Tina - What's Love Got to Do with It?

Originaltitel: What's Love Got to Do with It
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1993
Regie: Brian Gibson

Darsteller

Figur

Angela Bassett  Anna Mae Bullock/ Tina Turner
Rae'Ven Larrymore Kelly  Anna Mae Bullock als Kind
Virginia Capers  Chor Leiterin
Laurence Fishburne  Ike Turner
Khandi Alexander  Darlene
Dororthy Thorton  Band- Sängerin
Demetrice Cheathon  Band- Sängerin
Nita Woods Allen  Band- Sängerin
Helen Marie Lovelace  Band- Sängerin
  
Genre: Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Anna-Mae Bullock aus Nutbush in Tennessee, singt für ihr Leben gern. Wegen ihres eigenwilligen Stiles wird das temperamentvolle, kleine Mädchen aber von den anderen ausgelacht und sogar aus dem Kirchenchor geworfen.
Jahre später, als junge Frau, schwärmt sie wie alle anderen in ihrem Alter für die angesagten Rhythm & Bluesbands, vor allem aber für den exzentrischen Ike Turner. Als dieser sie zufällig in einer Bar vorsingen lässt, erkennt der Sänger und Songschreiber Dank ihrer explosiven Stimme ihr unglaubliches musikalisches Talent, und holt sie zu sich in seine Band. Von da an geht es steil bergauf, ihre völlig neue und erfrischende Bühnenshow wird der Geheimtipp in allen Clubs und zusammen erkämpfen sie sich den Weg bis an die Spitze aller Charts.
Als sie heiraten, wird Anna-Maes Name in Tina unbenannt und die Ike & Tina Turner Show ist erfolgreicher denn je. Als Ike erkennt, dass ihm seine Frau immer mehr die Show stiehlt, und sie der eigentliche Star ist, dreht der eifersüchtige und von Drogen gezeichnete Mann durch und zeigt nun immer öfter sein wahres Gesicht. Vergewaltigung, Prügel, Beleidigung und Erniedrigung steht nun an der Tagesordnung und Tina steckt es jahrelang weg, versucht das brutale Martyrium vor den anderen zu verbergen.
Als der Preis des Erfolges zu hoch, weil ihr Leben immer mehr zur Hölle wird, versucht sich Tina nach mehreren erfolglosen Fluchtversuchen das Leben zu nehmen, was aber nichts ändert. Erst als er sie halbtot schlägt,...

Kommentar

Dieser bewegende, beeindruckende und vor allem mehrfach preisgekrönte Film von Regisseur Brian Gibson (Poltergeist II - Die andere Seite, Nicht schuldig) zeigt die Lebensgeschichte und den früheren Werdegang von Musik- und Rocklegende Tina Turner. Verfilmt nach Tina Turners Buch-Biographie „I, Tina“, wird hier auf erschütternde und teilweise wirklich sehr schockierende und brutale Art und Weise gezeigt, was die starke Frau in der Hälfte ihres Lebens durch machen musste um dahin zu kommen wo sie heute ist.
Auch wenn man sich mit der großartigen Sängerin bisher noch nicht wirklich beschäftigt hat, oder nicht wirklich ein Fan der Rockröhre ist, kann einen der Film dennoch fesseln wenn einen das Thema Frauen Unterdrückung, Gewalt in der Ehe oder generell das Musikbusiness interessiert.

Durch die fantastische und überdurchschnittlich gute Leistung von Angela Bassett (Emergency Room, Supernova, Nichts als die Wahrheit), fühlt man richtig mit der armen Frau mit wie sie jahrelange nur für die Bühne lebte, keine eigene Meinung mehr haben durfte und Schläge einsteckte wenn etwas nicht so lief wie er es wollte. Absolut zu Recht erhielt die Hauptdarstellerin dafür mehrerer der begehrtesten Award-Auszeichnungen, war, wie ihr Filmpartner Laurence Fishburne (Red Heat, Mystic River, Matrix, Predators) sogar für den Oscar nominiert.
Bassett hatte sich derart perfekt für ihre Rolle vorbereitet, dass sie wirklich fast dieselbe, identische Körpersprache der echten Tina vorweisen konnte, sich bewegte mit Turners typischer Mimik und Gestik.
Auch der charismatische Fishburne spielt absolut sensationell, ist noch supercooler als in Matrix, aber so böse und irre, dass es einem die Nackenhaare aufstellt.
Eine der brutalsten Szenen die mir immer spontan einfallen wenn ich an diesen Film denke, ist die Vergewaltigung im eigenen Tonstudio als sie eines meiner Lieblings-Lieder (Nutbush City Limit) singt. Oder als er sie vor den Kindern ins Schlafzimmer zerrt und sie dort fast bewusstlos prügelt.
Ich liebe den fetzigen Rock'n Roll, die Lieder von Ike & Tina Turner. Und ich liebe diesen Film weil er viele der großartigen Musikstücke, sowie eine interessante Story und viele tolle Bühnenshows zeigt. Ich kannte Tina Turner vor diesem Film nur als Solosängerin. Dass diese Karriere erst nach ihrer Scheidung mit dem Welthit "What’s Love Got to Do with It" so richtig begann, sieht man in diesem Film.

Fazit: Ein Film der unter die Haut geht, für alle die auf (Musik)-Biographien stehen, oder auch mit Frauenpower was anfangen können.

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Touchstone Home Entertainment auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (1 Stimme)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Tina Turner - Die Biografie
Preis: 24,90 EUR neu (gebraucht ab 17,95 EUR)
Stand: 18.12.2014 15:28:58
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Ray
Preis: 4,09 EUR neu (gebraucht ab 1,16 EUR)
Stand: 18.12.2014 15:01:22
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Walk the line (Einzel-DVD)
Preis: 4,12 EUR neu (gebraucht ab 1,16 EUR)
Stand: 18.12.2014 13:17:49
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
One Last Time Live in Concert
Preis: 10,18 EUR neu (gebraucht ab 4,39 EUR)
Stand: 18.12.2014 15:09:44
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Elvis Presley
Preis: 5,99 EUR neu
Stand: 18.12.2014 17:22:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Genug - Enough (USAUSA, 2002)
OT: Enough, Regie: Michael Apted
Mit: Jennifer Lopez, Bill Campbell, Tessa Allen, Juliette Lewis, ...

Doppelmord (DeutschlandDeutschland, KanadaKanada, USAUSA, 1999)
OT: Double Jeopardy, Regie: Bruce Beresford
Mit: Roma Maffia, Brennan Elliott, Bruce Campbell, Annabeth Gish, ...

Extremities (USAUSA, 1986)
OT: Extremities, Regie: Robert M. Young
Mit: Farrah Fawcett, James Russo, Alfre Woodard, Diana Scarwid, ...

Bodyguard (USAUSA, 1992)
OT: The Bodyguard, Regie: Mick Jackson
Mit: Kevin Costner, Whitney Houston, Gary Kemp, Bill Cobbs, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

Die Sturmflut (DeutschlandDeutschland, 2006)
Riptide (USAUSA, 1990)
Verhandlungssache (DeutschlandDeutschland, USAUSA, 1998)
The Fan (USAUSA, 1996)
Hannibal Rising (FrankreichFrankreich, GroßbritannienGroßbritannien, ItalienItalien, Tschechische RepublikTschechische Republik, 2007)
Ghosted - Albtraum hinter Gittern (GroßbritannienGroßbritannien, 2011)
Gesetz der Rache (USAUSA, 2009)
Töchter des Bösen (USAUSA, 1973)
Fear City (USAUSA, 1984)
Turbulence (USAUSA, 1997)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
Staudenmaier007, 25.03.11
Eine Biografie - eine Zeitblende und eine Offenbarung - getragen von brillianten schauspielerischen Leistungen der beiden Hauptdarsteller. Ein Muss für Turner Fans. Für mich einer der besten Künstlerbiografien - ebenbürtig mit "Walk the Line" oder "Modigliani". 5 Sterne für Tina
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange