Kampfstern Galactica - Staffel 1

Originaltitel: Battlestar Galactica - Season 1
Alternativtitel: Galactica
Kampfstern Galaktika
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1978
Regie: Richard A. Colla
Alan J. Levi
Christian I. Nyby II
[Alle Regisseure anzeigen]

Darsteller

Figur

Richard Hatch  Capt. Apollo
Dirk Benedict  Lt. Starbuck
Lorne Greene  Commander Adama
Herb Jefferson Jr.  Lt. Boomer
John Colicos  Baltar
Maren Jensen  Athena
Noah Hathaway  Boxey
Laurette Spang  Cassiopeia
Tony Swartz  Flight Sgt. Jolly
Terry Carter  Col. Tigh
Anne Lockhart  Sheba
  
Genre: Science-Fiction, Serien
Sequels: Kampfstern Galactica - Staffel 1 (1978)
Kampfstern Galactica (2003)
Battlestar Galactica - Staffel 1 (2004)
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Weit entfernt, in einem fremden Sternensystem, leben Menschen, verteilt auf zwölf Kolonien. Doch der lange Zeit schon erwehren sie sich bereits einem erbitterten Feind, den Zylonen. Nun scheint endlich Frieden in greifbare Nähe gerückt, als es durch die Initiative von Grad Baltar zu Verhandlungen kommt. Doch der Frieden ist nur eine Farce, die Menschen geraten in eine Falle, als schließlich eine erdrückende Übermacht die Kolonien angreift. Das Schicksal der Menschheit steht auf der Kippe, den wenigen Überlebenden bleibt nur die Flucht, unter derFührung von Commander Adama auf dem Kampfstern Galactica. Doch es gibt noch Hoffnung, eine weitere Kolonie, irgendwo in der Tiefe des Weltraums, ein Planet namens Erde...

Kommentar

Es ist ja schon traurig, was die Verantwortlichen so manches mal mit Filmen oder Serien so anstellen. Und wenn man ein "Musterbeispiel" dafür sucht, dann diese Serie. Eine Serie, von der ich und viele andere lange Zeit nicht einmal wußten, daß es sich überhaupt um eine Serie handelt. Und wenn ich zurückblicke, dann schüttele ich immer noch den Kopf über diese Geschichte, auf die ich hier natürlich eingehen möchte. Denn egal, was man auch von der Serie halten mag, man sollte auch die Hintergründe kennen, und so will ich erst einmal einen Blick in die Vergangenheit werfen. Ein Blick auch auf die Machenschaften mancher Firmen, da einem manchmal die Worte fehlen. Und es ist auch nicht das erste mal, daß mir Universal deswegen unangenehm auffällt. Aber heute soll es um diese Serie gehen, die 1978 entstanden ist, im Zuge der Welle eines Science Fiktion Booms, den der Film Krieg der Sterne ausgelöst hatte. Und schon sind wir mitten im Thema.
Die Dreharbeiten zur Serie begannen 1978, nur ein Jahr nach dem Riesenerfolg von Krieg der Sterne. Und gleich gab es großen Ärger, bedingt durch Plagiatsvorwurf, woraufhin ein Rechtsstreit zwischen Fox und Universal entbrannte, der sich vor Gericht bis 1980 hinzog und keinen Gewinner brachte. Angeblich hätten die Macher der Serie 34 Ideen von Krieg der Sterne geklaut, ich denke, man hatte nur einfach Angst vor der Konkurrenz. Und die war auch durchaus groß, nicht wegen der Serie, sondern weil schlaue Füchse bei Universal auf eine "besondere" Idee kamen. Man schnippelte die ersten drei Folgen der Serie zurecht und bastelte einen vermeintlichen Kinofilm daraus, nicht in den USA, dort lief die komplette Serie, sondern in Kanada, Japan und Europa. Später machte man das selbe noch zwei mal, mit drei weiteren Episoden aus der ersten Staffel, und dann noch mit drei Episoden aus der zweiten Staffel. Schon beim zweiten Kinofilm merkte man aber, daß die Logik dabei auf der Strecke blieb, zum Beispiel als der Verräter Baltar im ersten Teil hingerichtet wurde und im zweiten wieder da war. In der Serie wird das erklärt, in den Filmen nicht.
Gleichzeitig wurde die eigentliche Serie bei und nie veröffentlicht. Es war damals, vor DVD und Blu-ray, noch nicht die Zeit, da viele über den Teich blickten, und so konnte man vielen suggerieren, Kampfstern Galactica wären wirklich nur diese "Kinofilme", etwas anderes habe ich ich lange Jahre nicht gewußt. Ich wunderte mich nur über die Logiklücken zwischen den ersten zwei Teilen, und über teils fehlende Kontinuität, und mit dem dritten Teil war der Ofen dann ganz aus. Der war ein Reinfall sondersgleichen und hatte mit den vorigen Galactica Filmen absolut nichts mehr zu tun, man hatte einfach eine Generation übersprungen und alle Charaktere außer Commander Adama ausgetauscht. Danach war das Thema für mich lange Zeit erledigt.
Doch noch mal zurück zum Anfang. Zusätzlich angeheizut wurde das Konkurrenzdenken vor allem auch durch John Dykstra. Er war mit verantwortlich für die damals tollen Spezialeffekte in Krieg der Sterne. Doch statt auch im zweiten Teil wieder mitzuarbeiten ging er statt dessen zu Kampfstern Gaactica und arbeitete an den dortigen Spezialeffekten, jedenfalls am Anfang der Serie. Das sieht man dann auch, denn zumindest am, Anfang hatte das, was hier geboten wurde, tatsächlich Kinoqualität, enorm für eine Fernsehserie. Die Qualität der ersten Episoden war denn auch außergewöhnlich hoch, was sich aber leider auch in den Produktionskosten niederschlug. Das hatte zur Folge, daß bald rapide gespart werden mußte, was letztlich der Anfang vom Ende für die Serie war. Aber dazu später mehr.
Ich habe wie gesagt erst sehr viel später von der Serie erfahren, daß es überhaupt eine Serie war. Und dann war ich stinksauer. Denn wie sich zeigte hatte Universal keinerlei Interesse an der Vermarktung dieser Serie, man beließ es stets nur bei den "Kinofilmen". Und zu VHS Zeiten war da auch sonst nichts zu machen, bis RTL schließlich tat, was Universal nicht wollte. Erstmals wurde die eigentliche Serie für den deutschen Markt gekauft und synchronisiert, leider aber nicht komplett, wie erhofft. Denn man bearbeitete nur die fehlenden Episoden der Serie, jene, die zu den Kinofilmen umgeschnitten worden waren, beließ man in diesem format, so daß es dann auch wechselnde Synchronsprecher gab. Und unvollständige Episoden. Das und die nervenden Werbeunterbrechungen haben mich dann alsbald vergrault, so daß ich auch hier die Serie nicht komplett gesehen habe. Die lange Wartezeit war noch nicht vorüber.
Es sollte dauern bis in die Tage der DVD, daß das Warten endlich vorüber war. Meine Anfrage bei Universal bescherte allerdings die selbe Antwort, kein Interesse an einer Umsetzung, so daß ich schließlich im Ausland bestellte. Und mit der englischen Version der Serie konnte ich nach all der Zeit endlich die komplette und ungeschnittene Serie sehen, so wie sie ursprünglich konzipiert worden war. Die inzwischen bei den Fans Kultstatus genießt, zurecht, zumindest für dieses Konzept als Fernsehserie, und das Potential, das am Anfang offensichtlich war. Auch wenn der Hintergrund der Geschichte eher bescheiden ist. Denn das fällt noch klar in die Zeit des realen kalten Krieges, und so merkt man zu jeder Zeit, daß es wieder mal um amerikanische Heldenglorifizierung und die bösen Russen ging, die in den Zylonen deutlich zu erkennen waren. Die Bösen waren und blieben stets eindimensional, waren aber wenigstens klasse ausgearbeitete, durch die Rüstungen und die rotierenden roten Augen bedrohlich genug, um zu punkten. So konnte das Ganze trotz offensichtlicher Polemik für mich trotzdem durchgehen, und ich liebe diese ersten Staffel bis heute. Und durch die Geschichte und die guten Effekte traten die negativen Aspekte etwas in den Hintergrund.
Dennoch, die Ernüchterung machte sich frühzeitig breit. Dykstra verließ die Serie schnell wieder, seine Arbeit war dem Studio wohl zu teuer. Das bedeutete, es gab schon bald innerhalb der ersten Staffel keine neuen Effekte mehr, statt dessen wurden die immer gleichen wieder und wieder verwendet - und das sieht man bei genauerer Betrachtung. ebenso ließ das Niveau der Gescgichten schnell nach, die wurden teilweise immer seltsamer und manchmal sogar lächerlich. So kam nach der ersten Staffel trotz offenem Ende bereits das Aus für die Serie, zumindest fürs erste. Später entschloß man sich dann doch neu anzufangen, aber die zweite Staffel hatte dann absolut nichts mehr mit der ersten zu tun. außer Adama waren alle Charaktere fort, eine neue Generation übernahm, und aus Kostengründen spielte das weitere Geschehen dann einfach auf der Erde. Der charme der Serie ging komplett verloren, schon nach den ersten Folgen war das für mich vorbei und ich habe die zweite Staffel zu den Akten gelegt. Eine Tatsache, die übrigens für viele der Fans galt, welche diese zweite Staffel auch ignorierten. Die brachte es dann auch nur auf zehn Folgen, danach war endgültig schluß. Das traurige Ende einer gescheiterten Serie. Der Erfinder Glen A. Larson (Knight Rider) hatte da viel Herzblut hineingesteckt, und gescheitert ist das Ganze schließlich am Studio und fehlendem Geld. Spätere Versuche, z. B. von dem Apollo Darsteller Richard Hatch (Die Straßen von San Franzisko) die Serie zu reaktivieren bzw. neu zu erschaffen scheiterte. Erst 2003 gab es dann eine neue Version, die mit der Classic Serie aber nicht mehr viel gemeinsam hatte und die mir persönlich mißfiel. Auch hier war nach ein paar Episoden für mich schluß.
Die Serie verfügt durchaus auch über einige bekannte Namen, allen voran natürlich Lorne Greene als Commander Adama, der hier praktisch seine Paraderolle aus Bonanza wieder aufnahm. Denn führte er vorhereine Ranch und seine Söhne, so führt er nun die Galactica und wiederum Söhne. Er hat auch dieser Serie deutlich seinen Stempel aufgedrückt. Aber auch Richard Hatch oder Dirk Benedict (Das A-Team) glänzten in ihren Rollen. Oder John Colicos (Star Trek: Deep Space Nine) als Bösewicht und Verräter, der seiner Rolle durchaus Charakter verleiht. Und es gab bekannte Gaststars wie Lloyd Bridges, Ray Milland, Rick Springfield, Richard Lynch oder Jane Seymour. Letztere als Ehefrau von Apollo, die aber per Tod wieder aus der Serie geschrieben werden mußte, weil sie nach ein paar Folgen aussteigen wollte. Schade darum.

Episoden:

1 - 3. Kampfstern Galactica I - III

Die Galactica befindet sich auf dem Weg zu einer Friedenskonferenz. Endich, nach tausend Jahren erbitterter Feindschaft, sol der Vertrag mit den Zylonen unterzeichnet werden. Doch es zeigt sich, daß der Freiden nur eine Farce ist, und ein bitterer Verrat beschert den Kolonien der Menschen den Untergang. Es kommt zur verheerenden Schlacht, der nur wenige Kolonisten entkommen können, noch dazu verfolgt von den Zylonen. Eine Odyssee durch den Weltraum beginnt, auf der Suche nach der letzten Hoffnung der Menschheit, der dreizehnten Kolonie. Ein Planet irgendwo in der Galaxis, genannt "Erde"...

4 + 5. Der verlorene Planet der Götter I + II

Die Galactica findet und erforscht den legendären Planeten Kobol, wo der Ursprung der gesamten Menscheit vermutet wird. Dort erhofft man sich Hinweise auf den Weg zum Planeten Erde, doch die Zylonen sind den Menschen bereits auf der Spur. Noch dazu grasiert eine schwere Epedemie auf der Galactica, der die meisten der Piloten ans Krankenbett fesselt. So liegt die Verteidigung in den Händen unerfahrener Kadetten, die sich alsbald bewähren müssen...

6. Der verschwundene Krieger

Apollo muß auf einem Patrouillenflug wegen Maschinenschaden auf einem unbekannten Planeten notlanden, auf dem Menschen leben, die sich die Welt fernab der Kolonien urbar gemacht haben. In einer nahen Stadt trifft apollo auf einen einzelnen Zylonen, der vor Jahren bereits auf dieser Welt abgestürzt ist und die stadt beherrscht. So nimmt er das Gesetz nun in seine Hand und den Kampf gegen den Zylonen auf...

7. Die lange Patrouille

Starbuck befindet sich auf einer Patrouille, auf der einiges schiefläuft. Denn er testet einen neuen Prototyp einer Viper, wird dabei aber von einem Schmuggler überrumpelt, der ihm das Schiff am Ende stiehlt. Und zu allem Überfluß landet Starbuck noch im Gefängnis einer fremden Welt, auf der die Zeit stehengeblieben scheint. Denn die Bewohner glauben, daß die Kolonien noch exisitieren, im Krieg befindlich mit den Zylonen. Und hier findet Starbuck Hinweise auf die Erde...

8 + 9. Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null I + II

Die Zylonen haben eine geheime Basis auf dem eisplaneten Null eingerichtet, inklusive einer neuen Superwaffe, die vom Planeten aus ganze raumschiffe im All vernichten kann, wenn sie in Reichweite kommen. Die Galactica kann das Gebiet nicht umfliegen, und so wird ein Himmelfahrtskommando auf die unwirtliche Welt entsandt, um diese Kanone zu zerstören. Dabei entdeckt man ein unglaubliches Geheimnis...

10. Riskanter Handel

Ein Zylonenangriff hat den Verlust zweier Argoschiffe zur Folge, ein weiteres ist schwer beschädigt. Deshalb muß dringend neues Saatgut her, um die weitere Versorgung der kleinen Flotte zu sichern, die unter dem Schutz der Galactica fliegt. Auf einem fernen Außenpostenwird man schließlich fündig, doch die Stadt, in der man das Saatgut eintauschen könnte, wird von den Boray, einer schweine-ähnlichen humanoiden Rasse, bedroht. Commander Adama verspricht Hilfe...

11. Der Gegenangriff

Während eines Kampfes stürzt Starbuck mit seiner Viper auf auf dem Sumpf-Planeten Attila ab. Auf dem Weg durch diese Sümpfe bemerkt Starbuck, daß die Zylonen hier eine Basis haben, und er trifft auf Kinder, die ihren Vater dort aus der Gefangenschaft befreien wollen. Starbuck verspricht Hilfe und arbeitet mit Miri, dem ältesten Kind, einen Rettungsplan aus...

12 + 13. Zu Lebzeiten Legende I + II

Es ist eine gewaltige Überraschung, als man auf der Galactica entdeckt, daß noch ein weiterer Kampfstern den Krieg gegen die Zylonen überlebt hat, die Pegasus unter dem Kommando von Commander Cain. Gerade, als die Zylonen einen gewaltigen Vernichtungangriff planen, kommt die Pegasus zu Hilfe, und die Zylonen können erst einmal vertrieben werden. Doch beim weiteren Vorgehen gibt es Differenzen zwischen den beiden Commandern, was in einen Konflikt zwischen beiden Besatzungen mündet. Derweil rücken die Zylonen mit Basisschiffen an...

14. Galactica unter Feuer

Bei einem Angriff der Zylonen kommt es zu einer Katastrophe auf der Galactica, ein Feuer an Bord gerät außer Kontrolle und bedroht die Existenz der Menschen an Bord des Schiffes. Dabei sind einige Menschen auch unmittelbar bedroht, weil sie vom Feuer eingeschlossen wurden. Nur eine riskante Rettungsoperation kann sie und das Raumschiff retten, derweil auch Commander Adama selbst mit dem Tode ringt. Es bleibt keine Wahl, der gefährliche Plan muß umgesetzt werden...

15 + 16. Teuflische Versuchung I + II

Auf einer Patrouille haben mehrere Vipers eine Begegnung der unheimlichen Art, als sie auf seltsame Lichtschiffe treffen, die eine unglaublich überlegene Technik besitzen und wieder im All entschwinden. Danach entdecken die Piloten auf einem fremden Planeten ein riesiges, abgestürztes Raumschiff. Es gibt einen Übelebenden, Fürst Iblis, den man mit zur Flotte nimmt. Mit unglaublichen Versprechungen erwächst Iblis dort bald zu einer Art Messias. doch einige mißtrauen ihm, und so wird nochmals eine Expedition zu dem Raumschiffwrack entsandt, um das Geheimnis des Fürsten zu lüften...

17. Der Mann mit den neun Leben

Starbuck, Apollo, Boomer und Jolly haben drei Tage Urlaub und wollen diesen auf der Rising Star verbringen. Doch dort gerät man in einen Konflikt mit drei Nomen, die auf einem Feldzug der Blutrache sind. Sie jagen einen Mann mit Namen Chameleon, der sich ausgerechnet als Starbucks lange verschollener Vater zu entpuppen scheint. Starbuck versucht alles, um seinen Vater zu retten...

18. Unter Mordverdacht

Starbuck gerät unter Mordverdacht, als Ortega, ein unliebsamer Rivale beim Triade Turnier, plötzlich ums Leben kommt. Daraufhin wird Starbuck auch noch vom Chefankläger der Flotte belastet, und seine situation spitzt sich dramatisch zu. Apollo übernimmt die Verteidigung seines Freundes und setzt alles daran zusammen mit Boomer Beweise für die Unschuld von Starbuck zu finden...

19 + 20. Kontakte zur Erde I + II

Auf der Galactica glaubt man endlich die lange gesuchte Erde gefunden zu haben, ein Irrtum, wie sich alsbald herausstellt. Der Planet heißt Terra und ist eine weitere, unbekannte Kolonie von Menschen, die von einem gefährlichen Feind bedroht werden, der östlichen Allianz. Eine Expedition auf den nahen Planeten Paradeen soll weitere Hinweise auf die Erde beschaffen, doch dabei gerät man in den Konflikt mit der östlichen Allianz, die nun Jagd macht auf die Neuankömmlinge...

21. Fluchtgefahr

Soldaten der östlichen Allianz, der inzwischen gefayngene Baltar und die borillianischen Nomen inszenieren auf dem Gefängnisschiff der Flotte einen Aufstand und können so aus ihrem Gefängnis ausbrechen. Den Verschörern gelingt es ein Shuttel zu kapern, auf dem sich auch fast alle Mitglieder des Rates der zwölf befinden, eine gefährliche Situation. So wird ein riskanter Befreiungsplan beschlossen, um das Leben der Geiseln zu retten...

22. Kriegsgefahr

Apollo wird auf einer Patrouille von einem der geheimnisvollen Lichtschiffe gestoppt und an Bord eines der Schiffe gebracht. Dort erhält er einen Auftrag und eine neue Identität, um Terra vor einem Vernichtungsangriff der östlichen Allianz zu retten. auch die Galactica kehrt zurück, um in den Konflikt einzugreifen. Doch auf Terra glaubt man nicht an diese Bedrohung...

23. Die Meuterei

Während einer Feier zu Ehren von Commander Kronos entdeckt Starbuck seine verloren geglaubte Liebe Aurora wieder. als Starbuck ihr auf die Celestra folgt muß er entdecken, daß Kronos nicht der Held ist, als der er gefeiert wird. Denn mit Hilfe seines rücksichtlosen ersten Offiziers Charka zwingt Kronos seine Mannschaft bis zur Erschöpfung auf dem Industrie-Schiff zu arbeiten. Starbuck gerät in eine Meuterei und muß sich alsbald zwischen Pflicht und Gefühl entscheiden...

24. Die große Schlacht

Apollo und Starbuck entdecken zufällig eine Transmission auf einer alten Gamma Frequenz, die zuvor niemand beachtet hatte. Es scheint so, als sei man endgültig auf der richtigen Spur, denn die Transmission scheint tatsächlich von der Erde zu stammen. Doch dann taucht ein Basisschiff der Zylonen auf, eine Falle? Die Galactica muß sich den Zylonen stellen, und es kommt schließlich zur großen Entscheidungsschlacht...

Beste & schlechteste Folgen: Zu den Highlights dieser ersten Staffel gehören für mich vor allem der Pilotfilm und die Doppelfolgen, welche die Geschichte am intensivsten vorantreiben und auch teilweise genial umgesetzt sind. Besonders hervorzuheben ist dabei auch die Doppelfolge "Teuflische Versuchung I + II", die in Fankreisen wilde Spekulationen um das Schicksal der Pegasus ausgelöst hat, das ja nie endgültig geklärt wurde. Aber auch die Doppelfolge "Zu Lebzeiten Legende I + II" mit Lloyd Bridges brachte neuen Schwung in die Serie, und neue feste Crewmitglieder, welche das Ensemble bereichert haben. Zu den unliebsamen Folgen gehören für mich Episoden wie "Der verschwundene Krieger", "Die lange Patrouille" oder "Riskanter Handel", wo die Serie teils zur Komödie verkam und sogar lächerlich wirkte, das paßte einfach nicht ins Konzept einer solchen Serie mit der epischen Bedrohung durch die Zylonen. Allen voran "Der verschwundene Krieger" mit einem Zylonen als Ganoven in einer Menschenstadt, der um seine Herkunft vergessen hat, wirkte geradezu dreist auf mich, oder eben "Die lange Patrouille", wo man eine Zylonenbasis in Reimform erobert. Licht und Schatten eben, da die Serie einige folgen aufbietet, die in so krassem Gegensatz zueinander stehen.

Technische Information: Nicht Universal, sondern Koch Media ist es zu verdanken, daß man heute erstmals die komplette Serie um den Kampfstern Galactica in Deutschland sehen kann. Dabei hat man auf die Synchronisation von RTL zurückgegriffen, allerdings nicht in dieser Form. Die Folgen der Kinoepisoden blieben zwar unbearbeitet, aber es wurden zumindest die fehlenden Teile wieder eingefügt, auf englisch mit deutschen Untertiteln, so daß nicht nochmals neu synchronisiert werden mußte. Eine gute Lösung, wie ich meine, die uns endlich eine ungekürzte Gesamtserie zeigen. Auch sonst bietet die Umsetzung durchaus gute Qualität für dieses Alter der Serie, zusätzlich zu den aufwendigen Metallboxen mit viel Bonusmaterial, ein rundum gelungenes Paket, wie ich meine.

Fazit: Das lange warten hat sich doch noch gelohnt. Ich weiß nicht, wie es Koch Media gelungen ist die Rechte an der Serie von Universal zu bekommen, aber Hut ab vor dieser Leistung und Umsetzung. Denn diese DVD Edition ist jedem Fan nur wärmstens zu empfehlen, denn so erstrahlt die alte Serie in neuem Glanz, und erstmals überhaupt wirklich vollständig und ungekürzt. Die unsägliche zweite Staffel allerdings werde ich nicht mehr vorstellen, mit der konnte ich einfach nichts mehr anfangen und habe sie auch nicht gekauft. So bleibt Kampfstern Galactica schließlich eine unvollendete Serie, die zeigt, was sie an Potential hatte, und was möglich gewesen wäre, hätte Universal damals mehr Mut und Geld investiert. Schade drum.

Filmreview von: Gandalf01 / Alle Reviews von Gandalf01

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Die Serie ist bei Koch Media auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (3 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Kampfstern Galactica - Teil 2 - Metal-Pack [5 DVDs]
Preis: 14,99 EUR neu (gebraucht ab 9,25 EUR)
Stand: 18.12.2014 13:16:09
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kampfstern Galactica - Teil 3 [4 DVDs]
Preis: 16,45 EUR neu (gebraucht ab 14,45 EUR)
Stand: 18.12.2014 13:12:35
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kampfstern Galactica - Der Kinofilm
Preis: 4,19 EUR neu (gebraucht ab 4,19 EUR)
Stand: 18.12.2014 16:32:30
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kampfstern Galactica - Die Spielfilm-Trilogie [3 DVDs]
Preis: 14,90 EUR neu (gebraucht ab 14,82 EUR)
Stand: 18.12.2014 17:02:20
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Buck Rogers
Preis: 4,99 EUR neu (gebraucht ab 492,00 EUR)
Stand: 18.12.2014 16:52:20
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kampfstern Galactica - Teil 1 - Metal-Pack [4 DVDs]
Preis: 39,99 EUR neu (gebraucht ab 9,86 EUR)
Stand: 18.12.2014 13:12:35
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kampfstern Galactica - Teil 1
Preis: 11,75 EUR neu (gebraucht ab 8,06 EUR)
Stand: 18.12.2014 16:07:27
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck - Große Geschichten - Neuauflage [3 DVDs]
Preis: 14,62 EUR neu
Stand: 18.12.2014 17:20:36
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Kampfstern Galactica - Die komplette Serie [13 DVDs]
Preis: 29,56 EUR neu (gebraucht ab 26,00 EUR)
Stand: 18.12.2014 16:29:01
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
American Werewolf [Limited Edition]
Preis: 3,67 EUR neu (gebraucht ab 1,11 EUR)
Stand: 18.12.2014 13:15:03
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Attila, der Hunne
Preis: 3,98 EUR neu (gebraucht ab 2,97 EUR)
Stand: 18.12.2014 15:42:15
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Time Bandits
Preis: 6,99 EUR neu (gebraucht ab 5,99 EUR)
Stand: 18.12.2014 15:10:07
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Robin Hood - Helden in Strumpfhosen
Preis: 21,99 EUR neu (gebraucht ab 10,25 EUR)
Stand: 18.12.2014 13:20:04
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Terminator 2 [Blu-ray] [Special Edition]
Preis: 8,49 EUR neu (gebraucht ab 7,77 EUR)
Stand: 18.12.2014 15:18:20
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Zwei glorreiche Halunken [Blu-ray]
Preis: 7,83 EUR neu (gebraucht ab 7,50 EUR)
Stand: 18.12.2014 16:45:57
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Science-Fiction

RoboCop 4 - Law & Order (KanadaKanada, 1994)
Blob, Schrecken ohne Namen (USAUSA, 1958)
Cyborg Cop 2 (USAUSA, 1994)
Eroberung vom Planet der Affen (USAUSA, 1972)
Final Fantasy - Die Mächte in Dir (JapanJapan, USAUSA, 2001)
The Day - Fight. Or Die. (USAUSA, 2011)
Angriff der Riesenkralle (USAUSA, 1957)
Zeiram (JapanJapan, 1991)
Krieg der Welten - Staffel 2 (USAUSA, 1989)
Tödliche Nebel (ItalienItalien, 1965)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange