Verschollen im Bermuda-Dreieck

Originaltitel: Airport '77
Alternativtitel: Airport '77 - Verschollen im Bermuda-Dreieck
Airport III - Verschollen im Bermuda-Dreieck
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1977
Regie: Jerry Jameson

Darsteller

Figur

Jack Lemmon   Capt. Don Gallagher
Lee Grant   Karen Wallace
Brenda Vaccaro   Eve Clayton
Joseph Cotten   Nicholas St. Downs III
Olivia de Havilland   Emily Livingston
James Stewart   Philip Stevens
George Kennedy   Joe Patroni
Darren McGavin   Stan Buchek
Christopher Lee   Martin Wallace
Robert Foxworth   Chambers
Robert Hooks   Eddie
Monte Markham   Banker
Kathleen Quinlan   Julie
Gil Gerard   Frank Powers
James Booth   Ralph Crawford
  
Genre: Thriller
Sequels: Airport (1970)
Giganten am Himmel (1974)
Verschollen im Bermuda-Dreieck (1977)
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Es könnte nicht schlimmer kommen. Erst versuchen Gangster ein Flugzeug in ihre Gewalt zu bekommen, doch dann gerät die Maschine in einen Sturm und stürzt über dem berüchtigten Bermuda Dreieck ins Meer. Eine dramatische Rettungsaktion beginnt, und die Passagiere kämpfen verzweifelt gegen die Zeit und um ihr Leben, bevor der Wasserdruck das Flugzeug zerstört...

Kommentar

Der dritte Teil der Airport Serie, und dieses mal gibt es wirklich einen Flugzeugabsturz, während die Maschinen in den ersten beiden Teilen noch sicher landen konnte. Daß die Maschine hier dabei im Meer versinkt steigert natürlich die Dramatik um ein Vielfaches, denn der Wasserdruck droht die Maschine zu zerstören, und gleichzeitig hält der Sauerstoffvorrat auch nicht ewig. Daher ist der Film nach dem Absturz ein Wettlauf mit der Zeit und gegen das Wasser, was hier sehr schön dargestellt ist. Gerade wenn das Wasser allmählich einzudringen beginnt und die Passagiere auf sich selbst gestellt sind, bis das Flugzeug überhaupt gefunden wird und die Rettungsmaßnahmen anlaufen können. Nur, wie rettet man Passagiere aus einem Flugzeug unter Wasser?
Daß der Film trotz der Dramatik und der spannenden Rettung, die ebenso ungewöhnlich wie nervenzehrend verläuft, bei mir nur 4 von 5 Punkten erhält liegt an dem gekünstelten Grund für den Absturz. Ein einfaches Unwetter hätte es hier auch getan, als Beispiel, statt dessen müssen wieder Gangster herhalten, die schließlich den Absturz verursachen. In drei von fünf Airport Teilen wird menschliche Kriminalität als Ursache genommen - wenig kreativ für Katastrophenfilmszenarien. Es gibt sicherlich tausend Sachen, die passieren können, aber hier dienen die Gangster wirklich nur als Alibi. Lange eingeführt mit ihren präzisen Vorbereitungen kommen sie fast als Hauptrollen rüber, um dann beim Absturz einfach ausgeschaltet zu werden. Von da an sind sie praktisch nicht mehr vorhanden, und der Film springt auf die Passagiere, die nun um, ihr Überleben kämpfen. Da wurde für mich Potential verschenkt.
Natürlich ist auch hier wieder eine ganze Riege an Stars am Werke. Angefangen bei Altstar James Stewart (Das war der wilde Westen) über Jack Lemmon (Das große Rennen um die Welt) bis zu Christopher Lee (Dracula - Nächte des Entsetzens) ist einiges dabei, was in Hollywood Rang und Namen hat oder hatte. Und irgendwie scheinen die Stars solche Katastrophenfilme geliebt zu haben, da sie regelmäßig Schlange standen, um dabeisein zu können. Und nicht nur das, denn hier wurde ihnen auch viel abverlangt, weniger schauspielerisch, als körperlich. In diesem Film ist es der Kampf gegen die Wassermassen, der natürlich am Ende gewonnen wird, denn ein Happy End war bei diesen Filmen am Ende mehr oder weniger Pflicht. Auch wenn natürlich immer einige ihr Leben dabei lassen müssen, um die Dramatik zu erhöhen.
Und auch hier gilt wieder, kein Katastrophenfilm ohne eine zusätzliche kleine Katastrophe in Form einer gescheiterten Ehe. Es ist ja schon seltsam mit den Amerikanern. Auf der einen Seite sind sie so prüde, daß sie schon gegen eine nackte Brust Sturm laufen, doch andererseits lieben sie scheinbar Seitensprünge und Scheidungen über alles, denn so etwas ist dann wieder normal in ihren Filmen, jedenfalls jener dieser Zeit.

Fazit: Ein weiterer spannender Katastrophenfilm aus der Airport Serie, der an Dramatik gegenüber dem Vorgänger boch einmal zulegt, aber mit der uninspirierten Gangstergeschichte Potential verschenkt. Dennoch eine Empfehlung an diejenigen, die solche Filme mögen, die Katastrophe wurde toll umgesetzt, einschließlich der Rettungsmaßnahmen und menschlichen Tragödien.

Filmreview von: Gandalf01 / Alle Reviews von Gandalf01

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Universal einzeln und und als Teil einer Komplettbox mit allen vier Airport Filmen auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (3 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Airport '80 - Die Concorde
Preis: 2,93 EUR neu (gebraucht ab 9,60 EUR)
Stand: 28.04.2017 13:21:07
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Airport
Preis: 1,65 EUR neu (gebraucht ab 0,87 EUR)
Stand: 28.04.2017 13:09:35
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Erdbeben
Preis: 1,00 EUR neu (gebraucht ab 1,02 EUR)
Stand: 28.04.2017 13:11:01
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Achterbahn
Preis: 5,25 EUR neu (gebraucht ab 3,94 EUR)
Stand: 28.04.2017 13:07:13
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Das Concorde Inferno
Preis: 4,29 EUR neu (gebraucht ab 3,29 EUR)
Stand: 28.04.2017 05:25:07
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Airport - 4 Disc Ultimate Collection [4 DVDs]
Preis: 3,92 EUR neu (gebraucht ab 3,00 EUR)
Stand: 28.04.2017 14:12:50
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Starflight One - Irrflug ins All [Special Edition] [2 DVDs]
Preis: 9,75 EUR neu (gebraucht ab 9,40 EUR)
Stand: 28.04.2017 06:24:35
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Poseidon Inferno
Preis: 14,50 EUR neu (gebraucht ab 10,98 EUR)
Stand: 28.04.2017 14:35:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Airport [Blu-ray]
Preis: 5,99 EUR neu (gebraucht ab 5,00 EUR)
Stand: 28.04.2017 04:41:51
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Erdbeben [Blu-ray]
Preis: 5,99 EUR neu (gebraucht ab 4,44 EUR)
Stand: 28.04.2017 05:04:21
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Mayday
Preis: 1,00 EUR neu (gebraucht ab 3,27 EUR)
Stand: 28.04.2017 13:35:39
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Flammendes Inferno [Blu-ray]
Preis: 7,47 EUR neu (gebraucht ab 4,77 EUR)
Stand: 28.04.2017 14:18:01
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
SOS über dem Pazifik
Preis: 8,26 EUR neu
Stand: 28.04.2017 06:19:38
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Flug in Gefahr
Preis: 4,83 EUR neu (gebraucht ab 8,00 EUR)
Stand: 28.04.2017 13:10:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Airport (USAUSA, 1970)
OT: Airport, Regie: George Seaton
Mit: Burt Lancaster, Dean Martin, Jean Seberg, Jacqueline Bisset, ...

Achterbahn (USAUSA, 1977)
OT: Rollercoaster, Regie: James Goldstone
Mit: George Segal, Richard Widmark, Timothy Bottoms, Henry Fonda, ...

Die Odyssee der Neptun (KanadaKanada, 1973)
OT: The Neptune Factor, Regie: Daniel Petrie
Mit: Ben Gazzara, Ernest Borgnine, Yvette Mimieux, Walter Pidgeon, ...

Die Höllenfahrt der Poseidon (USAUSA, 1972)
OT: The Poseidon Adventure, Regie: Ronald Neame
Mit: Gene Hackman, Ernest Borgnine, Red Buttons, Carol Lynley, ...

Space Camp (USAUSA, 1986)
OT: SpaceCamp, Regie: Harry Winer
Mit: Kate Capshaw, Lea Thompson, Kelly Preston, Larry B. Scott, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

The Silent House (UruguayUruguay, 2010)
Mörderisch (USAUSA, 1961)
Blaue Literatur (JapanJapan, 2009)
Give me Love (FrankreichFrankreich, 1978)
Das Halstuch (DeutschlandDeutschland, 1962)
(de.hotworld.calibru.core.exceptions.CalibruException: TagForeach.execute: no iterator returned for i3
, )
Devil Inside (USAUSA, 2012)
Der Staatsfeind Nr. 1 (USAUSA, 1998)
Der Zinker (DeutschlandDeutschland, 1963)
Star Trek Into Darkness (USAUSA, 2013)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
erik, 05.07.10
Dieses Werk ist unter den wenigen von mir gesehenen Katastrophenfilmen aus den 70ern der „schlechteste“ den ich kenne, und das liegt an folgenden Dingen: Bevor das Flugzeug abstützt sieht man einfach nur ein paar Passagiere die sich an Bord vergnügen. Der Absturz wird gut dargestellt und kann auch heute noch überzeugen. Ab da erwartet man ja eigentlich einen extrem spannenden Terrorfilm bei dem einem die Luft weg bleibt(Sprich: die Leute stehen jede Minute kurz vor dem ertrinken und müssen sich von einer schlimmen Situation durch die nächste kämpfen.) Aber solche nerven zerfetzenden Szenen gibt es hier nicht, alle Passagiere sitzen nur mit verheulten Gesichtern in einem Aufenthaltsraum und warten auf ihre Rettung, nur die Bord-Angestellten(Hauptsächlich der Pilot) trauen sich in die unteren Räume des Fliegers, und selbst da steht das Wasser nur bis zu den Knien. Das einzige was den Film sehenswert macht sind die 70er-Jahre-Effekte. An jedem Fenster sieht man wie sich das Wasser staut und besonders die Außenaufnahmen des versunkenen Fliegers haben es mir angetan. Ach, und abgesehen dass am Anfang mahl jemand Bermudadreieck sagt hat der Film rein gar nichts mit der titelgebenden Unglücksstelle zutun. Fazit: Der 70er-Jahre-charme und die tollen Kulissen/Effekte sind das einzige das den Film vor dem Absturz retten. und so ist Der grade noch so durchschnitt.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange