu ernst, die Darsteller sind eher bieder. Luis Dávila (Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall), der hier den Titelhelden Mike Murphy spielt (in der Originalfassung heißt er Lemmy Logan), kann kaum überzeugen, Gaia Germani (Vampire gegen Herakles), die hier das Pendant zum Bond-Girl ist, ist nicht wirklich charismatisch oder besonders attraktiv.

Der Film hat zwar einige nette Szenen und Kulissen, baut aber zu wenig Spannung auf, um wirklich als Thriller zu unterhalten. Die Story plätschert lahm vor sich her, so dass schnell Langeweile aufkommt. Dafür ist die 60er Jahre Musik durchaus passabel, kann aber nicht wirklich was ändern. Da gibt es deutliche bessere Filme in dem Segment, so dass es nicht wirklich verwundert, dass dieser Film bisher nur auf VHS ausgewertet wurde und sonst eher in der Versenkung verschwand.

Fazit: Geschmacksneutrale Eurospy-Ente.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Toppic auf VHS erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   Noch nicht bewertet
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Assassination
Preis: 4,09 EUR neu (gebraucht ab 11,33 EUR)
Stand: 29.03.2017 06:08:20
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Elmer Bernstein - The Silencers - Orginal Film Soundtrack
Preis: 13,99 EUR neu
Stand: 29.03.2017 06:19:42
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
The Man from U.N.C.L.E.
Preis: 4,64 EUR neu (gebraucht ab 8,49 EUR)
Stand: 29.03.2017 06:19:35
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Agent 505 - Todesfalle Beirut (DeutschlandDeutschland, FrankreichFrankreich, ItalienItalien, 1966)
OT: Agent 505 - Todesfalle Beirut, Regie: Manfred R. Köhler
Mit: Frederick Stafford, Chris Howland, Geneviève Cluny, Harald Leipnitz, ...

Sechs Pistolen jagen Professor Z (DeutschlandDeutschland, PortugalPortugal, SpanienSpanien, 1966)
OT: Comando de asesinos, Regie: Julio Coll
Mit: Antonio Vilar, Letícia Román, Peter van Eyck, Américo Coimbra, ...

Bob Fleming hetzt Professor G. (FrankreichFrankreich, ItalienItalien, 1965)
OT: Le spie uccidono a Beirut, Regie: Luciano Martino
Mit: Richard Harrison, Dominique Boschero, Luciano Pigozzi, Aldo Cecconi, ...

Die Rache des Dr. Kung (DeutschlandDeutschland, ItalienItalien, SpanienSpanien, 1967)
OT: Der Sarg bleibt heute zu, Regie: Ramón Comas
Mit: Adrian Hoven, Barth Warren, Gérard Landry, Teresa del Río, ...

Gemini 13 - Todesstrahlen auf Kap Canaveral (ItalienItalien, SpanienSpanien, 1966)
OT: Operazione Goldman, Regie: Antonio Margheriti
Mit: Anthony Eisley, Wandisa Guida, Folco Lulli, Diana Lorys, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

Das Oelsyndikat (GriechenlandGriechenland, 1982)
G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra (Tschechische RepublikTschechische Republik, USAUSA, 2009)
24 Stunden in seiner Gewalt (USAUSA, 1990)
Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben (USAUSA, 1990)
Lock Up - Überleben ist alles (USAUSA, 1989)
Das Rasthaus der teuflischen Schwestern (USAUSA, 1968)
Ab in die Ewigkeit (KanadaKanada, 1981)
Oxford Murders (FrankreichFrankreich, GroßbritannienGroßbritannien, SpanienSpanien, 2008)
Red Lights (SpanienSpanien, USAUSA, 2012)
Whiteout (USAUSA, 2009)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange