Lost in Space

Originaltitel: Lost in Space
Alternativtitel: LS
Herstellungsland: GroßbritannienGroßbritannien, USAUSA
Erscheinungsjahr:  1998
Regie: Stephen Hopkins

Darsteller

Figur

Gary Oldman  Dr. Zachary Smith / Spider Smith
William Hurt  Prof. John Robinson
Matt LeBlanc  Maj. Don West
Mimi Rogers  Dr. Maureen Robinson
Heather Graham  Dr. Judy Robinson
Lacey Chabert  Penny Robinson
Jack Johnson  Will Robinson
Jared Harris  Alter Will Robinson
Mark Goddard  General
Lennie James  Jeb Walker
June Lockhart  Direktor Cartwright
  
Genre: Science-Fiction, Action
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

In einer nicht allzu fernen Zukunft. Wegen Überbevölkerung droht der Erde ein kollaps, weswegen es zwingend erforderlich ist, neuen Lebensraum im Weltraum zu finden. Auserwählt einen Planetendafür zufinden ist die Familie Robinson, ausgestattet mit einem speziellen Raumschiff und der neusten Technologie. doch nach dem start wird schnell klar, daß Sabotage im Spiel ist, und die Mission steht mehr als auf der Kippe. Es geht nicht nur um die Rettung des Raumschiffs, sondern um das Schicksal der ganzen Menschheit. Doch Sabotage ist am Ende das kleinste Problem der Familie, als man sich einem weitaus gefährlicheren Feind gegenüber sieht - der eigenen Zukunft...

Kommentar

Ein ähnliches Schicksal wie "Das schwarze Loch" erlitt auch diese Science Fiktion Film, der fast zwanzig Jahre später produziert wurde, in einer Zeit, da Science Fiktion nach einer längeren Flaute wieder populärer wurde. Ein Jahr später wurde auch George Lucas wieder aktiv und begann mit seinem zweiten Star Wars Block, während dieser Film noch nicht wieder an die großen Zeiten erfolgreicher "Space Odyssees" anknüpfen konnte. Er war kein kompletter Mißerfolg im Kino, da einem Budget von ca. 80 Millionen Dollar Gesamteinnahmen von ca. 119 Millionen Dollar gegenüberstanden. Doch das war zu wenig, um die ursprünglich angedachte Fortsetzung im Erfolgsfall zu verwirklichen, so daß es bei diesem Film blieb. Daher auch das absichtlich offene Ende des Films, der Raum lassen sollte für eine mögliche Fortsetzung. Und der Film basiert übrigens auf einer Fernsehserie, mit dem Titel "Verschollen zwischen fremden Welten" (produziert von 1965 bis 1968), im Original aber eben auch wie der spätere Kinofilm "Lost in Space" benannt.
Auch hier waren die Voraussetzungen für einen Erfolg eigentlich durchaus gegeben. ein großzügiges Budget, namhafte Schauspieler, eine spannend klingende Geschichte und gute Effekte - dennoch blieb der ganz große Erfolg aus. Woran es in diesem Fall lag, ich weiß es nicht, mir hat der Film durchaus weit besser gefallen als zum Beispiel "Das schwarze Loch", da er - trotz Zeitsprüngen - nachvollziehbarer blieb. Und auch die Charaktere empfand ich hier als besser, da konnte ich mich einfach deutlich mehr drauf einlassen.
In diesem Film spielen unter anderem Gary Oldman (Das fünfte Element), William Hurt (Gorky Park), Mimi Rogers (Wedlock), und Heather Graham (From Hell) mit, und wie ich finde, sie machen ihre Sache mehr als gut. insbesondere auch Gary Oldman als Bösewicht sticht hier für mein Empfinden heraus, glaubhafter als Maximilian Schell in "Das schwarze Loch". William Hurt war da eher ungewohnt besetzt in einem Science Fiktion Film, macht seine Sache als Familienoberhaupt aber auch sehr gut. Schön ist auch, daß es keine Bilderbuchfamilie ist, sondern mit Konfliktpotential, was durchaus glaubhaft rüberkommt und in einen mehr als überraschenden Vater - Sohn Konflikt mündet. So ist die Geschichte nicht nur oberflächlich, wie zum Beispiel in den "Star Wars" Filmen, sondern hat durchaus Aussagekraft, was mir sehr gefallen hat.
Erwähnen will ich allerdings auch, daß der Film genau wie schon damals "Das schwarze Loch" von der Kritik zerrissen wurde, eigentlich in allen Details, was ich für mich nicht nachvollziehen kann. Aber jedem das Seine, Geschmäcker sind eben bekanntlich doch sehr verschieden.

Fazit: Ein für mich unterschätzter Film, dem der große Erfolg versagt blieb, der aber dennoch mehr als eine Empfehlung wert ist. Er wartet mit guten Effekten und Darstellern auf, ebenso wie mit einer plausiblen Geschichte und zwischenmenschlichen Konflikten, die hier das Salz in der Suppe bilden, wenn man sich denn auf solch eine Art ungewöhnlichen Familienfilm einlassen kann, denn das ist er neben der Science Fiktion. Allerdings nicht auf heitere, sondern düstere Art, weshalb auch "nur" eine Altersfreigabe ab zwölf Jahren herauskam. Die DVD ist gut umgesetzt, technisch korrekt und einwandfrei, und sogar mit einigen Extras zu den Hintergründen und der Entstehung dieses Films. Für mich auf jeden Fall eine Empfehlung wert, der Film gehört zu den besseren Werken im Bereich der Science Fiktion.

Filmreview von: Gandalf01 / Alle Reviews von Gandalf01

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Universum Film in mehreren Auflagen auf DVD und VHS erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (1 Stimme)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Red Planet
Preis: 4,50 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 30.10.2014 13:14:18
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Event Horizon - Am Rande des Universums
Preis: 6,33 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 30.10.2014 14:36:34
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Mission to Mars
Preis: 6,15 EUR neu (gebraucht ab 1,19 EUR)
Stand: 30.10.2014 14:49:28
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Supernova
Preis: 11,99 EUR neu (gebraucht ab 1,10 EUR)
Stand: 30.10.2014 16:32:31
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Wing Commander
Preis: 8,87 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 30.10.2014 13:27:09
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Starfight (USAUSA, 1984)
OT: The Last Starfighter, Regie: Nick Castle
Mit: Lance Guest, Dan O'Herlihy, Catherine Mary Stewart, Barbara Bosson, ...

Star Trek (USAUSA, 2009)
OT: Star Trek, Regie: J.J. Abrams
Mit: Chris Pine, Zachary Quinto, Leonard Nimoy, Eric Bana, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Science-Fiction

Godzilla: Final Wars (AustralienAustralien, China, JapanJapan, USAUSA, 2004)
Alien Raiders (USAUSA, 2008)
Future War (USAUSA, 1997)
E.T. - Der Außerirdische (USAUSA, 1982)
Notlandung im Weltraum (USAUSA, 1964)
Attack of the Crab Monsters (USAUSA, 1957)
Superman Returns (AustralienAustralien, USAUSA, 2006)
The Box - Du bist das Experiment (USAUSA, 2009)
Evangelion: 1.01 You Are (Not) Alone (JapanJapan, 2007)
Die Simpsons - Halloween-Episoden I - V (USAUSA, 1990)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange