Zimmer 1408

Originaltitel: 1408
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  2007
Regie: Mikael Håfström

Darsteller

Figur

John Cusack  Mike Enslin
Mary McCormack  Lily Enslin
Jasmine Jessica Anthony  Katie Enslin
Samuel L. Jackson  Gerald Olin
Walter Lewis  Buchladen Kassierer
Alexandra Silber  Junge Frau im Buchladen
  
Genre: Grusel, Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Nach dem Tod seiner Tochter Katie sucht der Schriftsteller Mike Enslin Beweise für ein Leben nach dem Tod, er schreibt über übernatürliche Phänomene und Berichte über angebliche Spukhäuser, wobei er selbst den Glauben an das Übernatürliche verloren hat. Über eine Karte wird er gewarnt, dass er nicht in Zimmer 1408 im New Yorker Dolphin Hotel übernachten soll, was jedoch nur sein Interesse weckte. Der Hotelmanager Gerald Olin versucht Mike davon zu überzeugen, dass er dieses Zimmer nicht bekommen kann, bereits 56 Gäste sind in dem Zimmer ums Leben gekommen, keiner hat länger als eine Stunde überlebt. Doch nach aktueller Rechsprechung besteht Mike auf das Zimmer. Schnell bemerkt er, dass hier etwas nicht stimmt. Zunächst verdächtig er den Hotelmanager, doch schnell vermischen sich Realität mit Wahn, ein unverstellbarer Albtraum nimmt seinen Lauf und ...

Kommentar

Mikael Håfström (Entgleist) drehte diesen Horrorthriller mit einem Budget von ca. 25 Millionen US-Dollar nach einer Kurzgeschichte von Stephen King. Viele neueren Filme wie Hostel, Saw und Co. versuchen Horror durch immer neue Extreme in Gewalt zu zeigen, dass der wahre Horror aber im Kopf entsteht, wird hier sehr eindrucksvoll dargestellt. Zwar nutzte der Film besonders zum Ende hin etliche Spezialeffekte, die zum Spannungsaufbau nicht notwendig wären. Relevant sind hier ein einfaches Hotelzimmer, ein Samuel L. Jackson (Snakes on a Plane) als Hotelbesitzer, der das Zimmer richtig schön gruselig einführt und ein John Cusack (Mitternacht im Garten von Gut und Böse) in absoluter Höchstform. Die Hälfte des Films bestreitet er als geniale Ein-Mann-Show, wo er den Zuschauer im wahrsten Sinne des Wortes an den Sitz fesselt, von Langeweile ist hier abolut keine Spur. Vor der Leistung ziehe ich wirlich meinen Hut. Der Film selbst kommt schnell zur Sache, zunächst wird ein angebliches Spukhotel begutachtet, danach gibt er noch eine Autogrammstunde in einem Buchladen, wo man ein paar Details über den Hauptdarsteller erfährt, bis es dann ins besagte Zimmer 1408 kommt. Hier wurde auch ein kleines Zahlenspiel mit der Unglückszahl 13 gespielt. In vielen Hotels gibt es ja keine Zimmer Nr. 13, die Quersumme von 1408 (1+4+0+8) ist jedoch 13. Auch liegt das Zimmer eigentlich in der 13. Etage, im Aufzug ist aber zu sehen, dass es die 13. Etage nicht gibt. Auch die Adresse des Hotels, 2245 Lexingtonstreet, ergibt in der Quersumme (2+2+4+5) wieder 13. Die Spannung wird von der ersten Szene an aufgebaut und konstant bis zum nervenaufreibendem Exzess gesteigert, selbst der Zuschauer kann irgendwann nicht mehr zwischen Wirklichkeit und Wahn unterscheiden, und wenn man glaubt, es sei ausgestanden, geht es erst richtig los. Zum Film gibt es auch einen Director’s Cut mit alternativem Ende, der auf der 3-DVD Deluxe Edition enthalten ist. Für mich wirklich eines der besten Gruselfilme aller Zeiten, schön, dass es so was auch heute noch gibt.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Senator Film / Universum Film als Einzel-DVD im Steelbook und als 3-DVD Deluxe Edition inkl. Director's Cut mit alternativem Ende erschienen. Danaben wurde er auf Blue-ray und HD DVD veröffentlicht.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (141 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Fall 39
Preis: 5,49 EUR neu (gebraucht ab 2,27 EUR)
Stand: 19.12.2014 15:24:16
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der Nebel
Preis: 5,65 EUR neu (gebraucht ab 2,95 EUR)
Stand: 19.12.2014 13:08:09
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Identität
Preis: 5,27 EUR neu (gebraucht ab 2,84 EUR)
Stand: 19.12.2014 13:20:21
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der verbotene Schlüssel
Preis: 3,83 EUR neu (gebraucht ab 1,12 EUR)
Stand: 19.12.2014 13:04:50
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Das Waisenhaus
Preis: 7,28 EUR neu (gebraucht ab 6,85 EUR)
Stand: 19.12.2014 16:15:02
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Identität [Blu-ray]
Preis: 8,47 EUR neu (gebraucht ab 4,20 EUR)
Stand: 19.12.2014 14:09:24
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Stephen King's - Der Nebel - Limited Collector's Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
Preis: 8,88 EUR neu (gebraucht ab 5,75 EUR)
Stand: 19.12.2014 13:04:01
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Fall 39 [Blu-ray]
Preis: 9,99 EUR neu (gebraucht ab 4,38 EUR)
Stand: 19.12.2014 15:26:42
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Stephen King's Der Nebel - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
Preis: 9,10 EUR neu (gebraucht ab 11,09 EUR)
Stand: 19.12.2014 15:59:18
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
The Others [Blu-ray]
Preis: 10,24 EUR neu (gebraucht ab 9,13 EUR)
Stand: 19.12.2014 15:23:06
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Poltergeist (USAUSA, 1982)
OT: Poltergeist, Regie: Tobe Hooper
Mit: JoBeth Williams, Craig T. Nelson, Beatrice Straight, Heather O’Rourke, ...

Das Haus der Dämonen (USAUSA, 2008)
OT: The Haunting in Connecticut, Regie: Peter Cornwell
Mit: D.W. Brown, John Bluethner, Erik J. Berg, Ty Wood, ...

Das Haus des Bösen (USAUSA, 1972)
OT: Something Evil, Regie: Steven Spielberg
Mit: Margaret Avery, Herb Armstrong, Laurie Hagen, David Knapp, ...

Drag Me to Hell (USAUSA, 2009)
OT: Drag Me to Hell, Regie: Sam Raimi
Mit: Lorna Raver, Justin Long, Alison Lohman, Bojana Novakovic, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Grusel

Brothers Grimm (USAUSA, Tschechische RepublikTschechische Republik, 2005)
Nightmare 3 - Freddy Krueger lebt (USAUSA, 1987)
Das geheime Fenster (USAUSA, 2004)
Gebrüder Grimm's Schneewittchen (USAUSA, 1997)
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt (DeutschlandDeutschland, 1972)
Nightmare II - Die Rache (USAUSA, 1985)
Totenchor der Knochenmänner (ItalienItalien, SpanienSpanien, 1972)
Vampira (DeutschlandDeutschland, 1971)
Poltergeist (USAUSA, 1982)
Supernatural - Staffel 1 (USAUSA, 2005)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
EveDallas, 05.04.08
Der Film ist einfach der Wahnsinn. Gruselig, interessante Handlung, geniale Special Effects! Ein MUSS für jeden Thriller-Fan! Lockere 5 Punkte!!!
 
Preytor, 11.09.09
Hier kann ich nur mit bestem Willen zuseteuern, dass dies der beste Gruselfilme der letzten Jahre ist. Ich selbst habe mich gegruselt und das soll was heißen! Es gibt wirklich so gut wie keine Filme mehr heut zu Tage, die solch eine Spannung aufbauen. Kann meinem Vorredner und der Filmkritik nur zustimmen, ein weiteres Meisterwerk aus dem Hause Senator, die neben tollen Filmen auch beachtlich geile Spezialfassungen veröffentlichen. Die 3-Disc Fassung hat zusätzlich mehrere Motive, womit man das Cover immer wieder neu gestalten kann. Da haben sich die Jungs vom Marketing echt was einfallen lassen. Dafür haben sie meinen Respekt. Bitte mehr davon!
 
Staudenmaier007, 11.12.09
Gut aber kaum als herausragend einzustufen. Dazu ist schon alleine die durchschaubare Charakteraufbereitung verantwortlich zu machen. Da wurde mal wieder in die üblichen Schubladen gegriffen. Ansonsten ist der Film solider Handarbeit. Spannend. Schockierend. Intelligent. Wer John Cussak mag - dem sein "Identität" empfohlen. Dort spielte er alle an die Wand............
 
Gruselmonster, 04.06.11
Beginnt unauffällig, steigert sich aber rasant. Ich fand die zunehmende Bedrohung sehr gut dargestellt und unheimlich. Da zieht sich wirklich die Schlinge zu ;) Das Ende fand ich dann wieder ein bisschen schwächer, mir wäre es ein wenig offener (in Bezug auf den realen Charakter dieses Raums) lieber gewesen, aber das soll den Filmgenuss nicht schmälern. Für mich ein wirklich gelungener Mystery-Grusel, der auch ohne übermäßige Gewalt Spannung erzeugt.
 
SacoDeBasura, 21.06.11
Eigentlich müsste ich hier, als King-Fan und Verfechter der Vorlagengetreuen Verfilmung, Zeter und Mordio schreien. Aber dieser Film ist einfach viel zu großartig dafür. Die Darstellung von John Cusack ist genial, aber was mir in der obigen Rezension fehlt: die Darstellung von Sam L. Jackson ist ebenfalls Oscarreif ! Die Effekte sind überwältigend, die Story nicht unbedingt genial aber doch stark, die Spannung hält quasi den ganzen Film an, Gänsehaut garantiert. Insgesamt ein absolut überzeugender Film, der in der Liga der Horrorthriller ganz oben mitspielt. Einer meiner Lieblingsfilme !
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange