Bone Daddy - Bis auf die Knochen

Originaltitel: Bone Daddy
Alternativtitel: Palmer's Bones
Herstellungsland: KanadaKanada, USAUSA
Erscheinungsjahr:  1998
Regie: Mario Azzopardi

Darsteller

Figur

Rutger Hauer  William H. Palmer
Barbara Williams  Sharon
R.H. Thomson  Stone
Joseph Kell  Peter
Robin Gammell  Cobb
Blu Mankuma  Trent
Mimi Kuzyk  Kim
Wayne Best  Rodman
Daniel Kash  Rocky
Peter Keleghan  Texowicz
  
Genre: Thriller
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

William Palmer, ehemaliger Chef der Gerichtsmedizin und nunmehr erfolgreicher Schriftsteller, schreibt in seinem aktuellen Bestseller über einen seiner größten und grausamsten Fälle. Über den nie gefasster Serienkiller dem sie den makaberen Namen „Bone Daddy“ gaben, weil er seinen Opfern bei lebendigem Leib die Knochen raus geschnitten und diese dann per Post verschickt hatte.
So auch in seinem Buch, nur mit dem Unterschied dass der Mörder hier geschnappt und verhöhnt wird. Das reizt den wirklichen Bone Daddy so sehr dass er nach vielen Jahren nun wieder zu Morden beginnt und Palmer sein Opfer netter Weise Stück für Stück zukommen lässt.
Aufgrund der professionellen, präzisen und gewissenhaften Arbeit vermutet der Ex-Pathologe, dass sich der Psychopathen unter seinen ehemaligen Kollegen befindet! Die Beweise gegen den neuen Chef der Pathologie, Williams eigenem Sohn, häufen sich. Alles deutet auf ihn hin, doch dann…

Kommentar

Jawohl! Wieder mal ein interessanter Serienkiller Cop Thriller nach meinem Geschmack!
Mario Azzopardi schuf mit diesem amerikanisch-kanadischen Werk einen kleinen Geheimtipp für alle die auf Thriller mit überraschendem Ende stehen.
Hauptdarsteller sind der in die Jahre gekommene, niederländische Rutger Hauer (Der Blade Runner, Hitcher, der Highwaykiller, Minotaurus) und die toughe Thriller Spezialistin Barbara Williams (Lethal Justice, Family Of Cops 1+2, Die Abbotts - Wenn Haß die Liebe tötet). Beide spielen absolut hervorragend wenngleich mir Rutger Hauer schon besser gefallen hat. Er ist gut, aber nicht so brillant wie in seinen besten Filmen damals in denen er mit Mimik und Gestik allein schon Gänsehaut bereiten konnte. Sein offensichtliches Übergewicht wird unter stattlicher Kleidung versteckt. Der Rolle entsprechend kommt er zu Beginn eher arrogant und fast langweilig daher. Danach aber läuft er zu Hochform auf als er z.B. im Leichenschauhaus eine Leiche nach der anderen raus zieht um an ihnen die Nähte zu vergleichen. Diese Szene ist die spannendste vom ganzen Film und fast schon gruselig.
Pervers sind auch die Szenen mit dem Killer der seine Opfer an einer Bluttransfusion hängen hat damit sie nicht verbluten nachdem er wieder ein paar Knochen bei lebendigen Leibe aus ihnen raus geschnitten hat. Diese Aufnahmen sieht man zwar nicht wirklich, und spielen sich nur in der Phantasie des Zuschauers ab, erzeugen aber trotzdem eine düster-schaurige Atmosphäre weil man sieht wie dem festgebundenen Mann der eine oder andere Knochen fehlt oder er bewusstlos wird weil wieder an ihm herum geschnipselt wird.
Untermalt wird das Ganze vom exzellent passenden Soundtrack des kanadischen Filmkomponisten Christophe Beck (Buffy – Im Bann der Dämonen, The Tuxedo – Gefahr im Anzug, Das Mädchen und der Fotograf). Mit seinem spannenden Score schafft er es sogar vermeintliche Längen wie die familiären Streitereien zwischen Vater und Sohn, wichtig erscheinen zu lassen.

Was mir sehr gut gefallen hat ist, neben der Überraschung wer denn nun schlussendlich wirklich der Killer ist, die Szene im Keller unten als durch Zufall bei dem Wasserrohrbruch all die vergrabenen Leichen zum Vorschein kommen! Außerdem gibt’s einen Extrapunkt weil wir hier mit einer kitschigen Liebesgeschichte verschont wurden und die interessante Story wirklich wichtiger ist.
Dummerweise hatte ich beim ersten Mal anschauen irgendwie nicht geschnallt wer denn der Killer nun ist. Der war dermaßen unscheinbar den ganzen Film über dass er mir nicht wirklich so aufgefallen ist. Aus dem Grund schaffte ich es glatt mir den Film sofort ein zweites Mal an zu schauen um den Killer von Anfang an mit dem Wissen dass ER es ist, zu beobachten wie und ob er sich verdächtig verhält sobald man es weißt. Aber nein. Er spielt dermaßen überzeugend unschuldig dass er wirklich überhaupt nicht auffällt. Genau wie bei dem Thriller „Aus Mangel an Beweisen“. Wollte ich dem Film zu Beginn eigentlich nur 4 Skulls geben weil ich den Eindruck hatte als fehle ein Teil weil z.B. nicht näher darauf eingegangen wird was genau zwischen Vater und Sohn vorgefallen ist dass der Sohn so derart wütend auf seinen Vater ist. Aber o.k. Ich hab mich nach dem 2. Mal dann doch noch für die volle Punkteanzahl entschieden weil es eigentlich nichts Großartiges zu bemängeln gibt und im eigentlichen ein positiver Eindruck bleibt.

Fazit: Kleiner, feiner, fast unscheinbarer Thriller den ich Genrefans durchaus empfehlen kann!

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei MCP Sound & Media AG auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (2 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Blast - Das Atlanta Massaker [Limited Edition]
Preis: 3,97 EUR neu (gebraucht ab 3,41 EUR)
Stand: 22.11.2014 14:50:53
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Ein eiskalter Cop - Die Family of Cops-Trilogie (Limited Uncut Version, 3 Discs) [Limited Edition]
Preis: 8,60 EUR neu (gebraucht ab 8,44 EUR)
Stand: 22.11.2014 16:02:15
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Express in die Hölle
Preis: 3,29 EUR neu (gebraucht ab 1,97 EUR)
Stand: 22.11.2014 13:04:29
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
The Seasoning House
Preis: 7,99 EUR neu (gebraucht ab 7,49 EUR)
Stand: 22.11.2014 16:46:56
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Killerbrigade
Preis: 4,98 EUR neu (gebraucht ab 0,88 EUR)
Stand: 22.11.2014 13:38:10
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Aus Mangel an Beweisen (USAUSA, 1990)
OT: Presumed Innocent, Regie: Alan J. Pakula
Mit: Harrison Ford, Brian Dennehy, Raul Julia, Bonnie Bedelia, ...

Resurrection - Die Auferstehung (USAUSA, 1999)
OT: Resurrection, Regie: Russell Mulcahy
Mit: Christopher Lambert, Leland Orser, Barbara Tyson, Mike Anscombe, ...

Sieben (USAUSA, 1995)
OT: Se7en, Regie: David Fincher
Mit: Morgan Freeman, Brad Pitt, Gwyneth Paltrow, Kevin Spacey, ...

Tod im Spiegel (USAUSA, 1991)
OT: Shattered, Regie: Wolfgang Petersen
Mit: Tom Berenger, Bob Hoskins, Greta Scacchi, Joanne Whalley, ...

Coma (USAUSA, 1978)
OT: Coma, Regie: Michael Chrichton
Mit: Geneviève Bujold, Michael Douglas, Elizabeth Ashley, Rip Torn, ...

Der Knochenjäger (USAUSA, 1999)
OT: The Bone Collector, Regie: Phillip Noyce
Mit: Denzel Washington, Angelina Jolie, Queen Latifah, Michael Rooker, ...


Weitere Filmtipps aus dem Bereich Thriller

Laila - Vampir der Lust (USAUSA, 1968)
My Soul to Take (USAUSA, 2010)
The Last House on the Left (USAUSA, 2009)
Das Fenster zum Hof (USAUSA, 1954)
Super 8 (USAUSA, 2011)
Knight Moves - Ein mörderisches Spiel (USAUSA, 1992)
Run and Kill (HongkongHongkong, 1993)
Pakt der Rache (USAUSA, 2011)
Atrocious (MexikoMexiko, SpanienSpanien, 2010)
Wild Hunt (KanadaKanada, 2009)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange