Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben

Originaltitel: The Last Boy Scout
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1991
Regie: Tony Scott

Darsteller

Figur

Bruce Willis  Joe Hallenbeck
Damon Wayans  Jimmy Dix
Chelsea Field  Sarah Hallenbeck
Noble Willingham  Sheldon Marcone
Taylor Negron  Milo
Danielle Harris  Darian Hallenbeck
Halle Berry  Cory
Bruce McGill  Mike Matthews
Badja Djola  Alley Thug
Kim Coates  Chet
  
Genre: Action, Komödie, Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Joe Hallenbeck ist ein ausgebrannter, heruntergekommener Privatdetektiv der seinen einst ehemaligen guten Job als Secret-Service-Agent verlor weil er dem zu beschützenden Senator 4 Zähne ausgeschlagen hatte. Seine Ehe ist gescheitert, sein Frau betrügt ihn mit seinem besten Freund und seine Tochter hasst ihn mittlerweile. Als er den Auftrag bekommt, eine Stripperin zu beschützen, wird nicht nur der Auftraggeber sondern auch die zu überwachende Frau ermordet, weil Joe nicht schaffte, es zu verhindern. Jimmy Dix, Freund der Toten und ehemaliger Football-Star der wegen Verletzungen, illegalem Glücksspiel und Drogendelikten seine Karriere aufgeben musste, beginnt mit Hallenbeck zu ermitteln um die Hintergründe vom Tod von Cory auf zu klären. Ihre Suche führt die beiden ungleichen Männer in das korrupte Umfeld der Footballszene und eine Verschwörung die bis ganz oben hinauf reicht...

Kommentar

Jawohl! Yeah Baby was für ein Film!
Diese ultrageile und supercoole Actiongranate mit einem meiner absoluten Lieblingsschauspieler Bruce Willis (hier noch mit überraschend langer Haarpracht), zählt für mich in die oberste Liga der besten Buddymovies aller Zeiten.
Willis (Stirb langsam 1-4, Tödliche Gedanken, Tödliche Nähe, Pulp Fiction, Armageddon - Das jüngste Gericht, Surrogates - Mein zweites Ich), der neben Stars wie Will Smith, Johnny Depp oder Eddie Murphy zu den bestbezahlten männlichen Schauspielern in Hollywood gehört, wird auch hier wieder wie in fast allen anderen Filmen von dem deutschen Schauspieler Manfred Lehmann synchronisiert, der seine megageile Kult-Stimme auch Größen wie Gérard Depardieu, Dolph Lundgren, Kurt Russell oder James Woods leiht, was extrem viel bei mir ausmacht. Der brillante Schauspieler glänzt hier auf jeden Fall wieder in seiner Paraderolle wie man ihn kennt, nämlich als heruntergekommener, ausgebrannter Versager der sich mit coolen Sprüchen und harten Kinnharken so durchs Leben schlägt...
Teil zwei des Teams ist der Farbige Schauspieler und Komiker Damon Wayans (Zebo, der Dritte aus der Sternenmitte) der mit seiner Serie "What’s Up, Dad?" aktuell super erfolgreich ist.
Den bösen Milo spielt der charismatische Taylor Negron der mich irgendwie stark an Jeff Fahey aus dem Der Rasenmäher-Mann erinnert.
Als Tochter von Willis ist Danielle Harris (Halloween, Halloween 4+5, Düstere Legenden) zu sehen die ihren Daddy wüst beschimpfen darf was ich aber ein bissl unglaubwürdig und nervig empfand.
Sexy Halle Berry (Passwort: Swordfish, Boomerang, Catwoman, X-Men, Monster’s Ball) die hier eine kurze, aber heiße Showeinlage als Stripperin hinlegt, hat leider nur einen kleineren Part, muss schon recht bald das Handtuch werfen.

Interessante Story, Spannung, Action, grandiose Darsteller und ultracoole Sprüche bei dem einer besser ist als der andere ("Mein zweiter Vorname ist Cornelius. Wenn du´s jemandem erzählst, bring ich dich um". "Klar du bist ausgerutscht und dabei landete zufällig dein Schwanz in meiner Frau") bei denen ich ganze Zeit nur schmunzeln musste sowie derbe Witze am laufenden Band machen den Film für mich auf jeden Fall zu einem wahren Klassiker in dem Genre. Da ich Buddy-Filme generell geil finde und hier auch schon ein paar vorgestellt hab die ich alle mit sehr gut bewertet habe, würde ich diesem hier genau wie dem für mich fast schon gleichwertigen Tango & Cash wegen meinem Liebling Kurt Russel und den genialen Sprüchen noch einen Stern mehr geben.
Weil das Drehbuch der talentierte amerikanische Filmregisseur und Drehbuchautor Shane Black (Tödliche Weihnachten, Last Action Hero), von dem auch das Skript zu der Kultklassiker Reihe Lethal Weapon stammt, schrieb, ist dieser Film hier den Lethal Weapon Filmen erstaunlich ähnlich, was mich persönlich aber überhaupt nicht stört weil diese Action-Movies durch das Kult Duo Mel Gibson & Danny Glover wieder komplett eigen zu bewerten sind.

Regisseur des Ganzen ist der britische Action-Spezialist Tony Scott (Top Gun, Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit, Der Staatsfeind Nr. 1, Beverly Hills Cop II, Revenge – Eine gefährliche Affäre), jüngerer Bruder des etwas bekannteren und noch erfolgreicheren Hollywood-Regisseurs Ridley Scott (Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt, Der Blade Runner,Legende ). Für mich persönlich zählt Tony auch zu den ganz Großen weil ich alle seine Filme sehr gut finde.
Die gut passende Musik kommt vom amerikanischen Komponisten Michael Kamen (Highlander - Es kann nur einen geben, Robin Hood - König der Diebe, Stirb langsam, X-Men) der besonders durch seine gute Filmmusik bekannt ist.

Einzig großer Nachteil ist die Indizierung des ganzen Spaßes und die unverschämte Kastration um mehrere kostbare Minuten. Die FSK 16 DVD Version ist dermaßen zerschnippselt dass man die besten zynisch-sarkastischen Sprüche und die derbe Brutalität (z.B. Schussloch im Hirn oder in der Hand) die den Film ausmacht, nicht genießen kann, von der Kinderfassung im TV mal ganz zu schweigen.
Wer sich den Film also zulegen will, soll unbedingt schauen die FSK 18 Version zu ergattern, die aufgrund der vielen Gewaltdarstellungen, z.B. verbal gegen Minderjährige ("Gib den Koffer her oder ich erschieße das Kind". "... und ich zeig dir an deiner Tochter was ich alles so drauf hab) nicht ohne Grund nicht jugendfrei sind. .

Fazit: Wer also auf Filme wie Lethal Weapon, Stirb Langsam, Tango & Cash oder Bad Boys steht, wird diesen Film lieben. Wer Bruce Willis und seine derben Sprüche nicht mag, wird den Schwachsinn wohl überhaupt nicht ertragen

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Warner Home Video auf DVD und VHS erschienen. Die gekürzte Fassung ist FSK 16, die 18er Fassung ist sogar indiziert.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (6 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Last Man Standing
Preis: 5,99 EUR neu (gebraucht ab 0,89 EUR)
Stand: 17.12.2014 13:18:40
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Tödliche Nähe
Preis: 4,68 EUR neu (gebraucht ab 1,12 EUR)
Stand: 17.12.2014 13:06:30
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Hudson Hawk
Preis: 3,18 EUR neu (gebraucht ab 0,53 EUR)
Stand: 17.12.2014 13:15:26
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
16 Blocks
Preis: 0,81 EUR neu (gebraucht ab 0,05 EUR)
Stand: 17.12.2014 14:38:54
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Passwort: Swordfish
Preis: 1,47 EUR neu (gebraucht ab 0,05 EUR)
Stand: 17.12.2014 15:05:34
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Nur 48 Stunden (USAUSA, 1982)
OT: 48 Hrs., Regie: Walter Hill
Mit: Nick Nolte, Eddie Murphy, Annette O'Toole, Frank McRae, ...

Tango & Cash (USAUSA, 1989)
OT: Tango & Cash, Regie: Andrei Konchalovsky, Albert Magnoli
Mit: Sylvester Stallone, Kurt Russell, Teri Hatcher, Jack Palance, ...

Stirb langsam (USAUSA, 1988)
OT: Die Hard, Regie: John McTiernan
Mit: Bruce Willis, Alan Rickman, Bonnie Bedelia, Reginald VelJohnson, ...

Stirb langsam 2 (USAUSA, 1990)
OT: Die Hard 2, Regie: Renny Harlin
Mit: Bruce Willis, Bonnie Bedelia, William Atherton, William Sadler, ...

Pulp Fiction (USAUSA, 1994)
OT: Pulp Fiction, Regie: Quentin Tarantino
Mit: John Travolta, Samuel L. Jackson, Tim Roth, Amanda Plummer, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Action

Meet the Feebles (NeuseelandNeuseeland, 1990)
Roboforce (HongkongHongkong, 1988)
Transformers 3 (USAUSA, 2011)
Der Unerbittliche (USAUSA, 1976)
Iron Sky (AustralienAustralien, DeutschlandDeutschland, FinnlandFinnland, 2012)
Backdraft - Männer, die durchs Feuer gehen (USAUSA, 1991)
Kommissar X - Jagd auf Unbekannt (DeutschlandDeutschland, ItalienItalien, JugoslawienJugoslawien, 1965)
Lock Up - Überleben ist alles (USAUSA, 1989)
John Carter - Zwischen zwei Welten (USAUSA, 2012)
Man lebt nur zweimal (GroßbritannienGroßbritannien, 1967)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange