Blood Diner

Originaltitel: Blood Diner
Alternativtitel: Blood Diner - Garantiert geschmacklos
Blood Feast 2
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1987
Regie: Jackie Kong

Darsteller

Figur

Rick Burks  Michael Tutman
Carl Crew  George Tutman
Roger Dauer  Mark Shepard
LaNette La France  Sheba Jackson
Lisa Elaina  Connie Stanton
Max Morris  Chief Miller
Roxanne Cybelle  Little Michael
Sir Lamont Rodeheaver  Little George
Dino Lee  King of White Trash
The Luv Johnsons  The White Trash Review
  
Genre: Kannibalen, Komödie, Splatter
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Die beiden Brüder George und Michael bekommen als Kinder einen Besuch von ihrem gerade aus dem Knast entflohenen Onkel Anwar, der die beiden so kurz vor seinem Ableben noch mahl dran erinnert, dass sie auch schön die schwarze Magie weiter lernen. Jahre später sind die Beiden erwachsen und graben die Leiche ihres Onkels aus. Nach einer kleinen OP mit ner Knochensäge haben sie das Gehirn des Onkels herausgenommen und es mit Hilfe von schwarzer Magie zum Leben und Sprechen gebracht. Dass alles tun sie, weil sie zu dritt die Göttin Sheeta erwecken möchten. Doch dafür brauchen sie menschliche Körperteile von jungen, attraktiven Frauen. Und diese jungen Frauen lernen sie in ihrem "Vegetarischen Restaurante" kennen, wo sie direkt verarbeiten werden. Da für Sheeta nur die schönsten Körperteile verwendet werden dürfen, bleibt ne ganze Menge übrig, was dann als Leckereien an die hungrige Kundschaft verfüttert wird. Doch mit dem bloßen Zusammenpuzzeln der abgetränten Körperteile ist das Werk noch nicht vollendet, Sheeta muss zur neuen Geburt eine Jungfrau geopfert werden ...

Kommentar

"Blood Diner" wird von vielen als inoffizielle Fortsetzung oder sogar als Remake von Blood Feast gesehen. Und dieser Zusammenhang zu dem bekannten Kultfilm von Herschell Gordon Lewis ist vermutlich auch der Grund dafür, dass es der erfolgreiche und bekannteste Film der unbekannten und erfolglosen Regisseurin Jackie Kong ist, die zuvor Pornos und einige unbekannte Filme (den Horrorfilm "The Being" (1983) und den "Police Academy" (1984) Abklatsch "Police Patrol") drehte. Da ich bis jetzt noch kein anderes Werk der Dame gesehen habe, kann ich dazu nichts sagen. Aber "Blood Diner" ist mit kaum einem anderen Film zu vergleichen. Es wird sich einfach aus allen Genres bedient, hier dreht sich alles um Killer, die nichts ahnenden Menschen zu Kannibalen machen und mit Hilfe eines sprechenden Gehirns (mit Glubschaugen) eine Göttin aus Leichen schaffen, dazu gibt’s noch ne ganze Menge Humor, nackte Haut, Splatter und am Ende noch ne ganze menge Zombies. Dieser Mix sieht aus wie der Versuch, den perfekten "Männerfilm" zu machen. Doch aufgrund des sehr verrückten Humors und der kranken Story ist der Film sicherlich nicht jedermanns Sache. Die Geschichte, die eigentlich zu einem harten Splatterfilm passen würde, wird hier mit vielen Gags geschmückt, diese sind gelungener als ich dachte. Es gab sogar Stellen, an denen ich richtig lachen musste. Besonders die sprechende Puppe, die sich nicht bewegt, aber ununterbrochen mit so ner Piepsstimme redet, passt so gar nicht in den Film, und ist deshalb irgendwie richtig lustig. So viel Nonsens hab ich in einem Horrorfilm noch nie erlebt. Neben dem Humor hat der Film auch noch so einiges an Splatter zu bieten. Hier wird enthauptet, in zwei Teile geschnitten, Augen aus dem Kopf geschlagen und es gibt natürlich ne menge abgetrennte Gliedmaßen, die alle schön trashig nach Gummi aussehen. Natürlich kam das damals in Deutschland nicht so gut an, so dass der Film für eine FSK 18 Freigabe über 6 Minuten(!) geschnitten werden musste, so sind kaum blutige Effekte übrig geblieben. Und damit auch die lieben Kinder nichts von dieser "harten" Cutfassung mitbekommen oder sich diese sogar ansehen, wurde sie rasch indiziert. Umso verwunderlicher, dass die komplett ungeschnittene Version 2009 von der FSK mit ab 16 bewertet wurde.

Fazit: Wenn man sich auf den verrückten Humor und die Trashige Machart einläst, ist der Film ein richtig guter Funsplatter.

Filmreview von: erik / Alle Reviews von erik

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film wurde neugeprüft und ist Uncut bei Epix in der "Twilight Classics"-Serie auf DVD erschienen. Daneben gibt es noch ein auf 3000 limitiertes Digipack von Dragon Film Entertainment .

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (10 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Sundown - Rückzug der Vampire (Twilight Classics Nr. 02) [Limited Edition]
Preis: 6,98 EUR neu (gebraucht ab 4,96 EUR)
Stand: 24.10.2014 15:13:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Landhaus der toten Seelen (Burnt Offerings) (Uncut) [kleine Hartbox]
Preis: 18,99 EUR neu (gebraucht ab 19,99 EUR)
Stand: 24.10.2014 16:43:01
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Im Schatten des Mörders (Uncut Version)
Preis: 3,80 EUR neu (gebraucht ab 4,00 EUR)
Stand: 24.10.2014 16:07:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Seed
Preis: 4,90 EUR neu (gebraucht ab 2,50 EUR)
Stand: 24.10.2014 13:06:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Orgie des Todes - Das Phantom im Mädchenpensionat - ungeschnittene Fassung
Preis: 14,90 EUR neu
Stand: 24.10.2014 16:48:47
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Blood Feast (USAUSA, 1963)
OT: Blood Feast, Regie: Herschell Gordon Lewis
Mit: William Kerwin, Mal Arnold, Connie Mason, Lyn Bolton, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Kannibalen

Die weisse Göttin der Kannibalen (ItalienItalien, 1978)
The Hills Have Eyes 2 (USAUSA, 2007)
Blutgericht in Texas (USAUSA, 1974)
Messias des Bösen (USAUSA, 1973)
Delicatessen (FrankreichFrankreich, 1991)
Blood Feast (USAUSA, 1963)
The Hills Have Eyes - Hügel der Blutigen Augen (USAUSA, 2006)
Cannibals (AustralienAustralien, USAUSA, 2007)
Das Geheimnis der Zauberpilze (DeutschlandDeutschland, 2009)
Knochenwald 2 - Fleischernte (DeutschlandDeutschland, 2002)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange