Conan - Der Barbar

Originaltitel: Conan the Barbarian
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1982
Regie: John Milius

Darsteller

Figur

Arnold Schwarzenegger  Conan
James Earl Jones  Thulsa Doom
Gerry Lopez  Subotai
Sandahl Bergman  Valeria
Mako  Zauberer/Erzähler
Ben Davidson  Rexor
Max von Sydow  König Osric
Valérie Quennessen  Prinzessin
  
Genre: Tierhorror, Fantasy, Abenteuer
Sequels: Conan - Der Barbar (1982)
Conan - Der Zerstörer (1984)
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Conan sieht, wie sein Dorf und seine Familie ermordet wird. Er wird verschleppt und muss als Sklave Schwerstarbeit leisten, bis er als Gladiator die Kampfkunst erlernt. Endlich frei will er sich an den Mördern seiner Eltern rächen. Auf der Suche nach Thulsa Doom, dem Hohepriester des Schlangenkults, triff er auf Subotai und Valeria, die ihn als Gefährten begleiten. Gemeinsam machen sie sich auf zum Berg der Macht, wo Thulsa Doom als Gott herrscht, um ...

Kommentar

Das ist Fantasy par excellence, die Rolle des Conan ist Muskelmann Arnold Schwarzenegger (Terminator, Terminator 2 - Tag der Abrechnung) wie auf den Leib geschrieben und brachte ihm seinen internationalen Durchbruch. Der Film fesselt einen vom Prolog, der von einer herrlich verruchten Off-Stimme gesprochen wird, bis zum Abspann. Die Story wird sehr gut vorgetragen und bietet alles, was das Fantasyherz begehrt: starke Krieger, leichte Damen, Hexen, Magier, Okkultismus, ... Die Schauspieler wie James Earl Jones (Quatermain II - Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt, The Ambulance), Sandahl Bergman (Red Sonja), Max von Sydow (Der Exorzist) und Mako (Highlander 3 - Die Legende) sind allesamt erste Wahl und können voll überzeugen, die Kulissen sind gut und die Dialoge karg und markant. Das Ganze wird von Basil Poledouris prompösen Soundtrack gigantisch untermalt.

Im Film kommt eine mega Riesenschlange vor, die Arnie mit seinem Schwert zerteilt. Auch wird gezeigt, wie sich der Hohepriester des Schlangenkults, Thulsa Doom, der von James Earl Jones (Das Guayana-Massaker) sehr charismatisch gespielt wird, in eine Schlange verwandelt und er verwandelt lebende Schlangen zu tödlichen Pfeilen. Der Film ist natürlich schon längst Kultz und gehört mit zu dem Besten, was das Fantasy-Genre hervorgebracht hat.
Fazit: Ein zeitloser Genreklassiker, den jeder kennen sollte.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Concorde Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (57 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Conan, der Zerstörer
Preis: 7,98 EUR neu (gebraucht ab 5,46 EUR)
Stand: 24.04.2014 13:08:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Red Sonja
Preis: 3,00 EUR neu (gebraucht ab 1,97 EUR)
Stand: 24.04.2014 13:10:05
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der City Hai
Preis: 3,37 EUR neu (gebraucht ab 0,14 EUR)
Stand: 24.04.2014 13:26:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Collateral Damage - Zeit der Vergeltung
Preis: 1,98 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 24.04.2014 13:17:50
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Predator [Special Edition]
Preis: 5,99 EUR neu (gebraucht ab 2,96 EUR)
Stand: 24.04.2014 03:59:20
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Conan der Zerstörer [Blu-ray]
Preis: 9,75 EUR neu (gebraucht ab 7,88 EUR)
Stand: 24.04.2014 05:08:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Red Sonja [Blu-ray]
Preis: 8,44 EUR neu (gebraucht ab 6,00 EUR)
Stand: 24.04.2014 03:29:59
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
The Terminator (Uncut) [Blu-ray]
Preis: 9,99 EUR neu (gebraucht ab 8,49 EUR)
Stand: 24.04.2014 05:25:24
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der City Hai [Blu-ray]
Preis: 6,79 EUR neu (gebraucht ab 5,00 EUR)
Stand: 24.04.2014 03:21:13
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Terminator 2 [Blu-ray] [Special Edition]
Preis: 9,89 EUR neu (gebraucht ab 6,99 EUR)
Stand: 24.04.2014 13:00:43
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Ator - Herr des Feuers (ItalienItalien, 1982)
OT: Ator l'invincibile, Regie: Joe D'Amato
Mit: Miles O'Keeffe, Sabrina Siani, Edmund Purdom, Laura Gemser, ...

The Scorpion King (USAUSA, 2002)
OT: The Scorpion King, Regie: Chuck Russell
Mit: Dwayne Johnson, Steven Brand, Michael Clarke Duncan, Kelly Hu, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Tierhorror

Wyvern - Rise of the Dragon (KanadaKanada, USAUSA, 2009)
Watchers (KanadaKanada, 1988)
Evolution (USAUSA, 2001)
Sumpf des Grauens (USAUSA, 1985)
Insects - Die Brut aus dem All (USAUSA, KanadaKanada, 2003)
Der Drachentöter (USAUSA, 1981)
Carnosaurus (USAUSA, 1993)
Geschichten aus der Schattenwelt (USAUSA, 1990)
Shark Swarm (USAUSA, 2008)
Sitcom (FrankreichFrankreich, 1998)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
Berti, 18.01.08
Dieser Film ist einer meiner Fantasy- Favoriten da hier einfach alles geboten wird. Action ohne Ende, fantastische, mitreißende, mystische Filmmusik den ganzen Film über, tolle Schauspieler, Effekte, Kulissen, eine super interessante Story, eine geile Riesenschlange, und ein wahnsinnig knackiger Schwarzenegger. "gg". Von dem Kampf mit der Schlange hätte man ruhig noch mehr zeigen können, dafür ist die Verwandlung Thulsa Dooms in eine Schlange wieder excellent. Von Anfang bis zum Schluss ein wirklich empfehlenswerter Film.
 
AngryPlaystation, 26.08.10
Dieser Film ist absolute Männlichkeit Enttäuscht von irgendetwas, dann mach diesen Film rein und dir wachsen ein paar Eier wenn Conan dich enttäuscht hat bist du kein Mann
 
Staudenmaier007, 01.09.10
Geil - höhrt sich an wie Reich-Ranicki an dem Tag als er den Fernsehpreis abgelehnt hat oder war´s Bushido als er aus der Sonderschule rausgeflogen ist ? Fakt ist das der Film vom Niveau gesehen ungefähr auf dieser Linie spielt und sehr viel mehr gibt es auch nicht zu erwarten - zumindest was die Dialoge betrifft. Die archetypischen Charaktere heben sich hier ebenfalls nicht von der Masse der Schnitzel und Sandalenfilme ab. Komisch aber das Conan als Film immer noch und immer wieder als Referenz für unseren knallharten Arnie gehandelt wird obwohl er weit bessere Filme als diesen zu bieten hat. Für mich eher ein Ausrutscher als ein Kultfilm. Deshalb nur 3 von 5 abgebissenen Geierköpfe.
 
Wollo, 07.09.10
War lange nicht mehr hier, Sorry diesbezüglich!!! Sogleich aber begann mir Testosteron aus Augen, Mund und Ohren zu laufen als ich den vorletzten Gatskommentar zu diesem Streifen vernahm. Noch immer schleife ich mit einem Stein an meinem Schwert... Nee, im Ernst, eigentlich stricke ich gerade einen warmen Pullover für den Winter, was bleibt mir denn sonst übrig, weil ich finde diesen FIlm irgendwie total lachhaft? Jetzt fühle ich mich erwischt, unmännlich wie ich wohl offensichtlich bin, ach Menno.... Wahrscheinlich werde ich mir nu im Kino die "Expendables" ansehen müssen, aber ich hab a so 'ne gewisse Ahnung, das mir die auc nicht gefallen werden.... mmh...
 
Aeon, 19.12.10
Nanu so schlimm? Also viel Tiefgang kann man doch hier nicht erwarten, vergleicht man "Conan Der Barbar" z.B. mit "Artor Herr des Feuers" dann ist Conan um Längen besser, Die Erzählstimme fesselt mich, die Kulissen sind toll(ausser am Ende), die Schauspieler in Ordnung. Viele Szenen machen einfach viel Spass und Schwarzenegger spielt hier einen sehr überzeugenden Barbar, nicht mehr aber auch nicht weniger. Übrigens hat Arnold Schwarzenegger mit einem Schwertmeister für diesen Film trainiert. Für mich tolle,naive Unterhaltung und man fühlt sich sehr schön in eine andere Welt versetzt. Und dieses, in-eine-andere-Welt-versetzen ist gar nicht so einfach und geht gerade bei Fantasy oft in die Hose, aber nicht hier. Der Teil in dem Conan den Dieb kennenlernt und die beiden eine kurze Diskussion über Religion führen ist doch wirklich nett: "An welche Götter glaubst du?". Arnold Schwarzenegger braucht nicht mehr, desto weniger er reden muss desto besser, siehe "Terminator". Das soll keine Beleidigung sein, seine physische Präsenz und das Gefühl für seinen Körper inklusive Mimik ist nicht zu unterschätzen und ich kann mir keinen adequaten Ersatz vorstellen. Übrigens gab es hier keine Stuntmen, auch durch den tiefsten Schnee musste der Arnie selber halb nackig stapfen. Am Ende zählt eh nur eines: Krom und die Macht des Stahls!
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange