Graf Zaroff - Genie des Bösen

Originaltitel: The Most Dangerous Game
Alternativtitel: The Hounds of Zaroff
Die Insel des Grauens
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1932
Regie: Ernest B. Schoedsack
Irving Pichel

Darsteller

Figur

Leslie Banks   Graf Zaroff
Joel McCrea   Robert "Bob" Rainsford
Fay Wray   Eve Trowbridge
Robert Armstrong   Martin Trowbridge
Noble Johnson   Ivan
Steve Clemente   Tartar
Oscar 'Dutch' Hendrian   Scarface
William B. Davidson   Captain
  
Genre: Klassiker
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Durch falsch positionierte Leuchten werden Schiffe an einer kleinen Privatinsel auf ein Riff gelockt. Die überlebenden Schiffbrüchigen werden vom Inhaber Graf Zaroff, einem russischen Aristokraten, in seiner Festung aufgenommen. So gelangt auch der erfahrene Jäger Bob Rainsford zu Graf Zaroff, wo er zusammen mit zwei weiteren Gästen gut versorgt wird. Begeistert erzählt ihm der Graf, dass er ebenfalls ein passionierter Jäger ist und auf der Insel das gefährlichste Tier der Welt jagt. Nachdem ein Gast verschwunden ist geht er der Sache zusammen mit dem zweiten Gast, Eve Trowbridge, auf dem Grund. Schnell lüften sie das Geheimnis, der Graf veranstaltet mit seinen Gästen eine Menschenjagd. Um seine Spielgefährten vom Ernst seiner Absicht zu überzeugen werden sie in seinen speziellen Trophäenraum geführt. Doch im Trophäenraum werden sie von Graf Zaroff und seinen Dienern überrascht, die beiden bekommen ein paar Stunden Vorsprung, danach beginnt die gnadenlose Jagd. Sie ...

Kommentar

Nach der Kurzgeschichte "The Most Dangerous Game" von Richard Connell drehten Ernest B. Schoedsack (Panik um King Kong) und Irving Pichel (SHE - Herrscherin einer versunkenen Welt) diesen SW-Klassiker, eine Mischung aus Abenteuerfilm und Triller mit dem Thema Menschenjagd. Hierbei war von der damals angeschlagenen Produktionsfirma RKO Radio Pictures ein knappes Budget von gerade mal 200.000 US-Dollar angesetzt. Der Film selbst wurde nur in Studiokulissen gedreht, die übrigens auch für King Kong und die weiße Frau verwendet wurden. Auch Fay Wray darf genau wie in King Kong und die weiße Frau hier die hilflose Frau in Nöten spielen, Robert Armstrong, der hier ihren Bruder spielt, wurde durch seine Rolle als Carl Danham in King Kong und die weiße Frau weltbekannt. Aber auch wenn die beiden Filme viel miteinander verbindet, wurde "Graf Zaroff" hierzulande erst sehr viel später bekannt, die Firma Jugendfilm brachte ihn am 6.8.1976 in die deutschen Kinos. Bis dahin hatte der Film schon zwei Remakes erfahren, eines 1945 durch RKO Radio Pictures selbst unter dem Titel "A Game of Death" und 1956 unter dem Titel "Der Sonne entgegen".

Der Film war der Grundstein für das Thema Menschenjagd, welches in vielen weiteren Filmen wie "Open Season - Jagdzeit", "Surviving the Game" und "Jäger der verschollenen Galaxie" aufgenommen wurde. Die Geschichte wird recht makaber dargestellt, Graf Zaroff, der hier grandios durch Leslie Banks verkörpert wird, spricht mit einer wahren Euphorie über die Jagd und die Auswirkung auf seinen Sexualdrang, für 1932 sehr gewagt. Auch der Trophäenraum, wo menschliche Köpfe seiner Opfer ausgestellt werden, ist sehr explizit und hat damals sicherlich geschockt.

Zur Jagd stehen Zaroff 20 große Dänische Doggen zur Seite, die teilweise vom Stummfilmkomiker Harold Lloyd ausgeliehen wurden. Diese wurden schwarz eingefärbt, damit sie noch böser und furcheinflößender aussahen. Die Geschichte selbst wird rasant, sehr spannend und ohne Längen vorgetragen, der Film wurde mehrmals nachgeschnitten, so dass in der deutschen Fassung gerade mal 60 Minute übrig blieben.

Fazit: Der Film vermag auch heute noch genau so zu unterhalten wie damals, ein zeitloser Klassiker, den ich jedem nur wärmstens empfehlen kann.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Anolis Entertainment mit gutem Bild und tollen Extras auf DVD erschienen. Daneben ist er in der colorierten Fasusng bei HMH - Hamburger Medien Haus auf DVD zu haben.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (13 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Der unheimliche Gast
Preis: 10,46 EUR neu
Stand: 19.01.2016 17:14:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
DIE WENDELTREPPE - by Robert Siodmak
Preis: 3,78 EUR neu (gebraucht ab 15,00 EUR)
Stand: 19.01.2016 17:47:38
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
King Kong und die weiße Frau
Preis: 5,96 EUR neu (gebraucht ab 5,00 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:07:11
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der Mann, der sein Gehirn austauschte
Preis: 9,60 EUR neu (gebraucht ab 0,92 EUR)
Stand: 23.02.2016 15:44:27
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Das alte, finstere Haus
Preis: 7,47 EUR neu (gebraucht ab 6,44 EUR)
Stand: 19.01.2016 17:39:40
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Plan 9 from Outer Space (OmU)
Preis: 5,00 EUR neu (gebraucht ab 2,95 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:18:07
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der Unsichtbare
Preis: 3,94 EUR neu
Stand: 23.02.2016 15:26:20
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Klassiker

Am Rande des Rollfelds (FrankreichFrankreich, 1962)
Die Nacht des Jägers (USAUSA, 1955)
Frankensteins Braut (USAUSA, 1935)
Die Nacht der reitenden Leichen (PortugalPortugal, SpanienSpanien, 1971)
Das Fenster zum Hof (USAUSA, 1954)
Meuterei auf der Bounty (USAUSA, 1962)
Die Erfindung des Verderbens (TschechoslowakeiTschechoslowakei, 1958)
King Kong und die weiße Frau (USAUSA, 1933)
Der Prozess (DeutschlandDeutschland, FrankreichFrankreich, ItalienItalien, 1962)
Was geschah wirklich mit Baby Jane? (USAUSA, 1962)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange