King Kong und die weiße Frau

Originaltitel: King Kong
Alternativtitel: The Beast
The Eighth Wonder of the World
The Eighth Wonder
Die Fabel von King Kong - Ein amerikanischer Trick- und Sensationsfilm
King Ape
Kong
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1933
Regie: Merian C. Cooper
Ernest B. Schoedsack

Darsteller

Figur

Robert Armstrong  Carl Denham
Fay Wray  Ann Darrow
Bruce Cabot  John Driscoll
Frank Reicher  Capt. Englehorn
Sam Hardy  Charles Weston
  
Genre: Tierhorror, Monster, Klassiker, Abenteuer
Sequels: King Kong und die weiße Frau (1933)
King Kongs's Sohn (1933)
King Kong (1976)
King Kong lebt (1986)
King Kong (2005)
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Der draufgängerische Abenteurer und Filmemacher Carl Denham plant einen neuen Film, der alles in den Schatten stellen soll. Er hat von einer Insel abseits der Seefahrtsrouten erfahren, auf der Kong sein Unwesen treibt. Bei der Erkundung der Insel stören sie die Eingeborenen bei einer Zeremonie. Diese wollen Ann Darrow, die Hauptdarstellerin des geplanten Films, gegen 6 einheimische Frauen tauschen, doch Denham lehnt ab. Nachts wird Ann vom Boot entführt und Kong als Opfer gebracht. Als das Team das Verschwinden bemerkt, ziehen sie aus, um Ann zu retten. Doch diese ist bereits in der Gewalt von Kong, einem riesigen Gorilla. Bei der Verfolgung werden sie von Dinosaurier angegriffen, aber auch Kong muss Ann vor einigen Dinosaurier retten. John Driscoll gelingt es, Ann zu befreien und zum Schiff zurückzubringen. Kong verfolgt sie, wird jedoch durch eine Bombe betäubt, gefesselt und als 8. Weltwunder in New York vorgeführt. Bei der Premiere befreit er sich und entführt Ann. Mit ihr klettert er aufs Empire State Building, wo er von Flugzeugen angegriffen wird.

Kommentar

"King Kong und die weiße Frau" ist die Mutter alle Monsterfilme und ein absoluter Klassiker. Die Story ist sehr mitreißend und für damalige Verhältnisse sehr actionreich und brutal. Daher wurde der Film 1938 gekürzt und abgedunkelt, um weniger blutige Details erkennen zu können. In einigen Ländern war er sogar eine Zeit lang ganz verboten. Heute hat die ungekürzte und helle Version eine FSK 6 Freigabe erhalten. Die Animationen wurden mit der Stop-Motion Technik realisiert, wo die Figuren immer nur leicht bewegt und dann fotografiert wurden. Das Ergebnis ist für 1933 mehr als gelungen, auch wenn Kong wie eine Kirmes-Geisterbahnfigur aussieht. Die Originalfigur war übrigens nur 45 cm klein, es wurden nur einzelne Körperteile wie die Hand in groß gebaut. Der Film wurde sehr aufwendig produziert, so dass die Dreharbeiten 2 Jahre dauerten und 672.000 $ kosteten. Die Produktionsfirma RKO stand damals kurz vor dem Aus. Da der Film aber alle Rekorde brach und seine Kosten mehrfach wieder einspielte, konnte die Firma gerettet werden. Ernest Beaumont Schoedsack produzierte aus Kostengründen parallel im selben Studio mit denselben Kulissen den Film Graf Zaroff - Genie des Bösen (1932). Auf Grund des Erfolges wurde noch im selben Jahr mit den Dreharbeiten der Fortsetzung The Son of Kong (1933) begonnen, welche jedoch nur 6 Monate dauerten. Leider ist die Fortsetzung nie auf Deutsch erschienen. 1976 gab es noch ein Remake dieses Klassikers. Der Film wurde auch aufwendig nachcoloriert, ist in Deutschland bisher jedoch nicht in Farbe erschienen. Bei der nachcolorierte Fassung wirken die Farben eher etwas gedämpft, so wie bei einem alten Farbfilm, jedoch wirkt der Film dadurch deutlich steriler. King Kong selber wurde in schwarz-weiß gelassen. "King Kong und die weiße Frau" ist ein echtes Stück Filmgeschichte, welches jeder kennen sollte!

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Erschienen ist der Film auf DVD bei Kinowelt Home Entertainment in der restaurierten, ungekürzten und hellen Version mit einigen interessanten Extras. Bild und Ton sind für das Alter des Films wirklich gut. Wer den Film in der nachcolorierten Fassung sehen möchte, muss leider auf eine ausländische Veröffentlichung zurückgreifen, z. B. der amerikanischen VHS von Turner Home Entertainment.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (69 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
King Kong
Preis: 6,96 EUR neu (gebraucht ab 2,21 EUR)
Stand: 23.09.2014 13:05:04
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
King Kong (Einzel-DVD)
Preis: 4,97 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 23.09.2014 15:21:34
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
12 Uhr mittags - Arthaus Collection Klassiker
Preis: 7,47 EUR neu (gebraucht ab 3,76 EUR)
Stand: 23.09.2014 15:51:09
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Godzilla - Das Original (Japanische Langfassung)
Preis: 4,97 EUR neu (gebraucht ab 4,92 EUR)
Stand: 23.09.2014 13:20:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Citizen Kane (Restaurierte Fassung)
Preis: 4,97 EUR neu (gebraucht ab 5,99 EUR)
Stand: 23.09.2014 15:55:56
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Tarantula!
Preis: 3,31 EUR neu (gebraucht ab 3,14 EUR)
Stand: 23.09.2014 13:04:55
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Frankensteins Braut
Preis: 4,94 EUR neu (gebraucht ab 6,71 EUR)
Stand: 23.09.2014 15:09:58
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

King Kong (1933) - Nachcolorierte Fassung! US VHS von Turner Home Entertainment
Preis: 15,00 € | Porto: 3,00 € | Verkäufer: Zoltan Verifiziertes Mitglied (46|0|0)
Filmtitel: King Kong und die weiße Frau
Zustand: Gut | Medium: VHS

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Tierhorror

Das Grauen aus der Tiefe (USAUSA, 1980)
Operation Todesstachel (MexikoMexiko, USAUSA, 1978)
Planet der Monster (USAUSA, 1978)
Friedhof der Kuscheltiere (USAUSA, 1989)
Rabbits (USAUSA, 1972)
Sabertooth - Angriff des Säbelzahntigers (USAUSA, 2002)
Der mysteriöse Dr. Lao (USAUSA, 1964)
Mega Snake (BulgarienBulgarien, USAUSA, 2007)
Die Außerirdischen (ItalienItalien, USAUSA, 1979)
Tarzan und sein Sohn (USAUSA, 1939)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
erik, 07.04.09
Der beste King Kong denn es(bis jetzt)gibt.Es gab viele verschiedene Kong-Figuren mit verschiedenen Größen die alle aus einem beweglichem Skelett und Hasenfell bestanden und mit der Stop-motion Technik zum Leben erweckt wurden,für damals war das die beste Möglichkeit(vieleicht auch die einzige?)große Monster zu zeigen.Im gegensatz zum Remake(1976) gibt es hier sehr viele Dinosaurier und Monster gegen die Kong auch teilweise kämpfen muss.Ab dem Zeitpunkt wo die Leute auf die Insel kommen gibt es dauer Action,erst treffen sie die Eingeborenen die Ann entführen dann kommt Kong und killt ein Parr Dinosaurier und am Schluß kommt es dann zum legendären Finale auf dem Empire State Building.Ein Film denn wirklich Jeder einmahl gesehen haben sollte.Leider gibt es den Film bis Heute nicht uncut,es fehlt die Szene wo die Leute vom Baumstamm aus in eine Grube Fallen und dort unten von riesen Insekten gefressen werden(die Szene wurde damals im Kino entfernt weil manche Leute bei der Testvorführung vor lauter Angst aus dem Kino gelaufen sind und andere später nur noch über diese Szene sprachen.),es gibt bis heute nur ein Parr Fotos von dieser Szene.Aber die Insekten-Modelle wurden Später für Black Scopion(Leider noch nicht in Deutschland erschienen) wieder verwendet.
 
EnQelchen, 27.03.10
Am Anfang fand ich Kong total lieb & süß,den wollte man gleich mit nach Hause nehmen,so hat er geguckt ^^ Später wurde der Film dann voll brutal,für die 30er Jahre ganz schön heftig. Das Ende war total traurig,da hab ich doch fast ein Tränchen vergossen. Also ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Für die damalige Zeit echt ein Spitzenfilm.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange