Blinde Wut

Originaltitel: Fury
Alternativtitel: Mob Rule
The Mob
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1936
Regie: Fritz Lang

Darsteller

Figur

Sylvia Sidney  Katherine Grant
Spencer Tracy  Joe Wilson
Walter Abel  District Attorney Adams
Bruce Cabot  Kirby Dawson
Edward Ellis  Sheriff Thaddus Hummel
Walter Brennan  'Bugs' Meyers
Frank Albertson  Charlie Wilson
George Walcott  Tom Wilson
Arthur Stone  Richard Durkin
Morgan Wallace  Fred Garrett
  
Genre: Thriller, Fast vergessene Filme
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Joe Wilson ist ein Mann der immer schön nach dem Gesetz handelt, an Freiheit und Gerechtigkeit glaubt und vor allem an sein Land. Weil er leider zu wenig verdient um eine Familie zu ernähren, beschließt seine Verlobte Katherine, ein Jahr lang einen Job weiter weg an zu treten, um so zu mehr Geld zu kommen. Als Joe sich nach dieser langen Zeit auf macht, um endlich seine geliebte Frau wieder zu sehen, wird er unterwegs von einer Polizeistreife angehalten die einen Kidnapper suchen. Weil er in den Augen des Polizisten verdächtig wirkt, wird er auf die Wache mit genommen und prompt verhaftet nachdem er es nicht schafft, seine Unschuld glaubwürdig zu beweisen. Das Gerücht, angeblich den gesuchten Kindesentführer geschnappt zu haben, geht augenblicklich in der Stadt um wie ein Lauffeuer. Die Menschen werden aggressiv, schaukeln und sticheln sich gegenseitig höher und höher bis sich ein unberechenbarer Lynchmob bildet. Die völlig irre gewordene Meute stürmt das Gefängnis und fackelt es nieder. Alle sind sich sicher dass Wilson in dem Brand umgekommen ist, und schweigen sich über den Vorfall aus als sich rausstellt, dass er tatsächlich unschuldig war.
Doch Joe ist nicht tot. Er konnte durch einen Zufall entkommen und sinnt nur noch auf Rache...

Kommentar

Und wieder ein Film der sich mit einem meiner Lieblingsthemen, der Selbstjustiz beschäftigt.
In Fritz Langs (Das Testament des Dr. Mabuse, Nibelungen 1 & 2, Das indische Grabmal, Der Tiger von Eschnapur) typischem 30iger Jahre Schwarz-Weiß Thriller-Drama zeigt sie sich diese zuerst durch eine sich schnell durch Gerüchte gebildete Meute die einen unschuldigen Mann (fantastisch gespielt von Spencer Tracy (Der alte Mann und das Meer, Vater der Braut) lyncht, und der sich danach als er den Anschlag überlebt, selbst wiederum rächt.
Für den gebürtigen Österreicher Lang, zu der Zeit sehr erfolgreich mit seinen Stummfilmen, war dies der erste amerikanische Film nach seiner Auswanderung. In seinem amerikanischen Spielfilmdebüt behandelt er außerdem ein Thema das ihn auch privat sein ganzes Leben verfolgte nachdem man ihn selbst damals unschuldig des Mordes bezichtigt hatte. Ähnliches kann man deshalb auch in einem seiner frühren Werke „M- Eine Stadt sucht einen Mörder“ finden.

Aufgebaut ist der Film in drei Teilen. Zuerst die fast kitschige Einführung der Charaktere dass man sieht welcher Mensch dieser Wilson ist. Brav und rechtschaffend.
Dann der spannende Teil als sie ihn verdächtigen und sich der gute Mann nicht wehren kann weil er einfach am kürzeren Arm des Gesetzes sitzt. Dies ist mehr als beklemmend weil es auch heute nach wie vor noch Top aktuell ist weil es einfach jeden von uns treffen und jeder in diese Gefahr kommen kann wenn er keine ausreichenden Beweise hat die ihn entlasten. Die gezeigten Szenen wie schnell sich ein Lynchmob bilden kann, ist meiner Meinung nach überhaupt nicht übertrieben weil es auch heute noch passiert weil selbst bei zivilisierten Menschen einfach das Gehirn ausschaltet wenn sie in der Gruppe sind und unter einem Anführer aufgewiegelt werden.
Wie schnell die Gerüchteküche überbrodelt wenn sich gewisse Leute wichtig machen wollen, ist also nicht aus der Luft gegriffen.
Anders als in anderen Selbstjustiz Thrillern wie z.B. Ein Mann sieht rot wo Charles Bronson mit der Pistole abrechnet, oder auch die modernere Version mit Michael Douglas in „Ein Richter sieht rot“, lässt Spencer Tracy seine Peiniger durch eine mehr oder weniger gerechte Gerichtsverhandlung auflaufen, weshalb der Film im dritten Teil fast nur noch im Gericht spielt.

Ab hier stellt sich dann die moralisch Frage ob ein versuchter Mord der nur durch Zufall keiner war, trotzdem als solcher gesühnt werden darf. Haben es die 22 Menschen verdient an den Galgen gehängt zu werden oder doch nicht weil ihr Opfer ja doch noch lebt?
Gut gefallen hat mir die Verwandlung von Joe (dessen Figur mit Sicherheit auch von Kirk Douglas gut verkörpert worden wäre) der einst überzeugt war von Gesetz und Gerechtigkeit, hier nun im Prinzip genauso wird wie der Mob zuvor indem er alle töten lassen möchte obwohl es vom Gesetz her nicht wirklich gerechtfertigt ist.
Wäre das Ende nicht so abrupt und abgehackt ausgefallen, wo ich danach noch 5 Sekunden reglos da gesessen bin und nachdenklich auf den Monitor gestarrt habe, hätte ich auf jeden Fall die volle Punkteanzahl vergeben. So aber hatte ich ein etwas komisches Gefühl weil mir statt des Kusses zum Schluss (der dem Regisseur vom Produzenten aufgedrängt wurde) irgendwie ein letzter Spruch vom Richter oder so gefehlt hat. Was passiert den nun mit den Angeklagten? Werden sie nun doch frei gesprochen obwohl gerade ihr Schuldspruch vorgelesen wurde? Oder wird es doch vollstreckt? Diese Frage kostet dem Film in meiner persönlichen Wertung einen ganzen Schädel weil es mich einfach enttäuscht hat von dem ansonst großartigen Film.

Fazit: Wer auf ähnliche Filme wie Die Jury, ein Richte sieht rot, Angeklagt, auf Spencer Tracy oder einfach nur alte 30iger Jahre Schwarz-Weiß Thriller steht, dem könnte diese kleine Perle auch gefallen. Der 1989 erschienene gleichnamige Film mit Rutger Hauer hat mit diesem soviel ich nachlesen konnte, nichts zu tun.

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Warner Home Video auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (5 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
DIE WENDELTREPPE - by Robert Siodmak
Preis: 5,29 EUR neu (gebraucht ab 5,00 EUR)
Stand: 25.04.2014 06:01:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Heisses Eisen
Preis: 10,97 EUR neu
Stand: 25.04.2014 05:19:10
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die seltsame Liebe der Martha Ivers
Preis: 8,94 EUR neu
Stand: 25.04.2014 05:58:50
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Zeuge gesucht
Preis: 12,80 EUR neu (gebraucht ab 10,00 EUR)
Stand: 25.04.2014 04:09:23
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
MIDNIGHT MOVIES 18 - Lady in the Lake
Preis: 4,90 EUR neu (gebraucht ab 4,79 EUR)
Stand: 25.04.2014 06:11:41
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Der alte Mann und das Meer (USAUSA, 1958)
OT: The Old Man and the Sea, Regie: John Sturges, Henry King, Fred Zinnemann
Mit: Spencer Tracy, Felipe Pazos, Harry Bellaver, Don Diamond, ...

Die 12 Geschworenen (USAUSA, 1957)
OT: 12 Angry Men, Regie: Sidney Lumet
Mit: Martin Balsam, John Fiedler, Lee J. Cobb, E.G. Marshall, ...

Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg (USAUSA, 1997)
OT: Red Corner, Regie: Jon Avnet
Mit: Richard Gere, Ling Bai, Bradley Whitford, Byron Mann, ...

In einer kleinen Stadt (USAUSA, 1993)
OT: Needful Things, Regie: Fraser Clarke Heston
Mit: Max von Sydow, Ed Harris, Bonnie Bedelia, Amanda Plummer, ...

Ein Köder für die Bestie (USAUSA, 1962)
OT: Cape Fear, Regie: J. Lee Thompson
Mit: Gregory Peck, Robert Mitchum, Polly Bergen, Lori Martin, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

Whiteout (USAUSA, 2009)
Higurashi no naku koro ni (JapanJapan, 2006)
Parker (USAUSA, 2013)
Continuum - Staffel 1 (KanadaKanada, USAUSA, 2012)
Das Kabinett der blutigen Hände (USAUSA, 1966)
Desperate Housewives - Staffel 4 (USAUSA, 2007)
Sons of Anarchy - Staffel 1 (USAUSA, 2008)
Kommissar X - Drei goldene Schlangen (DeutschlandDeutschland, ItalienItalien, 1969)
The Shield - Gesetz der Gewalt - Staffel 7 (USAUSA, 2008)
Fatale Begierde (USAUSA, JapanJapan, 1992)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange