Es geschah am hellichten Tag

Originaltitel: Es geschah am hellichten Tag
Alternativtitel: It Happened in Broad Daylight
Herstellungsland: DeutschlandDeutschland, FrankreichFrankreich, SchweizSchweiz, SpanienSpanien
Erscheinungsjahr:  1958
Regie: Ladislao Vajda

Darsteller

Figur

Heinz Rühmann  Oberleutnant Matthäi
Sigfrit Steiner  Det. Feller
Siegfried Lowitz  Lt. Heinzi
Michel Simon  Jacquier
Heinrich Gretler  Polizeikommandant
Gert Fröbe  Schrott
Berta Drews  Frau Schrott
Ewald Balser  Professor Manz
Roger Livesey  Professor Manz
  
Genre: Thriller, Klassiker
Sequels: Es geschah am hellichten Tag (1958)
Es geschah am hellichten Tag (1997)
Das Versprechen (2001)
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Eigentlich wollte Oberleutnant Matthäi nach Jordanien gehen um dort Polizisten auszubilden. Als aber der Hausierer Jacquier zufällig über eine Mädchenleiche im Wald stolpert, bleibt Matthäi, und hilft bei dem Fall. Obwohl Jacquier anfangs immer wieder seine Unschuld beteuert, unterschreibt er irgendwann nach stundenlangem Verhör dann doch ein Geständnis. Überraschenderweise erhängt er sich aber danach in seiner Zelle, was Matthäi von seiner Unschuld überzeugt. Der Kommissar beginnt nun zu ermitteln, und findet raus, dass es sich um einen Serienmörder handeln muss, da es noch zwei weitere Kindesmorde gab die diesem Fall ähneln. Weil alle drei Kinder nahe einer bestimmten Straße am Waldrand gefunden wurden, mietet Matthäi eine Tankstelle, die unmittelbar in dem Gebiet liegt. Dort stellt er eine Frau als Haushaltshilfe ein, deren kleine Tochter den ermordeten Mädchen stark ähnlich sieht. Unwissend von den beiden, benutzt er die kleine Annemarie nun als Köder um den Killer anzulocken. Und tatsächlich wird dieser auch bald auf die Kleine aufmerksam, doch ...

Kommentar

Dieser packend- fesselnde, und hochkarätig besetzte Schweiz-Deutsche Kriminalfilm ist nicht nur sein erster Deutscher Film, sondern wohl auch der Bekannteste von Regisseur und Drehbuchautor Ladislao Vajda (Ein Mann geht durch die Wand).
Das Drehbuch zu dem atmosphärischen Schwarz-Weiß Klassiker schrieb er gemeinsam mit dem Schweizer Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt, der aber eine etwas andere Vorstellung von der Story, hatte. Weil Dürrenmatt der Verlauf mit dem Mörder und das Ende nicht gefiel, schrieb er die ganze Geschichte separat und parallel noch mal neu.
Dieser Kriminalroman wurde dann unter dem Titel „Das Versprechen“, kurz nach dem Film veröffentlicht, und 20 Jahre später ebenfalls verfilmt, dann aber eben ohne Happy End. Genau wie die Neuverfilmungen „Tod im kalten Morgenlicht“ (1995) und „Es geschah am hellichten Tag“ (1997), gabs auch „Das Versprechen“ noch mal als Remake 2001.

Die enorme Tiefe und die Glaubwürdigkeit verdankt dieser Film auf jeden Fall seinen großartigen Schauspielern. Heinz Rühmann (Die Feuerzangenbowle), einer der bekanntesten deutschen Schauspieler des 20. Jahrhunderts, agiert in dieser ernsten Rolle einfach perfekt. Interessanter Weise wäre die Rolle ja ursprünglich für Martin Held, ein ebenfalls sehr bekannter deutscher Theater- und Filmschauspieler gedacht gewesen.
Sigfried Lowitz (Der Alte), Berta Drews (Mutter von Götz George) und Gert Fröbe (James-Bond-Bösewicht Goldfinger) spielen genau so hervorragend.
Aufgrund der Dramatik dass es sich hier um einen perversen Kindesmörder handelt, und der alte Mann zu Beginn der sich aus Verzweiflung und Einsamkeit erhängt, sind manche Szenen richtig ergreifend.

Fazit: Ein großartiger, zeitloser Klassiker den man sich als Genrefan immer und immer wieder ansehen kann, und der auch nach so vielen Jahren nichts von seinem Charme eingebüßt hat.

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist u.a. bei Bei Arthaus und bei Universum Film auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (8 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Das Versprechen
Preis: 14,85 EUR neu (gebraucht ab 8,30 EUR)
Stand: 23.10.2014 13:54:51
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Das Versprechen von Dürrenmatt. Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe und Abituraufgaben mit Lösungen
Preis: 7,90 EUR neu (gebraucht ab 7,89 EUR)
Stand: 23.10.2014 16:46:47
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Das Versprechen: Requiem auf den Kriminalroman
Preis: 5,90 EUR neu (gebraucht ab 0,89 EUR)
Stand: 23.10.2014 17:10:57
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Der Pauker
Preis: 8,30 EUR neu (gebraucht ab 5,58 EUR)
Stand: 23.10.2014 13:44:50
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

Unbekannte Dimensionen (GroßbritannienGroßbritannien, KanadaKanada, USAUSA, 1985)
Heißblütig - Kaltblütig (USAUSA, 1981)
Criminal Minds - Staffel 5 (USAUSA, 2009)
The Raven - Prophet des Teufels (SpanienSpanien, USAUSA, UngarnUngarn, 2012)
Der jüngste Tag (USAUSA, 1951)
Wild Things (USAUSA, 1998)
Scream 3 (USAUSA, 2000)
Wake of Death (DeutschlandDeutschland, FrankreichFrankreich, GroßbritannienGroßbritannien, SüdafrikaSüdafrika, 2004)
Der Hexer (DeutschlandDeutschland, ÖsterreichÖsterreich, 1932)
Breakdown (USAUSA, 1997)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange