Abnormis

Originaltitel: Abnormis
Herstellungsland: DeutschlandDeutschland
Erscheinungsjahr:  2010
Regie: Maik Ude

Darsteller

Figur

Divina Buran   Kathrin
Andrea Mohr   Eva / Dämonin
Darkum   Chris
Sven Spannagel   Killer
Marco Kruse   Mark Blaschko
Boris Klemkow   Tito
Maik Ude   Maik
Felix Fritz   Kommissar
Lea Louise   Assistentin
Knut Spoken   Traumdämon
  
Genre: Splatter, Grusel
Film suchen bei: eBay, OFDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Nachdem die hochschwangere Eva in einem Eifersuchtsanfall vor ihrem Ex-Freund Chris flieht, wird sie von einem sadistischen Psychopathen entführt. Chris, der ihr hinterher fährt, gerät ebenfalls in seine Fänge. Beide werden von ihrem Entführer tagelang brutal gefoltert und verstümmelt. Nach zwei Tagen macht sich Chris Freundin Kathrin Sogren, doch die Polizei zeigt kein Interesse zu helfen, so dass sie den dubiosen Privatdetektiv Blaschko engagiert. Als Chris sich kurzzeitig befreien und sie anrufen kann, fahren sie gemeinsam zum Haus, doch ...

Kommentar

"Abnormis" ist der Titel dieser deutschen Indipendet-Produktion, und was soll ich sagen, er ist durchaus passend gewählt. Ziel war es, mit bescheidenen Mitteln einen unterhaltsamen Splatterfilm mit einem kranken Psychopathen zu drehen. Der Film entstand unter der Regie von Maik Ude (Tuberkulose) und wurde in Lemgo bei Bielefeld gedreht.

Die Story ist durchaus unterhaltsam, wenn man auf harte Kost steht. Sie ist stellenweise jedoch zu langatmig geschnitten, hier wäre weniger teilweise mehr gewesen. Auch werden die Charaktere nicht wirklich gut eingeführt, so dass der Zuschauer keine emotionale Bindung zu ihnen aufbaut, wodurch er bei den Folterszenen nur als Beobachter fungiert und nicht mitfiebert und mitleidet. Auch bleiben die Beweggründe des Killers unbekannt. Dafür sind die handgemachten Spattereffekte wirklich solide, hier wird handwerkliches Geschick und Einfallsreichtum bewiesen. Das Blut spritzt literweise und auch die extrem harten Folterszenen können meist gefallen. Erst wenn digitale Effekte zum Einsatz kommen, merkt man, dass die Grenzen der zur Verfügung stehenden Mittel schnell erreicht sind, auch hier hätte weniger besser gewirkt.

Die Darsteller sind allesamt mit Spaß und Einsatz dabei, wobei auch hier sofort ersichtlich ist, dass es sich um Laiendarsteller handelt. So wirken die Dialoge meist sehr aufgesetzt und abgehakt. Die Messlatte für Brutalität ist hoch gelegt und orientiert sich an Filme wie Inside. Auch hier wird ein Fötus im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Mutterleib getreten und getötet - eine Darstellung, die ich als Familienvater nicht unbedingt brauche. Wirklich schlecht und absolut unglaubwürdig fand ich das Verhalten der Mutter hiernach, das war der absolute Tiefpunkt des Films. Zum Schluss wechselt der Film dann von Torture-Porn zum Gruselfilm, eine durchaus interessante Wendung, die auch optisch gut umgesetzt wurde.

Fazit: Der Film ist sicherlich kein Meisterwerk und auch nicht jedermanns Geschmack. Bei aller Kritik sollte man jedoch nicht vergessen, dass es sich hierbei um einen ambitionierten und aufwendigen Amateurfilm handelt, und für einen solchen ist er wirklich unterhaltsam und sticht positiv aus der Masse heraus. Genrefans werden sicher nicht enttäuscht.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Veröffentlichungen

Der Film ist in zwei Auflagen bei Absurd Produktion als Doppel-DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (19 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Charts > Horror > Artikel 1 - 0 von 0
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Splatter

Hellraiser IV - Bloodline (USAUSA, 1996)
Final Destination 5 (USAUSA, 2011)
Cabin Fever 2 (USAUSA, 2009)
28 Days Later (GroßbritannienGroßbritannien, 2002)
Gothic & Lolita Psycho (JapanJapan, 2010)
Brennende Rache (KanadaKanada, USAUSA, 1981)
Elfen Lied (JapanJapan, 2004)
Lord of the Undead (DeutschlandDeutschland, 2004)
Freitag der 13. - Ein neuer Anfang (USAUSA, 1985)
Kleine Teufel (USAUSA, 1974)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange