Hellraiser III - Hell on Earth

Originaltitel: Hellraiser III - Hell on Earth
Alternativtitel: Hellraiser 3
Pinhead 3
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1992
Regie: Anthony Hickox

Darsteller

Figur

Kevin Bernhardt  J.P. Monroe
Lawrence Mortorff  Bum
Terry Farrell  Joanne 'Joey' Summerskill
Ken Carpenter  Daniel 'Doc' Fisher / Kamerakopf Cenobite
Sharon Ceccatti  Sharon Hill
Paula Marshall  Terri
Lawrence Kuppin  Obdachloser
Sharon Percival  Brittany Virtue
Philip Hyland  Brad
David Young  Bill der Türsteher
Brent Bolthouse  CD der DJ
Peter Atkins  Rick der Barmann / Barbie Cenobite
Doug Bradley  Pinhead / Captain Elliot Spencer
  
Genre: Grusel, Okkult, Fantasy, Splatter
Sequels: Hellraiser - Das Tor zu Hölle (1987)
Hellbound: Hellraiser II (1988)
Hellraiser III - Hell on Earth (1992)
Hellraiser IV - Bloodline (1996)
Hellraiser: Revelations - Die Offenbarung (2011)
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Und wieder setzt Teil 3 da an, wo der zweite Teil aufhörte. Nachdem die Cenobiten in Teil 2 der Saga scheiterten, sind sie in der Seelensäule gefangen, die auf einigen Umwegen nach New York in eine Diskothek gelangt. Der Besitzer erweckt Pinhead wieder zum Leben, und dieser will nun, nach Verlust seiner eigenen Dimension, eine neue Hölle auf der Erde errichten. Joey Summerskill, eine junge Reporterin, wird auf die Geschehnisse aufmerksam und versucht das Grauen aufzuhalten. Unerwartete Hilfe findet sie dabei ausgerechnet in Elliot Spencer - der menschlichen Seite von Pinhead. Doch der Dämon schickt bald schon neue Cenobiten in den Kampf ...

Kommentar

Der dritte Teil der Serie - schon hier gingen die Meinungen weit auseinander, wie man an vielen Reviews sehen kann. Letztlich ist es einfach Geschmackssache, doch eines kann man dem Film jedenfalls nicht vorwerfen, dass er das Hellraiser Universum verrät. Im Gegenteil, der Film wahrt die Kontinuität zu den ersten beiden Teilen und setzt da an, wo Teil 2 aufhört, mit der Seelenstatue, die wandert, und in der Pinhead erst einmal gefangen ist. Von den Personen der ersten beiden Teile müssen wir uns zwar verabschieden, aber auch hier wird die Kontinuität hochgehalten, durch Rückblicke bzw. Videoaufnahmen, so dass die Handlung auf dem aufbaut, was bisher war und nahtlos fortgeführt wird. Dazu, wie ich meine, auch logisch. Denn Pinhead hat seine Hölle verloren, und als er ins Leben zurückkehrt, muss er ein neues Reich auf der Erde aufbauen, wozu er natürlich Helfer findet. Daher ist die Handlung für mich eine logische Konsequenz aus dem Ende des letzten Teils, womit ein ganz neues Szenario entworfen wird.
Was die Gewalt im Film betrifft, Splatter und Gore, so legt der Film hier gegenüber dem letzten wieder deutlich zu. Insgesamt kommt er düsterer an als Teil 2, da auch das Fantasy Element wieder gänzlich wegfällt. Deutlich mehr Menschen werden zerrissen, und ganz heftig kommt es dann in der Discoszene, wo die Ketten in der panischen Menge ganze Arbeit leisten. Erstaunlich ist das schon deshalb, weil es keine ungeschnittenen Versionen in Deutsch von Teil 1 und 2 gibt, während dieser Teil schon von mehreren Anbietern ungeschnitten aufgelegt wurde, zwar indiziert, aber voll uncut. Entweder hatte die FSK da einen guten Tag, oder ich verstehe diese ganze Einstuferei beim besten Willen nicht, denn wer sagt, dieser Teil sei harmloser als die ersten zwei, der liegt nach dem, was ich gesehen habe, voll daneben. Tatsächlich finde ich den Gewaltfaktor hier sogar am höchsten.
Der Film passt also voll und ganz auf die bisherige Hellraiser Schiene und legt an Splatter sogar noch zu. Womit ich eher ein Problem habe, ist die Hauptdarstellerin, verkörpert von Terry Farrell, die ich aus sechs Staffeln "Star Trek - Deep Space 9" kenne. Sie in einem Horrorfilm, das ist ein nicht ganz so einfacher Schritt, zumal sie mir nicht wirklich immer sympathisch rüberkommt. Zuerst tut sie alles für eine Story, dann nimmt sie ein Mädchen bei sich auf und freundet sich mit ihr an, eine Bekannte eines Opfers im Film. Man denkt, es ist nur wegen der Story, aber die beiden freunden sich wirklich an und die Frau darf dann bei ihr wohnen. Zusammen wollen sie dem Geheimnis der Seelenstatue auf die Spur kommen, doch ein Missverständnis treibt die junge Frau wieder aus der Wohnung. Und hier hakt es dann, denn Joanne alias Terry Farrell tut nichts, sucht nicht nach der Freundin, überlässt sie ihrem Schicksal und kümmert sich nur um sich selbst und ihre Story. Die Freundin erscheint erst kurz vor Schluss wieder - als Cenobite. Das wirkt irgendwie gekünstelt, und es lässt die Motive von Joanne in nicht gerade gutem Licht erscheinen. Aber ich denke, das wird kaum jemanden stören.
Die Effekte im Film sind auf jeden Fall gut gemacht, und werden gegen Ende richtig bombastisch, als die neuen Cenobiten wirken und die halbe Stadt im Chaos versinkt. Joanne auf der Flucht, aber da weiß man wie schon bei Kirsty in den beiden Teilen zuvor, sie wird nicht sterben. Zumindest in dieser Hinsicht gibt es keine gebrochenen Konventionen, wenn auch in Teil 3 ansonsten ziemlich alles zur Hölle fährt, und das in teils drastischen Effekten.
Clive Barker war hier wieder ausführender Produzent, die Story hat aber ein anderer geschrieben. Auch die weiteren Teile betreute er auf diese Weise, wobei für mich allerdings mit diesem hier Schluss ist. Hellraiser 4 im Weltall, das musste dann wirklich nicht mehr sein, mir genügen drei Teile dieses Universums.

Fazit: Ein weiterer blutiger Film aus dem Hellraiser Szenario, der die Geschichte meiner Meinung nach würdig und nachvollziehbar fortsetzt. Neue Gesichter, viel Splatter und Blut, gute Effekte, was will man mehr? Zwar konnte der Film bei vielen Fans nicht mehr an die Erfolge der ersten beiden Teile anknüpfen, aber ich finde, es ist immer noch ein guter Film für dieses Universum. Mir hat er, bis auf den Terry Farrell Faktor, auf jeden Fall gefallen.

Filmreview von: Gandalf01 / Alle Reviews von Gandalf01

Zum Altersnachweis

Veröffentlichungen

Der Film ist in mehreren Auflagen auf DVD erschienen, u.a. bei Kinowelt Home Entertainment, bei Laser Paradise, und bei '84 Entertainment. Die ungekürzte Fassung ist indiziert.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (8 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Hellbound - Hellraiser II (gekürzte Fassung)
Preis: 8,89 EUR neu (gebraucht ab 2,90 EUR)
Stand: 21.04.2014 03:30:26
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Hellraiser 4 - Bloodline
Preis: 4,90 EUR neu (gebraucht ab 0,92 EUR)
Stand: 21.04.2014 02:06:55
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Hellraiser (gekürzte Fassung)
Preis: 11,21 EUR neu (gebraucht ab 3,99 EUR)
Stand: 21.04.2014 03:56:02
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Hellraiser: Deader
Preis: 8,71 EUR neu (gebraucht ab 4,45 EUR)
Stand: 21.04.2014 04:01:46
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Hellraiser: Hellworld
Preis: 7,79 EUR neu (gebraucht ab 5,71 EUR)
Stand: 21.04.2014 01:58:27
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Hellraiser - Das Tor zu Hölle (GroßbritannienGroßbritannien, 1987)
OT: Hellraiser, Regie: Clive Barker
Mit: Andrew Robinson, Ashley Laurence, Clare Higgins, Sean Chapman, ...

Dämonen 2 (ItalienItalien, 1985)
OT: Demoni, Regie: Lamberto Bava
Mit: Urbano Barberini, Natasha Hovey, Karl Zinny, Fiore Argento, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Grusel

Der Vampir von Notre Dame (ItalienItalien, 1956)
Vor Morgengrauen (USAUSA, 1981)
Murder 3 (IndienIndien, 2013)
Bates Motel (USAUSA, 1987)
Supernatural - Staffel 5 (USAUSA, 2011)
11-11-11 (SpanienSpanien, USAUSA, 2011)
Buffy - Im Bann der Dämonen - Staffel 4 (USAUSA, 1999)
Schrei, wenn der Tingler kommt (USAUSA, 1959)
Dracula (GroßbritannienGroßbritannien, 1958)
Horrornächte - Blutige Erbschaften (KanadaKanada, 1987)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange