Ghutan

Originaltitel: Ghutan
Herstellungsland: IndienIndien
Erscheinungsjahr:  2007
Regie: Shyam Ramsay

Darsteller

Figur

Aryan Vaid   Ravi Kapoor
Hina Tasleem   Catherine
Tarun Arora   Jaggi
Pooja Bharti   Priya
Kainaaz Pervees   Nancy
Amit Shankar   Vater James
Himani Shivpuri   Priyas Mutter
Gufi Paintal   Tom, Catherines Onkel
Shahbaaz Khan   Inspector Shaukat Khan
  
Genre: Grusel
Film suchen bei: eBay, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Der leichtlebige Ravi hat die Firmenchefin Catherine eigentlich nur des Geldes wegen geheiratet; was vielleicht mal an Zuneigung vorhanden war, ist schon lange verflogen. Ravi ist Geschäftsführer in ihrer Firma und bedient sich an den Konten um seinen luxoriösen Lebensstil zu finanzieren. Catherine tröstet sich derweil mit Alkohol über ihre Einsamkeit hinweg.
Als Ravi seiner neuen Sekretärin Priya Avancen macht (was diese zurückweist, da sie mit einem verheirateten Mann nichts anfangen will), ist für Catherine das Maß voll und sie sperrt Ravis Vollmachten für die Firmengelder. Es kommt zu einem handgreiflichen Streit, bei dem Catherine stürzt und in einen Glastisch fällt. Ravi, der befürchtet, dass man ihn beschuldigen würde Catherine vorsätzlich umgebracht zu haben, will mit seinem Kumpel Jaggi die Leiche auf einem alten Friedhof begraben. Kaum dort angekommen stellen die beiden entsetzt fest, dass Catherine garnicht tot war, sondern nur ohnmächtig. Als sie Ravi attakiert, würgt er sie fast bis zur Bewusstlosigkeit und begräbt sie dann gemeinsam mit Jaggi bei lebendigem Leib.
Mit der Kraft der Verzweiflung kann Catherine sich aus dem Sarg und dem Grab befreien und läuft zu der nahegelegenen Kirche von Pater James. Doch der Priester kann nicht helfen; er erklärt ihr, dass sie in dem Sarg erstickt ist und nur ihr Geist herumwandelt. Von rasender Wut angetrieben macht Catherine sich auf den Weg um zurück in ihren Körper zu fahren, entgegen der Warnung von Pater James, dass sie sich dann in eine Untote und ein Werkzeug des Bösen verwandeln würde. Doch in ihrem Rachedurst kennt Catherine keine Angst und keine Vorsicht...

Kommentar

Regisseur und Produzent Shyam Ramsay ist einer der über die Grenzen Indiens hinaus, brühmt-berüchtigten Ramsay Brothers. Die fünf Brüder hatten in den 70er und 80er Jahren mit ihren billigen kleinen Grusel- und Monster-Trashfilmen Erfolge gefeiert. Als Anfang der 90er das Interesse an Horrorfilmen nachließ, zogen die Ramsays sich mehr oder weniger zurück. Erst nachdem Vikram Bhatts Raaz dem Genre neuen Aufschwung gab, kam auch ab und zu mal wieder eine Ramsay-Produktion auf den Markt, ohne an die alten Erfolge anknüpfen zu können.

Der hier vorliegende "Ghutan" (Ersticken) hat durchaus einige gelungene Momente, die allerdings ebenso vielen unfreiwillig komischen oder auch nur langweiligen Szenen gegenüberstehen.
Die vier Hauptdarsteller sind allesamt recht attraktiv und zumindest nicht vollkommen unbegabt. Leider ist die Geschichte (zumindest was die Charakterisierungen angeht) wenig durchdacht. Ravi wird gleich zu Beginn als Weiberheld, Ehebrecher, Betrüger und sogar Mörder vorgestellt, später sollen wir dann aber mit ihm und um ihn fürchten. Catherine als Opfer sollte unser Mitgefühl haben, doch nach ihrer Rückkehr aus dem Grab wird sie fast nur noch als Gruselgestalt präsentiert und die Angriffe auf die unschuldige Priya wirken relativ ungerechtfertigt.
Die Effekte sind dem B-Movie Erscheinungsbild angemessen, billig aber noch akzeptabel. Wirklich plump und teilweise schon lächerlich waren nur die Flugeffekte mit der besessenen Haushälterin Nancy; das sah nicht nach fliegen aus, sondern nach an Drähten hängen, sowie die Soundeffekte auf 80er Jahre Computerspiel-Niveau.

Da hier und da mal Gruselstimmung aufkommt und auch ein paar wirkungsvolle Schockmomente gelingen, hat der Film mich insgesamt überraschend gut unterhalten, wobei der (in diesem Fall positive) Trashappeal sicher dazu beigetragen hat.

Filmreview von: Bad Moon / Alle Reviews von Bad Moon

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

In Indien erschien eine DVD mit englischen Untertiteln bei Madhu Video, für den Vertrieb in Europa brachte das niederländische Label KMI eine DVD mit Untertiteln in mehreren Sprachen auf den Markt, von denen aber nur die englischen brauchbar sind.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (3 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Charts > DVD & Blu-ray > Artikel 1 - 0 von 0
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Molodezhnaja.ch

+ Neuen Link eintragen

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Phoonk 2 (IndienIndien, 2010)
OT: Phoonk 2, Regie: Milind Gadagkar
Mit: Anu Ansari, Ahsaas Channa, Zakir Hussain, Jeeva, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Grusel

Der Ghul (GroßbritannienGroßbritannien, 1933)
Todeslager S-11 (ThailandThailand, 2006)
Lady Frankenstein (ItalienItalien, 1971)
666 - The Child (USAUSA, 2006)
Ghost (IndienIndien, 2012)
V/H/S - Eine mörderische Sammlung (USAUSA, 2012)
Jeepers Creepers 2 (USAUSA, 2003)
Schloss des Schreckens (GroßbritannienGroßbritannien, 1961)
Ein Engel für den Teufel (ItalienItalien, 1966)
Das Versteck (SpanienSpanien, 1969)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange