Agyaat

Originaltitel: Agyaat
Alternativtitel: Agyaat: The Unknown
Herstellungsland: IndienIndien
Erscheinungsjahr:  2009
Regie: Ram Gopal Varma

Darsteller

Figur

Nitin Reddy   Sujal
Nisha Kothari   Aasha
Gautam Rode   Sharman
Rasika Dugal   Sameera
Howard Rosemeyer   JJ
Ravi Kale   Rakka
Ishrat Ali   Moorthy
Ishtiyak Khan   Laxman
Kali Prasad Mukherjee   Shakky
Joy Fernandes   Setu
  
Genre: Monster, Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Ein kleines Filmteam bricht zu Dreharbeiten nach Sri Lanka auf. Nachdem sie auf einem abgelegenen Flugplatz gelandet sind, müssen sie noch eine dreistündige Busfahrt in Kauf nehmen, um zu ihrem Drehort am Rande des Dschungels zu gelangen. Der äußerst kostenbewusste Produzent Mr. Moorthy hat dort von dem Einheimischen Setu ein paar Hütten als Unterkünfte aufbauen lassen.
Innerhalb der Gruppe kommt es zu Spannungen: Regisseur JJ sieht seine Vision durch die Sparmaßnahmen von Moorthy bedroht; Regieassistent Sujal ist heimlich in die Hauptdarstellerin Aasha verliebt, was von Sameera, der 2. Regieassistentin, kritisch beäugt wird, da sie ihrerseits Sujal liebt; Sharman, der Star des Films, ist nur an seiner eigenen Bequemlichkeit und dem Trainieren seiner Muskeln interessiert, lediglich die diplomatische Aasha bringt ihn zwischendurch immer wieder zur Raison; der Stuntcoordinator Rakka und Sharman können sich nicht ausstehen und der philosophische Kameramann Shakky muss immer wieder schlichtend eingreifen.

Als die Filmkamera kaputt geht, und es 2 bis 3 Tage dauern wird bis Ersatz eintrifft, entschliesst man sich unter der Führung von Setu zu einem Ausflug ins Innere des Dschungels.
Sie campieren auf einer Lichtung und verbringen einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer, bis plötzlich eigenartige Geräusche aus dem Wald schallen, die teilweise dem Geschrei eines Affen ähneln, zum größten Teil aber undefinierbaren Ursprungs sind. Da er weiß, dass es in der näheren Umgebung keine für den Menschen gefährlichen Tiere gibt, zieht Setu los um den Geräuschen auf den Grund zu gehen.
Am nächsten Morgen ist er noch immer nicht zurück und der Rest der Gruppe macht sich auf die Suche nach ihm. Entsetzten breitet sich aus, als sie seine grausam zugerichtete Leiche finden, sie laufen zurück zu ihrem Jeep und wollen den Dschungel schnellstmöglich verlassen. In seiner Panik verursacht Rakka einen Unfall, es wird zwar niemend verletzt aber der Wagen ist unbrauchbar.
So macht sich die Truppe zu Fuß auf den Weg durch ein Gebiet in dem sich keiner von ihnen auskennt, verfolgt von einem unsichtbaren Feind, der Einen nach dem Anderen töten will.

Kommentar

Agyaat (das Unbekannte) macht seinem Namen alle Ehre. Hier bleiben einige Fragen unbeantwortet.

Kaum im Dschungel angekommen, werden die Charaktere immer wieder durch eine scheinbar subjektive Kameraperspektive gefilmt, die den Eindruck von einem heimlichen Beobachter erweckt. Auch wird häufiger von einer Person weg in die Wildnis gezoomt, ohne dass es dort etwas Ungewöhnliches zu sehen gäbe. Ob der Zuschauer damit auf einen die-Natur-schlägt-zurück-Plot eingestellt werden soll ist... unbekannt, die tatsächliche Bedrohung taucht jedenfalls erst später auf.

Der Score ist gut ausgewählt und passend eingesetzt, aber die Songs, naja. Gleich zu Beginn sitzt der Hauptdarsteller in einem Kino und träumt sich in eine Tanzszene mit seinem Schwarm. Mit derselben Idee hat Regisseur Ram 'Ramu' Gopal Varma auch schon seinen eigenen Darling angefangen (und hier wie dort war Priyanka 'Nisha' Kothari das Objekt der Begierde). Ob das nur ein Zufall oder eine augenzwinkernde Hommage sein soll, ist... unbekannt. Der Titel selber, "Kiss You Day and Night", ist soweit ein ganz netter Ethno-Popsong, nur war mir die Choreographie zu ruckartig.
"Bam Shambhu" ist eine flotte Film im Film Nummer, in der Nisha und TV-Beau Gautam Rode sich übertrieben laziv mit halbnackten Tänzern räkeln und zappelige Tanzbewegungen vorführen. Ramus Gruselfilme ohne Musicaleinlagen funktionieren besser (s.a.Bhoot) aber ob das hier als grundsätzlicher Kommentar auf die, teilweise schon bizarren, Song & Dance-Einlagen ist, die die indischen Filmemacher zu mehr oder weniger passenden Gelegenheiten in ihre Werke einbauen, ist... unbekannt.
Das führt uns dann direkt zu "Jungle Jungle", der während des Abspanns läuft. Ein Uptempo-Dancetrack mit dominantem Einsatz von Trommeln, soweit nicht schlecht, aber diese Choreographie! Nisha Kothari und eine Gruppe Tänzerinnen, allesamt ausstaffiert mit Miniröcken, Hotpants und Bikinioberteilen im Lederfransen-Urwaldlook wedeln mit den Armen wie Jungvögel die gerade flügge werden, selten hab' ich so gelacht. Dazu präsentiert Nisha eine dermaßen überzogene Mimik, ihr muß klar gewesen sein, dass diese Nummer nicht ernstzunehmen ist.

Die Darsteller sind fast alle ganz gut, einige sind in den Szenen vor der Ankunft des Monsters besser, andere laufen dann erst zur Höchstform auf.
Negativ aufgefallen sind:
Joy Fernandes glotzt andauernd und völlig grundlos wie ein Zombie in die Gegend.
Wenn Ishrat Ali seine Kinnlade runterklappen ließ, hatte ich jedesmal Angst, dass sich ein schwarzes Loch auftut um das Universum zu verschlingen.
Howard Rosemeyer rennt durch den Urwald ohne dabei die Arme zu bewegen (einen so unnatürlich steifen Laufstil hab ich wirklich noch nie gesehen).
Positiv:
Rasika Dugal zeigt glaubhaft wie ihr Charakter sich von der burschikosen Lästerschwester zu einer verängstigten Frau wandelt, die an der physischen und psychischen Belastung zerbricht und resigniert.
Gautam Rode schöpft als wandelnde Starallüre aus dem Vollen, wobei mögliche reale Vorbilder natürlich nicht beim Namen genannt werden *räusper Abhishek Bachchan hüstel*, und hat dann doch noch Gelegenheit auch positive Seiten zu zeigen (damit ist aber nicht der Six-Pack gemeint).

Bleibt noch das Monster. Eine unsichtbare Gefahr kann durchaus bedrohlich wirken, dafür gibt es in der Historie des Genres reichlich Beispiele. Auch schlechte Spezialeffekte, seien sie handgemacht oder am Computer entstanden, haben schon öfters die unheimliche Stimmung ins Lächerliche kippen lassen. Im vorliegenden Fall wurde leider am falschen Ende gespart, denn die Erwartungshaltung des Publikums wird geschürt um sie dann ins Leere laufen zu lassen. Ja nicht einmal die Herkunft wird erklärt, auch wenn Alles darauf hindeutet, dass es außerirdischen Ursprungs ist. Das Wesen bewegt sich im Tarnkappen-Modus durch die Bäume oder gräbt sich unter die Erde, letzteren Effekt kennt man schon aus Kinder des Zorns.
Das offene Ende hätte ich noch durchgehen lassen, auch wenn es ein wenig unbefriedigend ist, aber Mr. Varma konnte es ja nicht dabei belassen: die Kamera schwenkt auf den Dschungel und es erscheint die Einblendung "Coming Soon AGYAAT 2"! Sowas finde ich dann doch zu billig und effekthascherisch, wobei man wohl erstmal die Einspielergebnisse abwarten wird, bevor in eine Fortsetzung investiert wird.
Phoonk, Varmas Okkultschocker vom letzten Jahr, hat insgesamt ein einheitlicheres Bild ergeben und mir daher besser gefallen, obwohl auch Agyaat kein totaler Reinfall geworden ist.
Trashig, unfreiwillig komisch, unerwartet unheimlich, unpassend sexy; wie verkorkst muß mein Geschmack mittlerweile sein, um diese Mischung unterhaltsam zu finden? Die Antwort ist...
unbekannt!

Filmreview von: Bad Moon / Alle Reviews von Bad Moon

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

In Deutschland wurde der Film bisher nicht veröffentlicht. In Indien erschien eine DVD bei Moser Baer, in USA bei UTV. Beide Auflagen sind mit englischen Untertiteln ausgestattet und regionalcodefrei.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (3 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Aufsteiger des Tages > Software > Artikel 1 - 25 von 100
Adobe Dreamweaver CC - Das umfassende Training - auch für CS6 geeignet
Preis: 35,99 EUR neu (gebraucht ab 33,92 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:02:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Lexware büro easy 2016 - [inkl. 365 Tage Aktualitätsgarantie]
Preis: 117,90 EUR neu
Stand: 23.02.2016 13:02:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Open Office PREMIUM für WINDOWS 10 Windows 8 und 7-XP-Vista [Neue Version 2016] PLUS BONUS ORIGINAL von STILTEC ©
Preis: 29,90 EUR neu
Stand: 23.02.2016 13:02:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Anime Studio Pro 9 dt. Mac/Win
Preis: 49,00 EUR neu (gebraucht ab 39,00 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:02:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
WISO steuer:Sparbuch 2016 (für Steuerjahr 2015)
Preis: 24,90 EUR neu (gebraucht ab 30,00 EUR)
Stand: 19.01.2016 18:46:50
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
MAGIX Fastcut [PC]
Preis: 24,90 EUR neu (gebraucht ab 20,99 EUR)
Stand: 23.02.2016 01:43:29
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
t@x 2013 (für Steuerjahr 2012)
Preis: 9,99 EUR neu (gebraucht ab 0,98 EUR)
Stand: 23.02.2016 01:43:29
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Portrait Pro Studio 15
Preis: 74,78 EUR neu
Stand: 19.01.2016 18:19:36
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
The Royal Club - Skat 2016 (PC)
Preis: 16,59 EUR neu
Stand: 20.01.2016 13:02:23
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Paragon Festplatten Manager 15 Suite
Preis: 29,99 EUR neu
Stand: 23.02.2016 13:02:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Lancom Advanced VPN Client 1Lic
Preis: 98,97 EUR neu
Stand: 19.01.2016 18:46:29
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Acronis True Image 2014 Premium
Preis: 29,90 EUR neu
Stand: 19.01.2016 18:46:53
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
CorelDRAW Graphics Suite X7 Upgrade
Preis: 220,59 EUR neu
Stand: 19.01.2016 13:02:51
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Corel Pinnacle Studio Std. v19/DE CD W32
Preis: 41,98 EUR neu
Stand: 20.01.2016 13:02:26
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Corel VideoStudio Pro X9
Preis: 69,99 EUR neu
Stand: 23.02.2016 01:43:25
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Microsoft Office Small Business 2007 (Lizenz-Key)
Preis: 77,90 EUR neu (gebraucht ab 57,90 EUR)
Stand: 19.01.2016 18:46:56
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Windows 8.1 Pro OEM 64 Bit Vollversion
Preis: 62,99 EUR neu (gebraucht ab 52,99 EUR)
Stand: 23.02.2016 01:43:37
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
TAXMAN 2015 (für Steuerjahr 2014)
Preis: 36,35 EUR neu (gebraucht ab 23,49 EUR)
Stand: 19.01.2016 18:46:29
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
OEM Key / Produktschlüssel für Windows 10 pro professional 32 / 64 bit Win MS
Preis: 49,00 EUR neu
Stand: 23.02.2016 13:02:19
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Vorlagen für Bewerbungen
Preis: 29,95 EUR neu
Stand: 19.01.2016 18:19:36
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
WISO Mein Geld 2016 Professional [PC Download]
Preis: 55,98 EUR neu
Stand: 23.02.2016 01:43:34
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Lexware Kassenbuch 2016
Preis: 64,98 EUR neu
Stand: 19.01.2016 18:46:24
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
OEM Key Produktschlüssel für Windows 8.1 pro professional 32 / 64 bit Win MS productkey
Preis: 24,90 EUR neu
Stand: 23.02.2016 01:43:34
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
MediaMonkey 4 Special Edition Der Ultimative Musikmanager
Preis: 6,90 EUR neu
Stand: 20.01.2016 13:02:23
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Corel Pinnacle Studio Ultimate v19/DE CD W32
Preis: 80,71 EUR neu
Stand: 19.01.2016 13:02:56
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
1 2 3 4 Vorwärts
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

molodezhnaja.ch

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Predator (USAUSA, 1987)
OT: Predator, Regie: John McTiernan
Mit: Arnold Schwarzenegger, Carl Weathers, Elpidia Carrillo, Bill Duke, ...

Kaal (IndienIndien, 2005)
OT: Kaal, Regie: Soham Shah
Mit: John Abraham, Esha Deol, Ajay Devgan, Vivek Oberoi, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Monster

Pacific Rim (USAUSA, 2013)
Slither - Voll auf den Schleim gegangen (USAUSA, 2005)
Critters 3 - Die Kuschelkiller kommen (USAUSA, 1991)
The Tribe - Die vergessene Brut (USAUSA, 2009)
Tremors 2 - Die Rückkehr der Raketenwürmer (USAUSA, 1996)
Frankenstein und die Monster aus dem All (JapanJapan, 1968)
Mosquito (USAUSA, 1994)
It! The Terror from Beyond Space (USAUSA, 1958)
Supernatural - Staffel 7 (USAUSA, 2011)
Abwärts ins Grauen (USAUSA, 1985)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange