Die Rache der schwarzen Spinne

Originaltitel: Earth vs. the Spider
Alternativtitel: The Spider
Die Spinne - Ich muß Dich freßen, um zu leben!
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1958
Regie: Bert I. Gordon

Darsteller

Figur

June Kenney  Carol Flynn
Gene Persson  Mike Simpson
Ed Kemmer  Mr. Kingman
Gene Roth  Sheriff Cagle
June Jocelyn  Mrs. Jack Flynn
Hal Torey  Mr. Simpson
  
Genre: Tierhorror
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Nachdem Carols Vater am Vorabend nicht nach Hause kam, sucht sie ihn zusammen mit ihrem Freund Mike. Sie finden ein seltsames Seil, welches über die Straße gespannt wurde. Im Abhang liegt das Auto ihres Vaters, direkt neben dem Eingang einer Höhle. Da der Vater verschwunden ist, durchsuchen die beiden die Höhle und landen in einem riesigen Spinnennetz. Sie werden von einer Riesenspinne angegriffen, können jedoch fliehen. Sie berichten ihrem Biologielehrer von der Spinne, der sich an die Polizei wendet. Auch wenn die Polizei die Geschichte nicht glauben will, wird ein Suchtrupp und ein Wagen mit DDT in die Höhle geschickt. Das Tier wird vergiftet und in der Schule ausgestellt, wo es wieder zum Leben erwacht und die Stadt auf den Weg zu ihrer Höhle verwüstet. Doch ...

Kommentar

Bert I. Gordon (Die Insel der Ungeheuer, In der Gewalt der Riesenameisen, King Dinosaur) schuf einen Monsterspinnen-Klassiker nach der Vorlage von Jack Arnolds Tarantula (1955). Der Film bietet monstermäßige Unterhaltung vom Feinsten. Bei einer Spielzeit von gerade mal 72 Minuten kommen keine Längen auf. Die Spinne ist eine stark vergrößerte Vogelspinne, welche jedoch von der Größe variiert. In der Schule ist sie nur ein paar Meter groß, als sie in der Stadt rumläuft ist Sie haushoch. Die Höhlen sind durch fluoreszierendes Moos immer gut ausgeleuchtet (wie praktisch). Auch bei den Höhlenaufnahmen sieht man natürlich, dass es Studiokulissen sind, was aber die beängstigende und klaustrophobische Atmosphäre nicht beeinträchtigt. Der Film ist auf jeden Fall unterhaltsam und empfehlenswert.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Anolis Entertainment in der Serie "Die Rückkehr der Galerie des Grauens" auf DVD erschienen. INTER-PATHÉ-FILM hat den Film stark gekürzt auf Super 8 unter dem Titel "Die Spinne - Ich muß Dich freßen, um zu leben!" veröffentlicht.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (21 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Der Satan mit den 1000 Masken - Die Rückkehr der Galerie des Grauens 3 [Limited Edition]
Preis: 10,00 EUR neu (gebraucht ab 12,00 EUR)
Stand: 24.10.2014 16:05:21
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Gigant des Grauens - Die Rückkehr der Galerie des Grauens 6 [2 DVDs]
Preis: 17,99 EUR neu (gebraucht ab 39,99 EUR)
Stand: 24.10.2014 14:39:13
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Bestie des Grauens - Die Rückkehr der Galerie des Grauens 4 [Limited Edition]
Preis: 39,99 EUR neu
Stand: 24.10.2014 13:28:48
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
In den Klauen der Tiefe - Die Rückkehr der Galerie des Grauens 8 [Limited Edition]
Preis: 16,00 EUR neu
Stand: 24.10.2014 16:43:11
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der Mann mit den Röntgenaugen - Die Rückkehr der Galerie des Grauens 10 [Limited Edition]
Preis: 43,49 EUR neu
Stand: 24.10.2014 16:54:59
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Tierhorror

Tremors 3 - Die neue Brut (USAUSA, 2001)
Matinee (USAUSA, 1993)
The Killer Snakes (HongkongHongkong, 1974)
Sharkman - Schwimm um dein Leben! (USAUSA, 2005)
Dobermänner - Zum Töten abgerichtet (USAUSA, 1978)
Mothra bedroht die Welt (JapanJapan, 1961)
Wolfsziegel (FrankreichFrankreich, 1972)
12 Days of Terror (SüdafrikaSüdafrika, 2004)
Animal Rage (ItalienItalien, USAUSA, 1988)
Boa vs. Python - Duell der Killerschlangen (USAUSA, 2004)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
erik, 18.08.09
Ein richtig klassiches B-Movie der 50er Jahre mit allen Klischees und albernheiten die so ein Film braucht.Die Darsteller machen ihre Arbeit gut aber natürlich ist die riesen-Spinne der Star des Films.Von der Machart her ähnelt der Film Tarantula ein wenig,die Spinne wurde auch immer ins Bild reinkopiert und sieht auch heute noch sehr Realistich aus.Doch im Gegensatz zu Tarantula weiß hier schon nach der ersten viertelstunde jeder das eine Spinne für die Todesfälle verantwortlich ist,das ist sehr gut,da so ne Menge Leerlauf in dem einfach nur gerätzelt wird was die Unfälle verursacht hat,weg fällt.So bleibt nartürlich ne Menge Zeit für Action und die Spinne kann eine ganze Stadt zerstören.Auch die Szenen in der Höhle haben mir gut gafallen da es sogar spannend war zu sehen ob die Beiden Teens wieder raus kommen.außerdem fand ich es gut das man sogar die ausgesaugten Menschen und Blut gesehen hat was für einen Film aus den 50er schon besonders ist.
 
Berti, 18.08.09
Oje. Auch wenn ich mit meiner Meinung eher alleine da steh, muss ich sagen dass ich den Film zwar ganz nett fand, mehr aber auch nicht. Die Geräusche - immer wenn die Spinne kam, die oben schon erwähnt wurden, haben für mich die ganze Stimmung ruiniert. Die Spinne sieht zwar sehr gut aus, die Schauspieler sind auch ganz nett, dafür ist die Spannung für mich gleich Null (außer als die Tennys Musik machten und tanzten und die tot geglaubte Spinnen wieder erwachte) Das Spinnenetzt schaut total unecht aus und die Höhle nicht anders.... Fazit: Freunde des B-Movies werden den Film sicher lieben, andere könnten ihn so wie ich vielleicht eher mittelmäßig finden.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange