The Garden of Sinners - Mordverdacht Teil 1

Originaltitel: Gekijô-ban Kara no kyôkai: Dainishô - Satsujin kôsatsu (zen)
Alternativtitel: Boundary of Emptiness: Murder Speculation (Part 1)
The Garden of Sinners: Chapter 2
The Garden of Sinners - Film 2
Herstellungsland: JapanJapan
Erscheinungsjahr:  2007
Regie: Takuya Nomura

Darsteller

Figur

Shiki Ryōgi  Petra Barthel (Synchronsprecherin)
Mikiya Kokutō  Tobias Nath (Synchronsprecher)
Tōko Aozaki  Christin Marquitan (Synchronsprecherin)
Azaka Kokutō  Julia Ziffer (Synchronsprecherin)
Araya Sōren  Tilo Schmitz (Synchronsprecher)
  
Genre: Serien, Splatter, Thriller, Animation
Sequels: The Garden of Sinners - Thanatos (2007)
The Garden of Sinners - Mordverdacht Teil 1 (2007)
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Mit dem kommenden Herbstanfang steht auch das neue Schuljahr vor der Tür. Den leeren Platz vom Vorjahr besetzt nun die neue Schülerin Shiki, die sich schnell als Außenseiterin darstellt. Nur der junge Mikiya nimmt sich Zeit, ihr zuzuhören. Die beiden verstehen sich sehr gut, doch eines Tages beginnt eine Reihe von mysteriösen Mordfällen und als am Tatort ein Teil der Schuluniform gefunden wird, steigt Mikiyas Zweifel, dass Shiki die Täterin sein könnte, da diese ihm immer wieder davon erzählt, ihre innere Mordlust ausleben zu wollen. Als er sich eines Abends heimlich auf ihr Anwesen schleicht, traut er seinen Augen kaum, den schlimme Vorahnungen ziehen oft fatale Wahrheiten mit sich ...

Kommentar

Dass einfache Handlungen im Anime besonders gut funktionieren wissen wir spätestens seit Elfen Lied und wie gut man diese ausschmücken kann zeigt uns Regisseur Takuya Nomura im zweiten Film von „Garden of Sinners“. Während man als Zuschauer im ersten The Garden of Sinners - Thanatos ins Eiswasser geworfen wurde und anhand eines Bruchteils des Gesamtbildes die herrlichsten Thesen aufstellen konnte, bietet der nun zweite Film den Grundbaustein für die ganze Geschichte und somit den eigentlich ersten den man sich anschauen sollte. Nicht nur, dass der erste Film jede Menge Fragen offen lies und kam Antworten gab, man wurde regelrecht verschlungen von der genialen Atmosphäre, begeistert durch seine einzigartige, unverwechselbare Grafik und Dialogarbeit, gefühlsmäßig gestimmt durch den großartigen Soundtrack; kann der zweite Film das Niveau des ersten halten?

Könnt ihr euch vorstellen, dass ihr nachts auf dem Anwesen eurer besten Freundin herumtreibt um zu beobachten, dass sie niemanden meuchelt? Und noch viel schlimmer, könnt ihr euch vorstellen, dass ihr auf dem Rückweg die Fährte kreuzt und seht, wie diese sich mit dem Blut des Opfers einen roten Film auf die Lippen schmiert? Herrlich makaber und teilweise echt gruselig sage ich euch! Zwar nicht so arg, dass ich ihn dem Grusel-Genre zuordne, aber des öfteren blieb mir schon der Atem stehen! (Vor allem dann, wenn eure Freundin mit dem Messer auf euch losgeht und am Tag darauf alles vergessen hat, aber ok, ich möchte nicht zu viel verraten).

Zwar besinnt sich Teil Zwei weniger auf Philosophie, überzeugt diesmal aber voll und ganz durch seine Story, den wie wir wissen, fängt die eigentliche Geschichte jetzt an. Ein fairer Deal wie ich finde, und gleichzeitig auch einziges Manko dass man dem ersten Film hätte zuschreiben können. Hier dürften Einsteiger bestenfalls mit bedient werden.

Ansonsten wird einem erneut gute Unterhaltung geboten die spannend vorgetragen wird und dank der guten deutschen Synchronisation zu gefallen weiß. Auf mich wirken die Charaktere sehr sympathisch und ich bin gespannt, wie die Geschichte wohl weitergehen wird und wie es zu den übernatürlichen Ereignissen kommt. Ich freu mich schon darauf!

Fazit: Der Beginn einer großartigen Serie, die viel Potenzial verspricht und mit sich bringt - da kommt was Großartiges zu uns nach Deutschland.

Filmreview von: Preytor / Alle Reviews von Preytor

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist beim deutschen Anime-Label Kaze in einem edlen Schuber erschienen und enthält zusätzlich noch den Soundtrack von Type-Moon. Auch die japanische Tonspur ist mit deutschen Zwangsuntertitel enthalten. Ferner ist in Japan eine Blu-ray Sammlung inklusive Artbook erschienen, da diese aber keine deutsche Sprachfassung enthält, bietet die deutsche Fassung die wohl beste Option.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (1 Stimme)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Garden of Sinners - Film 1: Thanatos (+ Soundtrack) [Limited Edition] [2 DVDs]
Preis: 20,79 EUR neu (gebraucht ab 12,03 EUR)
Stand: 26.11.2014 15:14:18
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Garden of Sinners - Film 3: Verbliebener Sinn für Schmerz (+ Soundtrack) [2 DVDs]
Preis: 13,97 EUR neu (gebraucht ab 19,34 EUR)
Stand: 26.11.2014 14:38:57
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Garden of Sinners - Film 4: Der leere Tempel (+ Soundtrack) [2 DVDs]
Preis: 13,97 EUR neu
Stand: 26.11.2014 15:01:47
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Garden of Sinners - Film 5: Paradoxe Helix (+ Soundtrack) [Limited Edition] [2 DVDs]
Preis: 13,97 EUR neu
Stand: 26.11.2014 14:40:00
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Garden of Sinners - Film 6: Verlorene Erinnerung (+ Soundtrack) [2 DVDs]
Preis: 13,97 EUR neu
Stand: 26.11.2014 14:29:38
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Garden of Sinners - Film 2: Mordverdacht Teil 1 (+ Soundtrack) [Limited Edition] [2 DVDs]
Preis: 13,97 EUR neu (gebraucht ab 11,59 EUR)
Stand: 26.11.2014 14:56:34
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Garden of Sinners - Film 7: Mordverdacht Teil 2 (+ Soundtrack) [Limited Edition] [2 DVDs]
Preis: 13,97 EUR neu
Stand: 26.11.2014 14:23:12
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

The Garden of Sinners - Thanatos (JapanJapan, 2007)
OT: Gekijô-ban Kara no kyôkai: Daiisshô - Fukan fûkei, Regie: Ei Aoki
Mit: Shiki Ryōgi, Mikiya Kokutō, Tōko Aozaki, Azaka Kokutō, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Serien

Bones - Die Knochenjägerin - Staffel 4 (USAUSA, 2008)
Dexter - Staffel 5 (USAUSA, 2010)
Der Alte (DeutschlandDeutschland, 1977)
Misfits - Staffel 1 (GroßbritannienGroßbritannien, 2009)
Criminal Minds - Staffel 6 (USAUSA, 2010)
Desperate Housewives - Staffel 4 (USAUSA, 2007)
Revenge - Staffel 2 (USAUSA, 2012)
Supernatural - Staffel 2 (USAUSA, 2006)
Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI - Staffel 1 (KanadaKanada, USAUSA, 1993)
Blaue Literatur (JapanJapan, 2009)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
BadMoon, 31.08.11
Wo soll ich anfangen? Vielfältige Eindrücke erwarten den Zuschauer: eine gelungene Optik, bei der die gewohnt eindimensionalen und recht unbeweglichen Anime-Gesichter in krassem Gegensatz zu den überaus detailierten und athmosphärischen Hintergründen stehen, ein passend ausgewählter Soundtrack, und eine mystische, vergleichsweise ruhig erzählte Geschichte, die (leider) ziemlich fragmentarisch wirkt. Für sich allein betrachtet, bleiben zuviele Fragen offen, als dass der Film als eigenständiges Werk funktioniert. So wird, obwohl ich nicht gerade total begeistert war, doch die Neugier auf mehr geweckt. Abgesehen von den philosophischen Gedanken und Unterhaltungen der Charaktere, sind einige blutige und gruselig-spannende Momente (die Verfolgungsjagd im Bambuswald) vorhanden, die den Film für ein jüngeres Publikum disqualifizieren.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange