Pulp Fiction

Originaltitel: Pulp Fiction
Alternativtitel: Ponyvaregény
Di Su Xiao Shuo
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1994
Regie: Quentin Tarantino

Darsteller

Figur

John Travolta   Vincent Vega
Samuel L. Jackson   Jules Winnfield
Tim Roth   Pumpkin - Ringo
Amanda Plummer   Honey Bunny - Yolanda
Eric Stoltz   Lance
Bruce Willis   Butch Coolidge
Ving Rhames   Marsellus Wallace
Phil LaMarr   Marvin
Maria de Medeiros   Fabienne
Rosanna Arquette   Jody
Uma Thurman   Mia Wallace
  
Genre: Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Vincent und Jules sind zwei coole Auftragskiller die im Namen ihres Bosses Marsellus Wallace einen Koffer bei ein paar Gangstern abholen sollen, der Marsellus gehört und womit diese ihn bescheißen wollten.
Leider bezahlen sie ihren Verrat mit dem Leben und auch dem Kleinganoven den die beiden mitnehmen, fliegt kurze Zeit später die Visage aus dem Gesicht da ihm Vincent aus Versehen in den Kopf schießt.

Hilfe um die Scheiße zu beseitigen, bekommen sie vom professionellen Mr. Wolfe und Marsellus Wallace selbst, bei dem Vincent einen Stein im Brett hat nachdem er sich wie vom Boss gewünscht, ein wenig um dessen Frau gekümmert hatte.
Dass diese Nacht ein klein wenig anders verlief als sie es dem großen Boss dann erzählten liegt daran, dass Mia Wallace eine Überdosis Heroin erwischte und nur durch eine ins Herz gestochene Adrenalinspritze wieder zurück geholt werden konnte. Außer dieser brisanten Actioneinlage verlief die Nacht in dem 50er Jahre Stil Restaurant bei dem sie nebenbei einen Preis fürs Tanzen erhielten, ganz gut.

Währenddessen gewinnt der von Wallace bezahlte Boxer Butch einen großen Kampf bei dem er eigentlich verlieren hätte sollen, doch durch die gezielt gesetzten Wetten gewinnt er so eine Menge Geld. Obwohl er sich mit Freundin Fabienne damit absetzen wollte, muss er noch einmal in seine Wohnung zurück um eine vergesse Uhr zu holen. Auf dem Weg zurück trifft er zufällig auf den großen Boss persönlich der ihn prompt niederstrecken will wegen des Verrates. So gelangen sie im Eifer des Gefechts an zwei Sadisten die sie zwecks Vergewaltigung als Sex Sklaven in ihrer Folterkammer gefangen halten...
...nachdem in einem nicht weit entfernten Lokal ein kleines Gaunerpärchen plant das Restaurant aus zu rauben…

Kommentar

Pulp Fiction ist die 7fach Oscar nominierte, super brillante, schwarze Action-Komödie von Kult Regisseur Quentin Tarantino (From Dusk Till Dawn, Kill Bill: Vol. 1, Kill Bill: Vol. 2, Death Proof - Todsicher) der hier nicht nur Regie führte sondern auch das Drehbuch schrieb wofür er letztendlich dann den Oscar erhielt. Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme in Cannes und zahlreichen anderen Preisen und Nominierungen, bietet der mit dem geringen Budget von nur 8 Millionen Dollar gedrehte Film alles was man sich von einem typischen Tarentino halt erwartet:
Richtig krank und brutal, aber mega cool und kultig!

Angelehnt an der Titelgebenden Trivial- oder Schundliteratur (auf Englisch: Pulp Fiction) dreht sich die clevere Story um Sex, Gewalt und Drogen, gemischt mit viel Humor und tieferen Sinn. So werden außerdem auch viele verschiedene einzelne Episoden, die aber alle in irgendeiner Weise zusammen gehören, erst zum Schluss zusammen gefügt. Mehrmals wird zwischen verschiedenen Schauplätzen, Zeiten und Handlungen herum gesprungen bis sich eben alles zu einem Ganzen fügt und man das erst danach so richtig versteht.
Dies alles passiert auf teilweise echt kranke, brutale, schockierende und bizarre Art und Weise und manche Szenen sind sicherlich nix für schwache Gemüter.
Ich mein das extreme hierbei ist ja die Art und Weise wie der Zuschauer die Achterbahnfahrt miterlebt. Zuerst wird viiiiiel Blödsinn geredet mit wirklich viiel Text. Sei dies nun über Fast Food und generell das Essen, über Fußmassagen, Gott, Wunder und was weiß ich noch alles. Und dann auf einmal urplötzlich ohne dass man es erwartet- zack, bumm, peng und alle werden kalt gemacht oder die Action als Honey Bunny zu Beginn nach dem zuckersüßen Reden über die Raubüberfälle und dem ganzen bla, bla plötzlich aufsteht und den coolen Spruch loslässt- und Zack die ultrageile Musik! Genial.
Das ist so cool und wird immer cooler je öfter man den Film sieht. Wobei ich nicht nur die extremen Sprüche übers „ausschlecken“ usw. oder sämtliche Kraftausdrücke die die Palette so hergibt meine, sondern generell manche Szenen wie etwa die als John Travolta (Wehrlos - Die Tochter des Generals, Im Körper des Feindes, Passwort: Swordfish, Mad City) nach dem Heroin Schuss Auto fährt und dabei drein schaut…, als Uma Thurman (Jennifer 8, Kill Bill – Volume 1+2, Paycheck – Die Abrechnung, Batman & Robin) nach der Überdosis die Spritze ins Herz kriegt oder der Blick von Bruce Willis (The Sixth Sense, Tödliche Nähe, Tödliche Gedanken, Der Tod steht ihr gut) der abhauen wollte und dann stehen bleibt und zurück geht weil er Ving Rhames (Dawn of the Dead, Mission: Impossible 1-2-3, Con Air, Day of the Dead) stöhnen und schreien hört wegen der Vergewaltigung und sich dann in aller Ruhe eine Waffe aussucht…Geil. Das hat echt Stil.

Genau wie die Musik den ganzen Film über und die Palette an großartigen Schauspielern die sicherlich auch maßgeblich für den sensationellen Erfolg war. So war der Streifen für viele Darsteller der internationale Karriere Durchbruch.
Uma Thurman und John Travolta etwa erhielten beide eine Oscar Nominierung und einen Golden Globe. (Nicht zu vergessen deren legendäre Tanzeinlage!)
Auch für Ving Rhames war die Rolle des Gangsterbosses sein Karrieresprungbrett. Bruce Willis ist ultracool wie immer, Samuel L. Jackson (Snakes on a Plane, Jumper, Tödliche Weihnachten, Sphere - Die Macht aus dem All) bleibt einem mit der krassen Frisur in Erinnerung und Harvey Keitel (Im Zeichen der Jungfrau, Roter Drache, From Dusk Till Dawn) hat ebenfalls eine für ihn typische Rolle. Tarantino selbst hat natürlich auch hier wieder einen Part wie auch schon in den anderen seiner Filme auch.

Fazit: Dieser Film scheidet wahrlich die Geister. Während Tarantino Fans voll auf ihre Kosten kommen, finden ihn andere widerum nur schrecklich, blöd und langweilig. Ich für meinen Teil steh voll auf das kranke Teil!!

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist in etlichen Auflagen auf DVD erschienen, u.a. bei BMG Video / UFA, bei Miramax / Buena Vista und bei Universum Film.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (15 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
From Dusk Till Dawn
Preis: 4,14 EUR neu (gebraucht ab 3,77 EUR)
Stand: 21.10.2017 15:53:41
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Jackie Brown [DVD]
Preis: 4,86 EUR neu (gebraucht ab 3,15 EUR)
Stand: 21.10.2017 15:38:39
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Reservoir Dogs
Preis: 5,37 EUR neu (gebraucht ab 3,02 EUR)
Stand: 21.10.2017 13:09:30
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kill Bill: Volume 1
Preis: 4,96 EUR neu (gebraucht ab 6,50 EUR)
Stand: 21.10.2017 15:50:57
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kill Bill - Vol. I & II (Steelbook) [2 DVDs]
Preis: 12,98 EUR neu (gebraucht ab 12,92 EUR)
Stand: 21.10.2017 15:40:05
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kill Bill: Volume 2
Preis: 3,49 EUR neu (gebraucht ab 0,76 EUR)
Stand: 21.10.2017 15:51:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Django Unchained
Preis: 2,90 EUR neu (gebraucht ab 0,70 EUR)
Stand: 21.10.2017 16:20:59
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Inglourious Basterds
Preis: 1,90 EUR neu (gebraucht ab 0,12 EUR)
Stand: 21.10.2017 14:31:40
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Léon - der Profi (Director's Cut, Digital Remastered)
Preis: 6,00 EUR neu (gebraucht ab 5,00 EUR)
Stand: 21.10.2017 01:58:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Fight Club
Preis: 5,91 EUR neu (gebraucht ab 4,00 EUR)
Stand: 21.10.2017 16:25:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

From Dusk Till Dawn (USAUSA, 1996)
OT: From Dusk Till Dawn, Regie: Robert Rodriguez
Mit: Harvey Keitel, George Clooney, Quentin Tarantino, Juliette Lewis, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

From Hell (USAUSA, 2001)
Blue Velvet (USAUSA, 1986)
Humans (FrankreichFrankreich, LuxemburgLuxemburg, SchweizSchweiz, 2009)
Alien Raiders (USAUSA, 2008)
Frenzy (GroßbritannienGroßbritannien, 1972)
Runner Runner (USAUSA, 2013)
Derek Flint - Hart wie Feuerstein (USAUSA, 1967)
Die sechs Verdächtigen (USAUSA, 1968)
3 Minutes (ItalienItalien, USAUSA, 2014)
Projekt 2 (SpanienSpanien, 2007)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
erik, 09.09.09
Der Film ist einfach Kult.Die Storys der verschiedenen Hauptcharaktere werden mit ultra coolen Sprüchen und sehr viel Humor ginial in Szene gesetzt.Besonders hat mir die Episode der beiden Auftragskiller vincent und Jules gefallen,die Beiden sind mittlerweile genau so kult wie der Film selbst und auch der Auftritt von Tarantino ist sehr gut gelungen.Ein Top Review bei dem ich in allen Punkten zu stimmen kann und trotz der über zwei Stunden laufzeit ist der Film zu keiner Sekunde langeweillig.
 
schnuff, 09.09.09
Der Film war und bleibt auf immer eine Offenbarung für mich. Als ich ihn damals im Kino das erste mal sah, konnte ich es kaum fassen. Genialer geht es kaum.
 
Staudenmaier007, 30.06.11
Kult - Meisterwerk - großes Kino all das reicht kaum aus diesen Streifen treffend darzustellen. Ist es die Leistung der Darsteller ? Die Story ? Oder die unglaublich coolen Sprüche die diesen Film zu meinen persönlichen Top 10 zählen lassen ? Alles zusammen macht wohl die Mischung und deshalb 5 von 5 "Ich liebe Dich - Honey-Bunnie" für dieses Gangster-Epos
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange