Paganini Horror - Der Blutgeiger von Venedig

Originaltitel: Paganini Horror
Alternativtitel: The Killing Violin
Il violino che uccide
Herstellungsland: ItalienItalien
Erscheinungsjahr:  1989
Regie: Luigi Cozzi

Darsteller

Figur

Daria Nicolodi  Sylvia Hackett
Jasmine Maimone  Kate
Pascal Persiano  Daniel
Maria Cristina Mastrangeli  Lavinia
Michel Klippstein  Elena
Pietro Genuardi  Mark Singer
Luana Ravegnini  Rita
Giada Cozzi  Sylvia als Kind
Roberto Giannini  
  
Genre: Okkult, Grusel
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Paganini war einer der größten Komponisten aller Zeiten und ihm wird nachgesagt, einen Pakt mit dem Teufel geschlossen zu haben, um so erfolgreich zu werden und eines seiner Stücke ist bis heute verschollen. Doch durch merkwürdige Umstände gelangt eine Mädchenrockband in den Besitz dieses Liedes. Es ist die Chance, dass die Band wieder groß raus kommt.

Alles scheint perfekt zu sein und das Lied ist ein Erfolg, doch bei den Videoaufnahmen erscheint Paganini und dezimiert nach und nach die Crew. Es gibt kein Entkommen aus dem Haus, das von einer Barriere umgeben ist. Sollten sie alle dem Teufelsgeiger zum Opfer fallen oder können sie den alten Fluch brechen?

Kommentar

Kennt ihr das, wenn ihr viel Gutes über einen Film gehört habt und dann holt ihr ihn euch und seid einfach enttäuscht? Tja, das Gefühl hatte ich bei diesem Film. Viele erzählten von diesem Film und er hat ja auch einen gewissen Bekanntheitsgrad in der Szene. Leider wird er diesem nicht ganz gerecht. Es wird hier mit zu vielen Spezialeffekten gespielt, die man damals hätte einfach noch nicht benutzen sollen. Blitze und Strom beispielsweiße kann man wirklich gut darstellen durch Gestik und Mimik, aber auch durch Spezialeffekte. Von Letzterem hätte man bei diesem Film eindeutig die Finger lassen sollen.

Gegen die Grundidee des Filmes lässt sich nicht das Geringste sagen. Paganini soll ja angeblich für ein Stück tatsächlich einen Pakt mit dem Teufel eingegangen sein und dieses Gerücht aufzuschnappen für einen Film ist eine gute Idee. Sogar die Kulissen sind wirklich gut gemacht und klasse ausgewählt. Auch die Band in dem Film bietet eine solide Rockleistung, passend zur damaligen Zeit. Leider hört es damit auch schon auf, was das Lob angeht. Obwohl man zugeben muss, dass das Blut eine glaubhaftere Farbe hat, als bei den meisten italienischen Horrorfilmen der damaligen Zeit.

Es gibt in meinen Augen viele sinnlose Szenen in diesem Film, aber das ist ja jedem selber überlassen, wie er das sieht. Leider ist dies nicht das einzige Manko des Filmes. Die schauspielerische Leistung befindet sich teilweise auf dem Niveau von Pornodarstellern, die schauspielern wollen. Ich würde die Leistung gerne auf die Synchronisation zurückführen, aber leider ist diese auch in englisch oder italienisch gleichbleibend schlecht. Nicht nur die gesprochenen Emotionen, auch die Körpersprache der Schauspieler spricht Bände über die Qualität des Castings.

Die Kameraführung sieht noch am besten aus, obwohl auch diese nicht zu gelungen ist. Man sieht richtig, wenn die Kamera mit der Hand getragen wird und wann nicht. Nur bei den Kostümen bin ich mir unschlüssig. Die Wunden sind wirklich klasse gemacht, hingegen sieht Paganini aus wie ein Restekostüm aus dem Ramschladen zu Halloween.

Alles in allem, kann ich den Film nur Fans trashigerer Filme ans Herz legen, obwohl diesen der Film nicht trashig genug sein dürfte. Eine der größten Enttäuschungen meiner Filmsammlung und nur Franco Casagni Rosario Prestopino vom Make-up Department des Filmes ist es zu verdanken, dass dieser Film überhaupt ansehbar ist.

Filmreview von: ItsJustAMovie / Alle Reviews von ItsJustAMovie

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Den Film gibt es unter anderem von NSM in einer schmalen, gutaussehenden härteren Paphülle auf DVD. Außerdem gibt es noch drei weitere DVD-Versionen von X-Rated. Zwei hiervon sind Hartboxen und eine normale DVD-Hülle. Letztere ist mit einem FSK 16 Siegel versehen, diese ist aber wie alle anderen Versionen auch unzensiert.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (1 Stimme)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Anthropophagous 2000
Preis: 4,99 EUR neu (gebraucht ab 3,50 EUR)
Stand: 20.10.2014 13:43:56
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Lizard In A Womans Skin [DVD] (18)
Preis: 11,27 EUR neu (gebraucht ab 8,57 EUR)
Stand: 20.10.2014 15:38:24
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Re-Animator / Bride Of Re-Animator (2-Disc Steelbook Edition) [Blu-ray]
Preis: 16,99 EUR neu (gebraucht ab 15,85 EUR)
Stand: 20.10.2014 17:11:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Labyrinth des Schreckens
Preis: 3,96 EUR neu (gebraucht ab 7,99 EUR)
Stand: 20.10.2014 13:39:10
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Django Doublefeature, Vol. 1: Django - Unerbittlich bis zum Tod / Django & Sartana kommen (Digital Remastered)
Preis: 5,40 EUR neu (gebraucht ab 4,95 EUR)
Stand: 20.10.2014 16:43:33
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Django Doublefeature, Vol. 2: Django tötet leise / Auch Djangos Kopf hat seinen Preis (Digital Remastered)
Preis: 4,90 EUR neu (gebraucht ab 4,50 EUR)
Stand: 20.10.2014 16:06:41
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Atlantis Inferno (KSM Klassiker)
Preis: 7,47 EUR neu (gebraucht ab 5,00 EUR)
Stand: 20.10.2014 17:11:18
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Okkult

Die Simpsons - Halloween-Episoden I - V (USAUSA, 1990)
Signs - Zeichen (USAUSA, 2002)
Saint (NiederlandeNiederlande, 2010)
The Black Cat (ItalienItalien, 1980)
976-Evil - Durchwahl zur Hölle (USAUSA, 1988)
Alone in the Dark 2 - Das Böse ist zurück! (DeutschlandDeutschland, USAUSA, 2008)
Schatten der Wahrheit (USAUSA, 2000)
The Visitation (USAUSA, 2006)
Der Name der Rose (DeutschlandDeutschland, FrankreichFrankreich, ItalienItalien, 1986)
Picknick am Valentinstag (AustralienAustralien, 1975)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange