Der Killer im System

Originaltitel: Ghost in the Machine
Alternativtitel: Deadly Terror
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1993
Regie: Rachel Talalay

Darsteller

Figur

Karen Allen  Terry Munroe
Chris Mulkey  Bram Walker
Ted Marcoux  Karl Hopkins
Wil Horneff  Josh Munroe
Jessica Walter  Elaine Spencer
Brandon Quintin Adams  Frazer
Rick Ducommun  Phil Stewart
Nancy Fish  Karls Hauswirtin
Jack Laufer  Elliott Miller
Shevonne Durkin  Carol Maibaum
Richard McKenzie  Frank Mallory
Mimi Lieber  Marta
Carl Gabriel Yorke  Sicherheitstechniker
Clayton Landey  Mel
Carlease Burke  Polizistin
  
Genre: Thriller, Science-Fiction
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de

Inhalt

Der unscheinbare Karl, der in einem Geschäft für Computer und entsprechendes Zubehör arbeitet, ist in Wirklichkeit ein gesuchter Serienmörder. Er stiehlt die Adressbücher von wildfremden Leuten und tötet jeden, der darin eingetragen ist.
Seine neueste Errungenschaft stammt von Terry Munroe, einer alleinerziehenden Mutter. Als er sich auf den Weg zu seiner nächsten Mordtour macht, wird er in einen Verkehrsunfall verwickelt und schwer verletzt. Im Krankenhaus wird er gerade in einem Computertomographen gescannt, als ein Blitzeinschlag diverse Kurzschlüsse und Stromausfälle verursacht. Karl stirbt, doch sein digitalisierter Geist bleibt im Computer des Krankenhauses zurück. Von dort gelangt Karl in das System eines Netzwerkbetreibers, wo er Zugriff auf Millionen von Daten hat. Ihn interessieren aber nur Informationen über eine bestimmte Person: Terry Munroe.
Terry und ihr pubertierender Sohn Josh merken schnell, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, besonders, da es in ihrem Bekannten- & Freundeskreis plötzlich zu schrecklichen Todesfällen im Umgang mit elektrischen Geräten kommt. Unterstützung bekommen sie nur von Bram Walker, einem ehemaligen Hacker, der für die Firma arbeitet, in deren Netzwerk sich Karls Geist herumtreibt.

Kommentar

Der Film erweitert den bekannten Plot (wahnsinniger Serienkiller mit übermenschlichen bzw. übernatürlichen Fähigkeiten) um das Element der Computer-Realität.
Hier findet der virtuelle Mörder über elektrische Leitungen Zugang zu seinen Opfern. Eine ähnliche Idee präsentierte auch schon der, vergleichsweise unbekannte, Horrorfilm "Pulse" aus dem Jahr 1987, mit dem Unterschied, dass dort kein Mensch hinter den Vorfällen steckte. Auch der 1990 entstandene "Shocker", in dem sich der Geist eines hingerichteten Mörders per Fernsehsignalen fortbewegt, hat möglicherweise als Inspiration gedient. Die sorgsam vorbereiteten Todesszenen, die dann zum Teil eine überraschende Wendung nehmen, erinnern in manchen Momenten an die aktuelle Final Destination-Serie, sind aber nicht ganz so explizit und insgesamt rar gesät.
Das führt uns nun zu den Effekten, die hier am besten funktionieren, wenn handgemachte und computeranimierte Tricks kombiniert werden (z.B. der Mord per Mikrowelle). Die Szene, in der Josh und sein Freund in einer Spielhalle in einem Cyberspace-Ballerspiel agieren, lässt zunächst befürchten, dass sich die technischen Möglichkeiten in den 11 Jahren seit Tron nicht verändert hätten. Zum Glück sind die anderen Szenen, die sich in einer virtuellen Realität bzw. dem Mikrokosmos innerhalb der Strom- & Datennetze abspielen, auf einem guten Niveau, auch wenn sie heutzutage veraltet wirken mögen.
Rachel Talalay gab ihr Regiedebüt 1991 mit Freddy's Finale, dem 6. Teil der Nightmare-Reihe; sie hatte aber schon an allen vorangegangenen Filmen der Serie mitgewirkt.

Obwohl weder Story noch handwerkliche Umsetzung aus der Masse herausragen, bietet der Film doch solide Unterhaltung mit durchweg guten darstellerischen Leistungen.

Filmreview von: Bad Moon / Alle Reviews von Bad Moon

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Fox Video auf VHS erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (3 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Aufsteiger des Tages > Elektronik > Artikel 1 - 25 von 100
Dyon Action 40+ 101,6 cm (40 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full HD, 120Hz CCM, DVB-S2/C/T, CI+, HDMI, USB) schwarz
Preis: 328,26 EUR neu
Stand: 25.04.2014 01:42:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Falk NEO 620 LMU Navigationsgerät (15,2 cm (6 Zoll) Display, 20 Länder Europas vorinstalliert, Lebenslange Kartenupdates, TMC, Marco Polo Travelguide) schwarz
Preis: 139,00 EUR neu (gebraucht ab 109,15 EUR)
Stand: 25.04.2014 01:42:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Samsung UE40F6170 101 cm (40 Zoll) 3D-LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full HD, 200Hz CMR, DVB-T/C/S2, CI+) schwarz
Preis: 429,99 EUR neu (gebraucht ab 400,15 EUR)
Stand: 25.04.2014 01:42:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
LG BP630 Network 3D Blu-ray-Player mit NFC und Miracast (HDMI, 1x RJ-45, USB 2.0) schwarz
Preis: 82,00 EUR neu (gebraucht ab 60,00 EUR)
Stand: 25.04.2014 01:42:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Garmin GPS Handgerät Dakota 20
Preis: 175,00 EUR neu (gebraucht ab 159,95 EUR)
Stand: 25.04.2014 01:42:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Sony Xperia SP Smartphone (11,7 cm (4,6 Zoll) Touchscreen, 1,7 GHz Dual-Core, 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, NFC, Android 4.1.2), schwarz
Preis: 179,00 EUR neu (gebraucht ab 166,58 EUR)
Stand: 25.04.2014 05:48:50
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Preis: 129,00 EUR neu
Stand: 25.04.2014 01:42:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Apple iPhone 4S 16GB Dualcore-Smartphone (8,9 cm (3,5 Zoll) Touchscreen Display, 8 Megapixel Kamera, UMTS, iOS 5) weiß
Preis: 395,00 EUR neu (gebraucht ab 194,00 EUR)
Stand: 25.04.2014 06:04:05
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Nokia Lumia 620 Smartphone (9,7 cm (3,8 Zoll) Touchscreen, Snapdragon S4, Dual-Core, 1GHz, 512MB RAM, 5 Megapixel Kamera, Win 8, micro SIM) matt-schwarz
Preis: 139,99 EUR neu (gebraucht ab 69,99 EUR)
Stand: 25.04.2014 01:42:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Gigaset A630 A Schnurlostelefon (4,3 cm (1,7 Zoll) Grafik-Display, Freisprecheinrichtung, Anrufbeantworter) schwarz
Preis: 38,13 EUR neu (gebraucht ab 30,00 EUR)
Stand: 25.04.2014 06:10:17
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Samsung Galaxy Young DUOS Smartphone(8,3 cm (3,3 Zoll) Display, Qual Band, 1GHz, 3,2 Megapixel Kamera, Bluetooth, Dual-SIM, Android 4.1) deep-blue
Preis: 77,49 EUR neu (gebraucht ab 67,95 EUR)
Stand: 25.04.2014 01:42:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau
Preis: 578,00 EUR neu (gebraucht ab 510,00 EUR)
Stand: 25.04.2014 06:07:59
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Bosch Laserentfernungsmesser DLE 40 mit Batterien und Schutztasche
Preis: 64,84 EUR neu
Stand: 25.04.2014 01:42:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Apple iPhone 4 16GB schwarz
Preis: 449,00 EUR neu (gebraucht ab 175,00 EUR)
Stand: 25.04.2014 06:04:27
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Netzteil Speedport W700V W701V W721V W722V W501V W502V W503V W900V W920V Netzstecker
Preis: 7,90 EUR neu
Stand: 25.04.2014 01:42:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Gigaset SL400A High End Schnurlostelefon (4,6 cm (1,8 Zoll) TFT-Farbdisplay, Anrufbeantworter, USB-Anschluss, Bluetooth) metall / schwarz
Preis: 120,90 EUR neu (gebraucht ab 92,21 EUR)
Stand: 25.04.2014 06:03:56
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Ecloud Shop Edelstahl Bimetall Zeigerthermometer Thermometer 300°C
Preis: 10,79 EUR neu
Stand: 25.04.2014 01:42:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
l Samsung Galaxy S3 i9300 i9305 LTE Glas Touch Screen Scheibe Touch Display Black
Preis: 6,48 EUR neu
Stand: 25.04.2014 01:42:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
August MB300 - Radiowecker - MP3 Player / Stereoanlage - Uhrenradio - AUX-Eingang / Kartenleser / USB-Eingang / 2x3W Lautsprecher / Eingebauter aufladbarer Akku
Preis: 20,00 EUR neu (gebraucht ab 17,99 EUR)
Stand: 25.04.2014 05:34:27
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
1 2 3 4 Vorwärts
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Der Rasenmäher-Mann (USAUSA, 1992)
OT: The Lawnmower Man, Regie: Brett Leonard
Mit: Troy Evans, Jim Landis, Colleen Coffey, Dean Norris, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

Alptraum des Grauens (USAUSA, 1986)
Die Firma (USAUSA, 1993)
Nur Computer morden leise (FrankreichFrankreich, ItalienItalien, 1976)
Revenge - Staffel 1 (USAUSA, 2011)
Terror der Tongs (GroßbritannienGroßbritannien, 1961)
Blackout (USAUSA, 2007)
Der Zinker (DeutschlandDeutschland, 1963)
Naked Fear 3 (USAUSA, 2009)
Das letzte Haus links (USAUSA, 1972)
Uhrwerk Orange (GroßbritannienGroßbritannien, 1971)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
erik, 12.09.11
Oh man, aus dem Film hätte echt was werden können. Es ist schon ein, zwei (oder drei) Jahre her dass ich den gesehen habe aber so ein paar Sachen sind mir noch gut in Erinnerung geblieben. So war mir der junge Hauptdarsteller eindeutig zu jung. Dank ihm wirkte dieser als Teenhorror angelegte Streifen wie ein Kinderfilm mit einigen Horrorszenen. Diese sind aber allesamt gut gelungen und stellen die Höhepunkte des sonst sehr lauen Streifens da. Leider sind die CGI Effekte so grottig geraten dass sie den Film in den starken Momenten ein wenig ausbremsen und in den ohnehin schon schwachen Momenten komplett versagen lassen („Cyberspace-Ballerspiel“). Gut kann ich mich auch noch an die Musikuntermalung erinnern, diese war nämlich unter aller Kanone, mehr als nur einmal wird dem Zuschauer eine extrem nervige und unpassende Hiphop-mucke zugemutet, die eigentlich nicht zu unterbieten ist. Langeweile kommt aber nie auf was den Film zusammen mit ein paar guten Szenen vor einer Zwei Schädelwertung rettet. Den Namen der Regisseurin sollte ich mir aber einprägen um mich vor weiteren Filmchen dieser Machart zu schützen, denn Nightmare 6 war auch schon ein Fehlgriff. Grade noch so 3 Schädel, aber ganz knapp.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange