Neue Gastkommentare

Hier findest du immer die neuesten Kommentare unserer Besucher. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.

Kommentare 101 bis 125

Hangover 3 (USAUSA, 2013)
OT: The Hangover Part III, Regie: Todd Phillips
Mit: Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis, Justin Bartha, ...

Autor: Berti
Datum:17.06.13
Kommentar:Mein Gott. So begeistert ich auch von den ersten beiden Teilen war, so enttäuscht bin ich von dem 3. So was gähnend langweiliges habe ich schon lang nicht mehr gesehen! Wo ist die ganze coole Musik hingekommen, die vielen witzigen Gags und die originelle Story?? Hier gibt's wirklich nichts mehr was an Hangover erinnert- außer den bekannten Darstellern. Die witzigste Szene vom ganzen Film wo ich wirklich gelacht hab ist die mit dem AVE MARIA auf der Beerdigung, als man sieht wer es singt. Oder auch der Massenunfall auf dem Highway nach dem Köpfen der Giraffe. Alles andere ist uninteressantes Bla, bla. Und auch die Fotos zum Schluss haben mir gefehlt, aber kein Wunder- es gab ja auch keinen Blackout, was hätte also fotografiert werden sollen... Schade.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
TDR - The Devil's Rejects (DeutschlandDeutschland, USAUSA, 2005)
OT: The Devil's Rejects, Regie: Rob Zombie
Mit: Sid Haig, Bill Moseley, Sheri Moon Zombie, William Forsythe, ...

Autor: Berti
Datum:13.06.13
Kommentar:Ist o.k, lassen wir noch mal durch gehen weilst dich so lieb entschuldigst gg :-) Habe gesehen dass ich dem 1. Teil auch nur 4 Schädel vergeben habe, also müsste ich dem hier folglich nur 3 geben weil ich den Vorgänger besser fand. Da ich mich aber hier dennoch gut unterhalten gefühlt hab, bleibts bei den 4 Schädel. Die hat er sich trotzdem verdient
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
I Spit on Your Grave (USAUSA, 2010)
OT: I Spit on Your Grave, Regie: Steven R. Monroe
Mit: Sarah Butler, Jeff Branson, Andrew Howard, Daniel Franzese, ...

Autor: Berti
Datum:13.06.13
Kommentar:Ich persönlich steh auf dieses Genre und ich liebe solche Rache-Thriller. Da mir das Original schon sehr gut gefallen hat, sofern man das bei so einer harten Kost überhaupt sagen kann, war ich auf das Remake schon sehr gespannt. Überraschenderweise hat es mir aber genau so gut gefallen- wenngleich der Vorgänger schon wesentlich realistischer war. Im Gegensatz zum Original mutiert das arme geschundene Mädchen hier nämlich zu einer Art Rambo-Verschnitt- das im Alleingang alle ihrer Peiniger ausknipst, und zwar auf äußerst originelle Art und Weise. Wie sie innerhalb dieser kurzen Zeit zu diesen Superkräften kam, dass sie einen Mann sogar auf einer Seilwinde aufhängen konnte, und einen anderen auch auf ähnliche Weise zurecht macht, das lassen wir mal dahin gestellt. Glaubwürdiger fand ich da schon "The last house on the left" wo die Familie mit allerhand Mitteln kämpft die sie grad so finden, oder als die Frau aus dem Original ihre weiblichen Reize einsetzt um die Männer zu ködern und sie dann überwältigt. Aber o.k. Die Splatterszenen sind saugeil, ich hab mich köstlich amysiert und unterhalten. Alle kriegen ihr Fett weg, und alle auf äußerst schmerzhaft Art und Weise. Genau so wie es sich für solche Schweine gehört. Der Schluss mit dem größter Monster war besonders gut gemacht. Tja. Auch wenn hier wie gesagt nicht alles so läuft wie es vermutlich nie laufen würde, hat er mir trotzdem sehr gut gefallen. Wer auf Rape & Revenge steht, wird hier bestens bedient!
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
TDR - The Devil's Rejects (DeutschlandDeutschland, USAUSA, 2005)
OT: The Devil's Rejects, Regie: Rob Zombie
Mit: Sid Haig, Bill Moseley, Sheri Moon Zombie, William Forsythe, ...

Autor: schnuff
Datum:12.06.13
Kommentar:Ich gebe zu, das war in der Tat ganz schön gespoilert. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass ich nicht der Einzige im Netz bin, der bei diesbzüglich... Quatsch, es war gespoilert! Wenn ich die Rezension heute noch einmal schreiben würde, dann würde ich das nicht mehr machen. Asche auf mein Haupt.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Hangover 2 (USAUSA, 2011)
OT: The Hangover Part II, Regie: Todd Phillips
Mit: Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis, Justin Bartha, ...

Autor: Berti
Datum:11.06.13
Kommentar:Zum Glück kann ich diese Meinung nicht teilen, denn ich finde den 2. Teil genau so geil wie den Vorgänger! Sicher stimmt es, dass es nicht all zu viel Neues gibt, und dennoch fand ich es so gut dass ich wieder herzhaft über die teilweise derben Gags lachen konnte. Ich sag nur: sonderbarer "Pilz" der da aus dem Boden ragt... hihi. Eklig, aber dennoch zum Schreien. Auch dass sie einen blutigen Finger finden und einer von ihnen von hinten keine Jungfrau ist... fand ich ebenfalls zum kichern. Auch hier ist der Schluss mit den Beweisfotos das Beste! Wer primitiven, derben und schwarzen Humor mag ist auch hier richtig
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Spartacus (USAUSA, 1960)
OT: Spartacus, Regie: Stanley Kubrick, Anthony Mann
Mit: Kirk Douglas, Laurence Olivier, Jean Simmons, Charles Laughton, ...

Autor: Berti
Datum:11.06.13
Kommentar:Mein Gott wie liebe ich diesen Film. Für mich spielt dieses spektakuläre Monumental-Drama in der selben Liga wie Ben Hur. Absolut fantastische Schauspieler, ein Hammer-Score der einem teilweise die Nackenhaare aufstellt weil manche Szenen durch die Musik noch düsterer und gefährlicher wirken. Die Story interessant, aber leider auch extrem tragisch. Eine der besten Szenen vom ganzen Film ist die, als sich auf die Frage wer denn Spartacus sei, einer nach dem anderen lautstark meldet mit: "ICH BIN SPARTACUS!!" um ihn zu schützen. Das bleibt mir ewig in Erinnerung. Als ihm bei dieser Loyalität und Treue der Männer die Tränen runter laufen, habe ich laut mitgeheult. Die traurigste Szene ist aber der Teil mit der Kreuzigung als sie ihm ihr Baby hinhält damit er es noch sieht... ich habe geheult wie ein Schlosshund.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Hangover (USAUSA, 2009)
OT: The Hangover, Regie: Todd Phillips
Mit: Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis, Justin Bartha, ...

Autor: Berti
Datum:11.06.13
Kommentar:Ich liebe diesen Film! Diesen schrägen, schwarzen und bitterbösen Humor. Die Darsteller sind wie erwähnt, großartig!! Der coole Score und die interessant-verzwickte Story auch. Kommt ja fast wie ein richtiger Krimi rüber. Die Auflösung mit den Fotos ganz zum Schluss setzt dem Ganzen noch die Krone auf! Ein perfekter Film wenn man sich einen coolen DVD-Abend mit Freunden machen möchte und ein bisschen was zum Schmunzeln braucht. Sofern man auf so was halt steht und über diesen Art von Humor lachen kann.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
TDR - The Devil's Rejects (DeutschlandDeutschland, USAUSA, 2005)
OT: The Devil's Rejects, Regie: Rob Zombie
Mit: Sid Haig, Bill Moseley, Sheri Moon Zombie, William Forsythe, ...

Autor: Berti
Datum:11.06.13
Kommentar:Der Film ist nicht schlecht, aber mir hat der 1. Teil besser gefallen. Dieser hier ist mir, im Vergleich zum Vorgänger nicht so spannend. Außerdem fehlt diese gewisse düstere Atmosphäre, das gewisse Etwas, das Kranke. Keine neuen Ideen weil man viel aus dem 1. Teil sieht, wie etwa die Gesichts-Haut. Dass sie bei der Mutter eine ganz andere Darstellerin genommen haben fand ich auch nicht sehr passend. Alle anderen sind wie oben erwähnt super. Als Nachfolger und Road-Movie-Thriller ist er o.k. Nur Splatter hätte meiner Meinung nach mehr drin sein können. Was mir am Review von Schnuff oben gar nicht gefällt ist der Spoiler mit dem Schusswechsel- hätte ich das nicht schon im Vorhinein gewusst, wärs spannender gewesen weil ich nicht wusste ob sie wieder damit durch kommen oder nicht, was ja aufgrund der Flucht-Szene im Auto möglich gewesen wäre.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Ben-Hur (USAUSA, 1959)
OT: Ben-Hur, Regie: William Wyler
Mit: Charlton Heston, Stephen Boyd, Haya Harareet, Jack Hawkins, ...

Autor: Berti
Datum:08.06.13
Kommentar:Es gibt nichts was ich diesem tollen Review oben noch hinzufügen könnte. Ganz genau so ergeht es nämlich auch mir. Ich liebe diesen Film, könnte ihn mir immer und immer wieder anschauen. Jedes Mal bin ich aufs Neue tief ergriffen, begeistert, traurig, berührt, gefesselt und gebannt. Dieses Werk hat jeden einzelnen Oscar hart verdient. Die Story, die Schauspieler, die Musik, die Action, die Dialoge... Gänsehaut pur.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
The Raid (IndonesienIndonesien, USAUSA, 2011)
OT: Serbuan Maut, Regie: Gareth Evans
Mit: Iko Uwais, Johannes Taslim, Donny Alamsyah, Yayan Ruhian, ...

Autor: Berti
Datum:08.06.13
Kommentar:Herrlich blutig und brutal- das bringt es hier wirklich auf den Punkt. Story dünn, Kulisse nur in einem Hochhauskomplex und viele Opfer die, wie oben schon beschrieben, einer nach dem anderen krepieren wie die Fliegen. Musik sehr gut, Schauspieler auch und extrem geile Kampfszenen. Mir hat er auch gut gefallen.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Star Trek Into Darkness (USAUSA, 2013)
OT: Star Trek Into Darkness, Regie: J.J. Abrams
Mit: Chris Pine, Zachary Quinto, Zoe Saldana, Karl Urban, ...

Autor: Berti
Datum:07.06.13
Kommentar:Dem ganzen Review ist nichts mehr von mir hinzuzufügen- außer- dass es von mir sein könnte. Denke nämlich über diesen Film ganz genau so. Ohne dass ich mir viel davon erwartet hätte, weil ich vor allem keinen der vorigen Filme der Reihe kannte (nur die alte Serie), war ich positiv überrascht. Die Darsteller sind alle großartig, die Effekte natürlich erwartungsgemäß spektakulär und die Story war auch sehr spannend umgesetzt. Ein Mainstream-Blockbuster ganz nach meinem Geschmack. Das große, und äußerst dramatisch inszenierte Finale mit Kirk und Spock hat sogar mir eine Träne in die Augen getrieben...
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Wrong Turn 5: Bloodlines (USAUSA, 2012)
OT: Wrong Turn 5: Bloodlines, Regie: Declan O'Brien
Mit: Doug Bradley, Camilla Arfwedson, Simon Ginty, Roxanne McKee, ...

Autor: erik
Datum:06.06.13
Kommentar:Dieser ist zusammen mit dem Ersten der einzige „Wrong Turn“ Film den ich gesehen habe, und ich muss sagen er hat mir doch relativ gut gefallen. Die Idee das ganze in einer Kleinstadt (die leider wirklich sehr leicht als Studiokulisse zu enttarnen ist) spielen zu lassen finde ich super und dank des hohen Bodycounts wird es auch nie langweilig. Die Effekte sind ganz gut (Hab die Uncut Fassung aus Italien) und auch recht blutig. Dass in der deutschen KJ Version wieder was fehlt hat aber NICHTS mit der FSK zu tun, denn die Schneiden nicht und machen auch keine Vorgaben was geschnitten werden muss. Das Label hat den Film einfach nicht uncut eingereicht sondern von Anfang an geschnitten und dann erst zur Prüfung vorgelegt (Eine Uncut-Fassung wäre in Deutschland (mit einem Spio/JK Siegel) überhaupt kein Problem gewesen und hätte sogar mit leichtem Siegel (dass der Film meiner Einschätzung nach bekommen würde)bis zur Indizierung frei in den Regalen der Kaufhäuser stehen können). Insgesamt recht stupider aber sehr unterhaltsam / spaßiger Splatter.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Alexandre Ajas Maniac (FrankreichFrankreich, USAUSA, 2012)
OT: Maniac, Regie: Franck Khalfoun
Mit: Elijah Wood, Nora Arnezeder, America Olivo, Sammi Rotibi, ...

Autor: Preytor
Datum:01.06.13
Kommentar:Mir hat der Film richtig gut gefallen! Zu Beginn hatte ich mir noch etwas mehr Story gewünscht, muss aber sagen, dass der Film mit einigen Rückblenden und dem doch eher geringen, aber heftig-deftigen Bodycount gut zu unterhalten weiß. Der auf Old-School-gestimmte Soundtrack ist richtig gut und versetzt einen gleich in Nostalgie. Außerdem macht Maniac auch atmosphärisch was her, wenn der Ablauf auch nicht sonderlich spannend ist. Frauenkiller Frodo macht 'ne gute Figur und hat mir gut gefallen. Mehr Infos zu seiner Vergangenheit und Beweggründe zum Morden hätten noch gut reingepasst. Meine Erwartungen waren hoch angesetzt und ich wurde nicht enttäuscht, Pflichtprogramm für Fans.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Haus der 1000 Leichen (USAUSA, 2003)
OT: House of 1000 Corpses, Regie: Rob Zombie
Mit: Chad Bannon, William Bassett, Karen Black, Erin Daniels, ...

Autor: Berti
Datum:26.05.13
Kommentar:Mann ist der Film herrlich schön krank und schräg. Wie oben erwähnt mag man so was, oder eben nicht. Teilweise verstörend und skurril, dann aber wieder witzig und extrem bösartig. Die Musik passt super dazu, die vielen vulgären Kraftausdrücke auch. Eine einzige große Geisterbahn, ein tolles Gruselkabinett.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Death Race: Inferno (USAUSA, 2012)
OT: Death Race: Inferno, Regie: Roel Reiné
Mit: Luke Goss, Ving Rhames, Danny Trejo, Dougray Scott, ...

Autor: Berti
Datum:25.05.13
Kommentar:So wie der Vorgänger, hat mir auch der 3. Teil super gut gefallen. Action vom Feinsten, tolle Darsteller und geile Intrigen. Die Auflösung im Finale ist am Besten, solche Überraschungen liebe ich. Rasant, actionreich, ein Knaller. Wenig Tiefgang, aber dafür viel fürs Auge.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Nightwatch - Nachtwache (DänemarkDänemark, 1994)
OT: Nattevagten, Regie: Ole Bornedal
Mit: Nikolaj Coster-Waldau, Sofie Gråbøl, Kim Bodnia, Lotte Andersen, ...

Autor: schnuff
Datum:24.05.13
Kommentar:In der Tat ein selten guter Film, und dann noch aus dem eher unbedeutenden Filmland Dänemark! Obwohl ich schon eine ganze Weile vor dem Finale eine Ahnung hatte, wer der Mörder ist tat dies der Spannung gar nichts ab. Dies ist beste Thriller-Unterhaltung wie sie sein sollte.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Nightwatch - Nachtwache (DänemarkDänemark, 1994)
OT: Nattevagten, Regie: Ole Bornedal
Mit: Nikolaj Coster-Waldau, Sofie Gråbøl, Kim Bodnia, Lotte Andersen, ...

Autor: Hate
Datum:24.05.13
Kommentar:Ich habe selten einen Film gesehen der besser als dieser. Der Film ist so voller Spannung und Wendungen das man sich fast in den Sessel krallen muß.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
The Last House on the Left (USAUSA, 2009)
OT: The Last House on the Left, Regie: Dennis Iliadis
Mit: Garret Dillahunt, Michael Bowen, Joshua Cox, Riki Lindhome, ...

Autor: Berti
Datum:20.05.13
Kommentar:Da ich das Original nicht kenne, kann ich nur dieses Remake hier bewerten- und das hat mir sehr gut gefallen. Im Gegensatzu zu "I spit on your grave", der ziemlich ähnlich ist, wirkt dieser hier wie von Preytor oben schon erwähnt, total realistisch. Hier ist ein Ehepaar, das sich mit allen Mitteln wehrt die sie praktisch grade zur Hand haben was sie in dem Haushalt grad so finden. Keine übertriebenen Splattereinlagen von einem Mädchen das plötzlich zum Herkules mutiert und alleine alle Männer bezwingt. Hier kämpfen sie echt alle ums überleben und das könnte jedem von uns passieren. Das Einzige das mir hier überhaupt nicht gefallen hat, ist der völlig unnütze Schluss- der hier offenbar noch zusätzlich hinterher eingefügt wurde. Diese Splatterszene passt überhaupt nicht zum Rest des Filmes, man hätte es bei der letzten Boots-Aufnahme und dem See belassen sollen, das hätte völlig gereicht. Offenbar mussten noch die letzten Rachegelüste befriedigt werden, was weiß ich. Schlimm fand ich die Vergewaltigung des blutjungen und unschuldigen Mädchens durch den erwachsenen Mann. Dieser Film zerrte nicht ganz so an den Nerven teilweise weil hier nicht so lange auf Demütigung gesetzt wird, sondern mehr auf Schock- weil hier gleich zugestochen und rum geschossen wird ohne lange rum zu fackeln. Ein großartiger Film in dem Genre, wenn man das bezüglich des furchtbaren Themas überhaupt so sagen kann.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
The Loved Ones - Pretty in Blood (AustralienAustralien, 2009)
OT: The Loved Ones, Regie: Sean Byrne
Mit: Xavier Samuel, Robin McLeavy, John Brumpton, Richard Wilson, ...

Autor: Berti
Datum:19.05.13
Kommentar:Der Film ist so geil, mir hat der richtig gut gefallen. Die Darsteller sind alle mitsammen fantastisch- vor allem Robin McLeavy als die irre Lola. Total süß und unschuldig auf der einen Seite, total krank und sadistisch auf der anderen. Handwerklich echt gut gemacht, leidet man mit Brent mit als ihr der Daddy das Messer in den Fußrücken rammt, sie ihm mit dem Bohrer in den Kopf bohren und als sie ihn in die Fallgrube werfen- das war ja überhaupt DIE Überraschung. Viele nette Einfälle, viel böser, schwarzer Humur und saugeile Splattereinlagen.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Cut Wide Open (DeutschlandDeutschland, 2010)
OT: Cut Wide Open, Regie: Christian Koch
Mit: Tiffany Adam, Toni Traut, Florian Enders, Stefanie Kürschner, ...

Autor: TerrorShark
Datum:16.05.13
Kommentar:Ich kann dem Kommentar hugostiglitz nur zustimmen. Das Review von Marcus Littwin ist echt unangebracht. Ich finde diesen Film äußert unterhaltsam und ein paar der Kills echt nicht mal so schlecht, natürlich ist das ganze nicht der Oberkracher, aber das sollte man auch nicht erwarten, wenn sich ein paar Hobbyfilmer und Freunde zusammentreffen. Und dementsprechend können sie auch gar nicht so perfekt Schauspielern wie in einer großen Hollywoodproduktion. Und ich finde es gerade schön, wenn man sieht, dass gerade die Schauspieler Spaß bei der Produktion hatten, ich meine, darum geht es doch, oder? Und zur Kameraarbeit kann ich ebenfalls nur sagen, dass die auch nicht so schlecht ist, im Gegenteil, ein paar Aufnahmen fand ich sogar richtig gut. Dass der Film keinen Inhalt außer ein paar Killszenen, beinhaltet, finde ich auch alles andere als tragisch, so wurde wenigstens keine Zeit mit Nebensächlichkeiten verschwendet. Also alles in allem kann ich diesen Film nur empfehlen, einfach nur Kontakt per Email mit dem Regisseur Christian Koch aufnehmen, und für ganz ganz wenig Geld bekommt man schnell einen Film. Achja, noch nebenbei, der Link oben beim Review, der zu Christian Kochs Eintrag in der Ofdb führt, führt zur falschen Person, der richtige heißt Christian Habicht Koch und ist doch etwas jünger.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Und täglich grüßt das Murmeltier (USAUSA, 1993)
OT: Groundhog Day, Regie: Harold Ramis
Mit: Bill Murray, Andie MacDowell, Chris Elliott, Stephen Tobolowsky, ...

Autor: Berti
Datum:08.05.13
Kommentar:Ich liebe diesen Film ebenfalls, und vor allem auch in der Weihnachtszeit! Dank des großartigen Bill Murray wirds nicht all zu kitschig sondern hält sich super die Waage von witzig, gefühlvoll, ironisch, sarkastisch. Es ist einfach herrlich ihm zuzusehen wie er sich langsam zum Positiven verändert. Super traurig ist die Story um den alten Mann den er dann retten möchte. Das gibt einem richtig zu denken. Eine netteste, humorvolle und originelle Fantasy-Schnulze die man sich immer und immer wieder anschauen kann...
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Alexandre Ajas Maniac (FrankreichFrankreich, USAUSA, 2012)
OT: Maniac, Regie: Franck Khalfoun
Mit: Elijah Wood, Nora Arnezeder, America Olivo, Sammi Rotibi, ...

Autor: Mountie
Datum:07.05.13
Kommentar:Ohne Frage, der Film ist wirklich knüppelhart und das "Uncut" Siegel der DVD/BR verwundert schon sehr. Ich dagegen bezweifle, das dieser Film lange uncut bleibt, sondern denke eher das er ziemlich schnell sehr stark verstümmelt vorliegen dürfte, ähnlich wie Franks Opfer. Denkbar wäre ebenfalls, das er gleich komplett aus dem Verkehr gezogen wird.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Der tödliche Schwarm (USAUSA, 1978)
OT: The Swarm, Regie: Irwin Allen
Mit: Michael Caine, Katharine Ross, Richard Widmark, Richard Chamberlain, ...

Autor: Gandalf01
Datum:06.05.13
Kommentar:Eigentlich hat der Film ja keine guten Kritiken bekommen, und er stand ja schon am Ende der großen Zeit aufwendiger Katastrophenfilme, die ihre beste Zeit Ende der 70er Jahre hinter sich hatten. Die Zeit, als sich alles, was in Hollywood Rang und Namen hatte, gerne in solchen Produktionen tummelte. Ein solches Staraufgebot wie auch in diesem Film wäre heute kaum mehr denkbar. Und ich gebe zu, ich liebe diesen Film, ganz besonders in der Version der internationalen Langfassung, die zwar kein Director's Cut ist, dem Film aber deutlich mehr Tiefgang verleiht. Immerhin hatten wir eine deutsche Fassung von 111 Minuten vorliegen, die Langfassung dagegen läuft 149 Minuten, so viel wurde einst für die Kinofassung entfernt. Heute ist diese Fassung weltweit überall auf DVd zu bekommen, während wir gar keine Fassung haben, der Film wurde in Deutschland nicht auf DVD veröffentlicht, obwohl er mal offiziell geplant war. Doch auf Anfrage gab Warner bekannt, daß man an der Langfassung scheiterte, weil zu viel neu zu synchronisieren gewesen wäre, diesen Aufwand lehnte man ab, während an der Kinofassung kein Interesse mehr bestand. Und so wird es diesen Filmklassiker bei uns gar nicht mehr geben, in dem Insekten dem Menschen so deutlich die Grenzen aufzeigen, allein das schon lohnt das anschauen. Aber auch die Effekte können sich sehen lassen, eine rundum gelungene Sache. Für mich bleibt dieser Film zu den besten des Genres gehörend, auch wenn offizielle Reviews etwas anderes besagen. Und wohl dem, der englisch versteht und sich die Langfassung zulegen kann, das lohnt sich absolut. Von mir eine klare Empfehlung für den Film, wer Katastrophenfilme mag, und das Ganze noch in Kombination mit Tierhorror, der ist hier genau richtig und findet zweieinhalb Stunden beste Unterhaltung aus den Glanzzeiten Hollywoods.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Tucker & Dale vs Evil (KanadaKanada, 2010)
OT: Tucker & Dale vs Evil, Regie: Eli Craig
Mit: Tyler Labine, Alan Tudyk, Katrina Bowden, Jesse Moss, ...

Autor: Berti
Datum:05.05.13
Kommentar:Der Film ist so geil, ich hab nur gelacht!!!! Ich liebe so Splatter-Komödien-Parodien, und diese hier ist richtig gut. Alles beruht nur auf Missverständnissen, alles total originell umgedreht. Die Darsteller sind wirklich gut und man freut sich richtig wenn wieder einer von ihnen ins Gras beißt weil sie alle so nerven. Alles wird herrlich durch den Kakao gezogen und die Hinterwäldner sind so liebenswert dämlich. Ein super Spaß den ich mir gerne nochmal anschau
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.
Der sechste Kontinent (GroßbritannienGroßbritannien, USAUSA, 1976)
OT: At the Earth's Core, Regie: Kevin Connor
Mit: Doug McClure, Peter Cushing, Caroline Munro, Cy Grant, ...

Autor: Mountie
Datum:05.05.13
Kommentar:Was an diesem Film könnte besser sein als die schnuckelige Caroline Munro ? Der Film hat ja, selbst für damalige Zeiten, einen ungewöhnlich hohen Trashfaktor. Allein wenn ich mir diese...furchterregenden Dinos ansehe...das die da unten auch der üblichen Sprache mächtig sind, das ist zwar merkwürdig, hat mich aber weniger gestört, da es ja eher normal ist in derlei Filmen.
Bewertung:
 Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange