Shrek - Der tollkühne Held

Originaltitel: Shrek
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  2001
Regie: Andrew Adamson
Vicky Jenson

Darsteller

Figur

Mike Myers   Shrek
Eddie Murphy   Esel
Cameron Diaz   Prinzessin Fiona
John Lithgow   Lord Farquaad
Vincent Cassel   Monsieur Hood
Peter Dennis   Ogerjäger
Clive Pearse   Ogerjäger
Jim Cummings   Captain der Garde
Bobby Block   Baby Bär
Chris Miller   Geppetto
Cody Cameron   Pinocchio / Drei Schweine
Michael Galasso   Peter Pan
  
Genre: Fantasy, Abenteuer, Animation
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

In einem fernen Land, gennnt Duloc, lebt der freundliche Oger Shrek, zurückgezogen aus der Zivilisation, um seine Ruhe zu haben. Aber damit ist es vorbei, als der kleinwüchsige Despot Lord Farquaard beschließt, alle Fabelwesen aus seinem Königreich zu verbannen - ausgerechnet in den Sumpf, in dem Shrek lebt. Deshalb muß sich der Oger wohl oder übel auf den Weg machen, die Dinge wieder zurechtzurücken. Begleitet wird er dabei von zwei Freunden, einem Esel und der Prinzessin Fiona. Das große Abenteuer beginnt...

Kommentar

Shrek, ein Held, wie er im Buche steht. Äh, nein, eigentlich nicht. Was würde hier besser passen? Ein Anti-Held wie er im Buche steht? Ja, das trifft es wohl ziemlich genau. Denn ob Märchen oder Fantasy, man hat eine gewisse Vorstellung davon, wie der strahlende Prinz auszusehen hat, der auszieht, um eine holde Prinzessin zu retten und dabei allerlei Gefahren trotzt. Aber ein grüner Oger? Ein Griesgram, der mit niemandem gut ist und nur seine Ruhe haben will? Das ist wohl so ungefähr das letzte, was man unter einem strahlenden Helden versteht.
Mut zur Häßlichkeit, das könnte man hinter diesem Film vermuten. Ich schreibe da einfach mal meine eigenen Gedanken, was sich hinter dem Oger, natürlich humorvoll und kindgerecht verpackt, verbergen mag, was vielleicht wirklich nichts weiter stellt als eine nett animierte Komödie. Aber man kann es auch anders deuten, nämlich, daß es nicht auf äußerliche Werte ankommt und jeder von uns über sich hinauswachsen kann. Es gibt ja auch den Spruch, "rauhe Schale, weicher Kern". Und das trifft hier sicherlich ins Schwarze, denn bald merkt man, daß der Oger icht so negativ ist wie es scheint. Er schließt, scheinbar widerwillig, eine erste Freundschaft mit einem plappernden Esel, und er verliebt sich später in die Prinzessin, nachdem es zunächst witzige Wortgefechte gab zwischen beiden. Und er rettet natürlich auch die Welt, vor einem verliebten Drachen und einem bösen, zu kurz geratenen Herrscher. Schön dabei ist, daß das Happy End so ganz anders ausfällt, als man es erwarten würde, und der Satz "Mut zur Häßlichkeit" gewinnt hier eine ganz neue Dimension. Was nur konsequent ist und wunderbar paßt zu diesem Film.
Ein Budget von etwa 60 Millionen US-Dollar stand für diesen film zur Verfügung, der zu dieser Zeit einer der aufwendigsten Animationsfilme überhaupt stellte. Und ein gigantischer Erfolg gab dem Film recht, mit Einnahmen von über 484,4 Millionen US-Dollar. Auch die Kritiken kamen durchweg positiv daher, kein Wunder, daß danach eine Fortsetzungswelle anbrach, zwei weitere Filme sind bereits erschienen, ein vierter Teil ist in Produktion. Dazu wurden noch Kurzfilme erstellt, so ein rund 30-minütiger Weihnachtsfilm, "Shrek – Oh du Shrekliche", sowie ein weiterer 15-minütiger Kurzfilm, "Skrek 3D", den man mit einer 3D Brille ansehen kann. Und 2009 entstand sogar ein Musical zum Thema, welchem es sogar gelang sich am New Yorker Broadway zu etablieren. Eine deutliche Sprache.
Auch ich habe damals den häßlichen grünen Oger ins Herz geschlossen, gleich nach dem ersten ansehen des Films. Nicht nur, weil das alles so wunderbar humorvoll verpackt ist, nicht albern, sondern als eine Art liebevolle Persiflage, was sich in sehr vielen Anspielungen auf bekannte Märchen zeigt. Schon die Eröffnungssequenz zeigt dabei deutlich, welchen Weg der Film einschlägt. Aber auch deshalb, weil der Oger so wunderbar menschlich daherkommt, und sich wohl viele unter der rauhen Schale selbst ein Stück weit entdecken können, so ist es jedenfalls mir ergangen. Das macht den Oger letztlich trotz allem unglaublich sympathisch.
Im Original leihen einige Stars den Charakteren ihre Stimmen, Stars wie Mike Myers (Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung), Eddie Murphy (Auf der Suche nach dem goldenen Kind), Cameron Diaz (3 Engel für Charlie 2000) oder John Lithgow (2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnahmen). Auch in der deutschen Version hat man gute Sprecher für den Film gefunden, so daß Film und Humor auch da funktionieren, vor allem auch mit der Originalstimme für Quasselstrippe Eddie Murphy, der hier wieder mal voll in seinem Element sein konnte.
Zu erwähnen ist auch noch, daß der Film auch eine Persiflage ist, indem er viele andere Filme bzw. Märchen durch den Kakao zieht. So tauchen hier zum Beispiel viele bekannte Märchenfiguren auf, die ihre Rollen veralbern, zum Beispiel in der schon erwähnten Eingangssequenz. Da liest der Oger in einem Märchenbuch, und als er zu der Stelle kommt, in der die Prinzessin durch einen Kuß gerettet werden soll, fliegt das Buch in die Ecke, mit dem Kommentar, "darauf kann sie lange warten". Dieser Art sind die netten Veralberungen, aber auch Hommagen an bekannte Märchen. Aber nicht nur Märchen werden auf die Schippe genommen, auch Filme wie zum Beispiel King Kong oder Matrix bekommen ihr Fett ab.
Der Aufwand jedenfalls hat sich mehr als gelohnt. Toll animierte Figuren, witzige Dialoge, schöne Hintergründe und Kulissen, und 90 Minuten beste Unterhaltung, was könnte man sich mehr wünschen? Richtig, Fortsetzungen, und die hat es ja auch gegeben. Und bald wird uns ein vierter Teil der Serie erfreuen, Ende Juni 2010 soll er in die Kinos kommen.

Fazit: Ein wenig geschwärmt habe ich in diesem Review ja schon, zugegeben, aber zurecht, wie ich meine. Im Animationsbereich gehört Shrek sicherlich mit zum Besten, was es gibt, in allen Gesichtspunkten. Vor allem aber auch deshalb, weil der Film eben Mut zur Häßlichkeit beweist und bei all dem Humor trotzdem auch Werte und positive Aussagen vermittelt. Wenn man sich eben damit auseinandersetzt und nicht nur den Unterhaltungsteil sieht. Und das versuche ich immer, bei jedem Film. Somit eine glasklare Empfehlung an jeden, der sich auf Animation und grüne Oger einlassen kann, beste Unterhaltung ist dabei garantiert.

Filmreview von: Gandalf01 / Alle Reviews von Gandalf01

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist in unterschiedlichen Fassungen bei DreamWorks Home Entertainment auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (7 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück
Preis: 2,99 EUR neu (gebraucht ab 0,48 EUR)
Stand: 23.11.2017 02:19:25
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Shrek 3 - Der Dritte
Preis: 3,88 EUR neu (gebraucht ab 0,10 EUR)
Stand: 23.11.2017 02:13:26
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Für immer Shrek - Das große Finale
Preis: 5,97 EUR neu (gebraucht ab 4,99 EUR)
Stand: 23.11.2017 06:07:13
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Monster AG (Special Collection)
Preis: 6,44 EUR neu (gebraucht ab 1,16 EUR)
Stand: 23.11.2017 02:07:09
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Ice Age
Preis: 1,98 EUR neu (gebraucht ab 1,89 EUR)
Stand: 23.11.2017 05:03:48
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Madagascar
Preis: 5,97 EUR neu
Stand: 23.11.2017 06:16:40
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Große Haie - kleine Fische
Preis: 3,50 EUR neu (gebraucht ab 1,96 EUR)
Stand: 23.11.2017 06:14:56
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Toy Story [Special Edition]
Preis: 6,27 EUR neu (gebraucht ab 4,68 EUR)
Stand: 23.11.2017 03:58:21
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Ab durch die Hecke
Preis: 5,14 EUR neu (gebraucht ab 5,99 EUR)
Stand: 22.11.2017 17:28:47
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kung Fu Panda
Preis: 5,50 EUR neu (gebraucht ab 4,00 EUR)
Stand: 23.11.2017 06:36:01
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Monster House (USAUSA, 2006)
OT: Monster House, Regie: Gil Kenan
Mit: Steve Buscemi, Mitchel Musso, Sam Lerner, Spencer Locke, ...

Die Legende von Beowulf (USAUSA, 2007)
OT: Beowulf, Regie: Robert Zemeckis
Mit: Robin Wright Penn, Anthony Hopkins, Ray Winstone, John Malkovich, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Fantasy

Unheimliche Schattenlichter (USAUSA, 1983)
Supernatural - Staffel 2 (USAUSA, 2006)
Supernatural - Staffel 3 (USAUSA, 2007)
Der Todesengel aus der Tiefe (USAUSA, 2001)
Charlie und die Schokoladenfabrik (GroßbritannienGroßbritannien, USAUSA, 2005)
X-Men (USAUSA, 2000)
Franklyn - Die Wahrheit trägt viele Masken (FrankreichFrankreich, GroßbritannienGroßbritannien, 2008)
Harry Potter und die Kammer des Schreckens (USAUSA, 2002)
Superman Returns (AustralienAustralien, USAUSA, 2006)
Buffy - Im Bann der Dämonen - Staffel 3 (USAUSA, 1998)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange