Das Haus der verlorenen Mädchen

Originaltitel: Dværgen
Alternativtitel: Abducted Bride
The Sinful Dwarf
Herstellungsland: DänemarkDänemark
Erscheinungsjahr:  1973
Regie: Vidal Raski

Darsteller

Figur

Torben Bille  Olaf der Zwerg
Anne Sparrow  Mary
Tony Eades  Peter
Clara Keller  Lila Lash
Werner Hedman  Santa Claus der Drogendealer
Gerda Madsen  Winnie
Jeanette Marsden  Sex-Sklavin
Lisbeth Olsen  Sex-Sklavin
Jane Cutter  Sex-Sklavin
  
Genre: Erotik
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Mary und Peter sind frisch verheiratet und suchen dringend eine günstige Wohnung. Sie finden in der heruntergekommenen Pension der skurrilen Lila Lash und ihrem Sohn Olaf, einem finster dreinblickenden Zwerg, eine Bleibe. Während Peter tagsüber auf Jobsuche geht, bleibt Mary alleine zu hause und hört seltsame Geräusche aus dem Dachboden. Sie spioniert Olaf nach, entdeckt das Geheimnis jedoch, als es für sie schon zu spät ist. Hier werden junge Mädchen, die Olaf entführt hat, unter Drogen gesetzt und als Sex-Sklavinnen für zahlende Gäste gehalten. Nun liegt auch Mary in Ketten und muss die höllischer Tortur über sich ergehen lassen, doch ...

Kommentar

Dieser dänische Film von Vidal Raski aus dem Jahre 1973 ist mit das sleazigste, was das Exploitation-Genre zu bieten hat. Ein schmieriger und sadistischer Zwerg und seine Mutter, die wie der Tod auf Raten aussieht, unterhalten in einem ehemaligen Nachtclub einen Puff der besonderen Art. Junge Mädchen werden entführt und mit Heroin gefügig gemacht, um so von zahlenden Freiern vergewaltigt zu werden. Als die junge Mary mit ihrem Mann dort einzieht, erliegt sie dem selben Schicksal.

Die Location ist mit dem alten, dreckigen und heruntergekommen Haus sehr gut gewählt. Das Highlight des Films ist aber der fiese Gnom, der wirklich alles gibt und so herrlich schräg und böse wirkt. Auch seine Mutter ist nicht minder schrill, wenn sie im Obstkostüm ein Lied zum besten gibt. Die Drogen bekommen die beiden von Santa Clause in Stofftieren geliefert. Die Erotik selbst wird zwar gezeigt, jedoch nicht übertreiben gewalttätig, so dass die freizügigen Holländer dem Film sogar eine 16er Freigabe spendierten. Doch auch wenn in diesem sleazigen Erotik-Horror alles gut zusammengreift, ist die Story doch zu dünn, um 90 Minuten zu füllen, so dass er sich zwischenzeitlich doch etwas zieht.

Fazit: Exploitation- und Sexploitation-Fans kommen bei diesem Werk voll auf ihre Kosten.

Filmreview von: Marcus Littwin / Alle Reviews von Marcus Littwin

Zum Altersnachweis

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Subkultur Entertainment in der Grindhouse Edition als achter Titel und bei Candybox auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (3 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Schnäppchen-Charts > DVD & Blu-ray > Artikel 1 - 0 von 0
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Derzeit keine Empfehlungen für diesen Film vorhanden.

Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Erotik

Operation Orient (GriechenlandGriechenland, 1978)
Venom (GroßbritannienGroßbritannien, 1971)
True Blood - Staffel 5 (USAUSA, 2012)
Horror-Sex im Nachtexpress (ItalienItalien, 1979)
Sie nannten sie liebevoll "Kleine Mutter" (DeutschlandDeutschland, JugoslawienJugoslawien, USAUSA, 1973)
Deception - Tödliche Versuchung (USAUSA, 2008)
Cat Run (USAUSA, 2011)
Papaya - Die Liebesgöttin der Cannibalen (ItalienItalien, 1978)
Die Frauen, die man Töterinnen nannte (ItalienItalien, SpanienSpanien, 1973)
Sex Mission (PolenPolen, 1984)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange