Die Würger von Bombay

Originaltitel: The Stranglers of Bombay
Alternativtitel: The Stranglers of Benegal
Herstellungsland: GroßbritannienGroßbritannien
Erscheinungsjahr:  1960
Regie: Terence Fisher

Darsteller

Figur

Guy Rolfe   Captain Harry Lewis
Jan Holden   Mary Lewis
Andrew Cruickshank   Col. Henderson
George Pastell   Hohepriester der Kali
Marne Maitland   Patel Shari
Paul Stassino   Lt. Silver
Allan Cuthbertson   Captain Christopher Connaught-Smith
Michael Nightingale   Sidney Flood
John Harvey   Burns
David Spenser   Gopali Das
  
Genre: Hammer-Filme, Fast vergessene Filme
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Indien 1826. Das Land steht unter der Kontrolle der Briten, doch die Sicherheit im Land kann nicht gewährleistet werden. Immer wieder verschwinden Menschen und ganze Karawanen spurlos. Hinter dem ganzen verbirgt sich der Geheimkult der Thuggee. Im Auftrag der Göttin Kali überfallen sie Händler, die Opfer werden mit einem Seidenschal erwürgt und verscharrt. Captain Lewis lebt schon seit Jahren in Indien und hat bereits eigene Recherchen zu den verschwundenen Personen angestellt, er will dem nachgehen, doch der Posten wird dem kurzsichtigem Captain Connaught-Smith zugeteilt. Egal welche Beweise Captain Lewis ihm für die Existenz eines Geheimbundes auch vorträgt, keiner will ihm glauben. Als Captain Lewis erfährt, dass eine große Karawane unter der Obhut von Captain Connaught-Smith losgezogen ist, reitet er hinterher, um sie zu warnen, kommt jedoch zu spät. Mitglieder der Thuggee hatten sich als Mitreisende eingeschleust und in der Nacht alle ermordet. Nun liegt es an Captain Lewis, den Kult aufzudecken, doch ...

Kommentar

Mit dem Namen Hammer verbinden die meisten klassische Gruselfilme, Thriller oder Science-Fiction, doch die britische Filmproduktion hat sich auch anderen Bereichen gewidmet. So wird uns hier unter der Regie von Terence Fisher (Der Fluch von Siniestro, Die brennenden Augen von Schloss Bartimore), der sonst eher im Hammer typischen Genres beheimatet war, ein Abenteuerfilm über den geheimen Kult der Thuggee präsentiert. Dem Kinopublikum wurden die Thuggee vor allem durch Steven Spielbergs Indiana Jones und der Tempel des Todes bekannt.

Die Geschichte basiert sehr lose auf wahren Begebenheiten. Die britische Kolonialverwaltung bekämpfte und infiltrierte die Thuggee in den 1830 Jahren. Die Story wird interessant vorgetragen und setzt einige deftige Szenen ein, so wird gefoltert, Leichen ausgebuddelt, eine Frau bekommt eine abgehackte Hand zugeworfen und der Hauptdarsteller Guy Rolfe (Dolls) wird auf dem Boden gefesselt von einer Kobra angegriffen, wird hierbei aber von einer Glasscheibe geschützt, was der Zuschauer nicht erkennt. Der Kampf zwischen dem Mungo, der Rolfe rettet, und der Kobra wurde jedoch nicht für den Film inszeniert, die Szene stammt aus Dokumentarfilm-Archivmaterial. Auch wird gezeigt, wie die Kali-Krieger vom Hohepriester auf ihre Raubzüge vorbereitet werden. Gedreht wurde das ganze in den britischen Bray Studios. Um den Dokumentarcharakter zu unterstreichen und das Ganze somit glaubwürdiger vorzutragen, entschied man sich dazu, in schwarzweiß zu drehen.

Der Film ist zwar kein Reißer, vermag aber durchaus zu unterhalten. Er zählt trotz der Popularität der Hammer-Filme jedoch zu den eher unbekannteren Werken.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film lief in Deutschland bisher nur im Fernsehen, in Amerika ist er bei Sony Pictures Home Entertainment in der Icons of Adventure Collection zusammen mit 3 weiteren Hammer-Produktionen auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (5 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Coming soon > Horror > Artikel 1 - 0 von 0
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Hammer-Filme

Dämonen der Seele (GroßbritannienGroßbritannien, 1972)
Ein Toter spielt Klavier (GroßbritannienGroßbritannien, 1961)
Herrscherin der Wüste (GroßbritannienGroßbritannien, 1965)
The Resident (GroßbritannienGroßbritannien, USAUSA, 2010)
Gefrier-Schocker - Kinder des Vollmonds (GroßbritannienGroßbritannien, 1980)
Captain Kronos - Vampirjäger (GroßbritannienGroßbritannien, 1973)
Crescendo - Die Handschrift des Satans (GroßbritannienGroßbritannien, 1970)
Die Würger von Bombay (GroßbritannienGroßbritannien, 1960)
Sie sind verdammt (GroßbritannienGroßbritannien, 1963)
Frankensteins Höllenmonster (GroßbritannienGroßbritannien, 1974)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange