Basic Instinct

Originaltitel: Basic Instinct
Alternativtitel: Ice Cold Desire
Love Hurts
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1992
Regie: Paul Verhoeven

Darsteller

Figur

Michael Douglas   Det. Nick Curran
Sharon Stone   Catherine Tramell
Jeanne Tripplehorn   Dr. Beth Garner
George Dzundza   Gus Moran
Leilani Sarelle   Roxy
Dorothy Malone   Hazel Dobkins
Wayne Knight   John Correli
Daniel von Bargen   Lt. Marty Nilsen
Stephen Tobolowsky   Dr. Lamott
Mitch Pileggi   Internal Affairs-Fahnder
James Rebhorn   Dr. McElwaine
Denis Arndt   Lt. Philip Walker
Bruce A. Young   Andrews
Chelcie Ross   Capt. Talcott
  
Genre: Erotik, Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Der erfolgreiche Rocksänger Johnny Boz wird mit einem weißen Seidenschal ans Bett gefesselt und während eines heißen Sexspielchens mit einem Eispickel bestialisch abgeschlachtet. Ermittler in diesem besonders brutalen Mordfall sind Detective Nick Curran und sein Partner Gus, die bald die Freundin des Opfers, die schöne und reiche Schriftstellerin Catherine Tramell, verdächtigen. Die Millionärin war nicht nur in der Nacht vor seinem Tod mit ihm zusammen, sie hat auch zufällig ein paar Monate zuvor ein Buch veröffentlicht, in dem ihre Romanfigur – ein ehemaliger Rockstar – mit einem Eispickel ermordet wird. Da sie in dem Buch haargenau die Details des Mordes beschrieb, hat sie daher natürlich ein perfektes Alibi. Trotzdem bleibt sie verdächtig und wird daher von Nick, dem Cop, der sich gerade von einer Alkohol- und Drogenabhängigkeit erholt hat, beschattet. Er findet heraus, dass sie unter anderem auch ein Buch schrieb, indem ein kleines Mädchen ihre Eltern ermordet. Zufälligerweise starben auch ihre Eltern an einem merkwürdigen „Unfall“. Der Detective ist fasziniert von der eiskalten, geheimnisvollen, blonden Schönheit, die auch schon munter an einem neuen Roman schreibt. Darin verliebt sich ein Polizist in die falsche Frau, die ihn später dann ermorden wird. Weil Nick bald der Anziehungskraft des blonden Vamps total verfallen ist, lässt er sich trotz der Gefahr, das nächste Opfer zu werden, auf eine heiße Affäre mit Catherine ein. Diese benutzt ihn als Vorlage für ihre Hauptfigur zum recherchieren und weiß bald alles aus seiner Vergangenheit, was ihm bei ihr nur ganz langsam nach und nach gelingt. Wie sich rausstellt, ist die undurchsichtige Schönheit auch Frauen nicht abgeneigt und hatte im College sogar ein Verhältnis mit Currans Ex-Freundin und Psychotherapeutin Beth! Wird sie Nick, nachdem ihr Buch nun abgeschlossen ist, auch töten? Entschließt sie sich, mit ihm zusammen zu bleiben oder war der Mörder nun doch ganz wer anderer?

Kommentar

Der niederländische Regisseurs Paul Verhoeven („Total Recall“, „Starship Troopers“) schuf 1992 mit Basic Instinct einen der größten Hits des Jahres. Der super raffinierte Erotik-Thriller spielte weltweit 360 Millionen Dollar ein und lockte in Deutschland 4,5 Millionen Besucher in die Kinos. Das skandalträchtige, drei Millionen US-Dollar teure Drehbuch lieferte Joe Eszterhas („Sliver“), für den dieser Film, genau wie für Paul Verhoeven, den Höhepunkt der Karriere bedeutete. Den interessanten Soundtrack liefert mal wieder der genialen Jerry Goldsmith, dessen Filmmusik hier sogar für den Oskar nominiert wurde. Ebenfalls nominiert und ausgezeichnet als „Beste Darstellerin“ und „Begehrenswerteste Frau“, wurde die Hauptdarstellerin Sharon Stone, die, dank ihrer Freizügigkeit, durch diesen Film über Nacht zum Superstar wurde. Der Grundstein für ihre weitere Karriere ist die weltweit bekannte „Verhörszene“ mit dem berühmtesten Beinüberschlag der Filmgeschichte mit der Stone einen neuen Rekord aufgestellt: Die Szene, in der Stone lasziv die Beine übereinander schlägt und der Zuschauer nur erahnen kann, ob sie ein Höschen trägt oder nicht, wurde quasi zum Standbild der Filmgeschichte erkoren. Laut der britischen Zeitung "The Sun" frieren britische DVD-Gucker diese Szene am häufigsten ein, um doch noch zu erhaschen, ob Stone im Film einen Slip trägt. Auf Platz zwei landete ein Tor beim WM-Endspiel von 1966 - England gegen Deutschland! Durch den weltweiten Erfolg von Basic Instinct inspiriert, entstanden auch andere Erotik-Thriller wie Sliver 1993 (ebenfalls mit Sharon Stone in der Hauptrolle besetzt), Fair Game 1995 (Cindy Crawford), oder die 2005 entstandene Fortsetzung „Basic Instinct 2“, doch keiner konnte an den großen Erfolg anknüpfen. (Angeblich soll es auch bald einen 3. Teil geben, bei der Sharon Stone aber nur noch Regie führen möchte.) Ursprünglich vorgesehen für die Rolle der heißen Catherine waren sexy Schauspielerinnen wie Kim Basinger, Michelle Pfeiffer, Kelly McGillis, Greta Scacchi oder Kelly Lynch. Männlicher Gegenspieler in dem spannungsgeladenen Erotik-Thriller mit den super geilen Sex- und recht deftigen Gewalt-Szenen, ist der Sohn des großartigen Schauspielers Kirk Douglas, Michael Douglas. Nominiert als „Bester Darsteller“ bekannte er sich damals medienwirksam, sexsüchtig zu sein, was im ganzen Film in knisternder Atmosphäre zu spüren ist. Das Empire Magazine war so begeistert von Douglas, dass sie ihn Oktober 1997 auf Platz 74 der „100 größten Schauspieler aller Zeiten“ wählten, da er neben Laurence Olivier der einzige ist, der sowohl einen Oscar als Hauptdarsteller (Wall Street) als auch für den besten Film (Einer flog über das Kuckucksnest) besitzt. Für Genrefreunde ist dieser Film ein absolutes MUSS! Und spätestens nach dem Film sieht man einen Eispickel mit anderen Augen.

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Kinowelt Home Entertainment in mehreren Auflagen auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (8 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Basic Instinct 2
Preis: 7,71 EUR neu (gebraucht ab 2,45 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:14:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Sliver
Preis: 4,99 EUR neu (gebraucht ab 4,40 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:11:15
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
9 1/2 Wochen
Preis: 4,74 EUR neu (gebraucht ab 4,07 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:13:43
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Black Rain
Preis: 5,81 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:19:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Basic Instinct [Blu-ray]
Preis: 7,97 EUR neu (gebraucht ab 6,46 EUR)
Stand: 23.02.2016 16:08:00
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Weiblich, ledig, jung sucht... (USAUSA, 1992)
OT: Single White Female, Regie: Barbet Schroeder
Mit: Bridget Fonda, Jennifer Jason Leigh, Steven Weber, Peter Friedman, ...

Wild Things (USAUSA, 1998)
OT: Wild Things, Regie: John McNaughton
Mit: Matt Dillon, Kevin Bacon, Neve Campbell, Denise Richards, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Erotik

Rosemaries Liebes-Report in 3 Dimensionen (GroßbritannienGroßbritannien, 1972)
Tango of Perversion (GriechenlandGriechenland, 1973)
Basic Instinct (USAUSA, 1992)
Im tiefen Tal der Superbabes (USAUSA, 2008)
Murder 3 (IndienIndien, 2013)
From Dusk Till Dawn (USAUSA, 1996)
Scarletto - Schloss des Blutes (ItalienItalien, USAUSA, 1965)
Untreu (USAUSA, 2002)
The Devil's Wedding Night (ItalienItalien, 1973)
Der Zerstörer (USAUSA, 1975)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
Staudenmaier007, 18.01.10
Tja mit dem Blick unter Stones Röckchen wären dann wohl alle Highlights des Filmes ausführlich beschrieben. Mehr prickelt´s nicht - von da ab bleibt der Film ein KANN aber kein MUSS. 3/5 Punkte
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange