Dark Floors

Originaltitel: Dark Floors
Alternativtitel: Dark Floors: The Lordi Motion Picture
Herstellungsland: FinnlandFinnland
Erscheinungsjahr:  2008
Regie: Pete Riski

Darsteller

Figur

Skye Bennett  Sarah
Noah Huntley  Ben
Dominique McElligott  Emily
Leon Herbert  Rick
William Hope  Jon
Ronald Pickup  Tobias
Philip Bretherton  Walter
Lordi  
Kita  
Amen  
Ox  
Awa  
  
Genre: Okkult, Grusel
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Nachdem eine weitere Untersuchung der kleinen autistischen Sarah erfolglos abgebrochen werden muss, beschließt ihr Vater Ben besorgt, sie entgegen dem Willen der Ärzte aus dem Krankenhaus raus zu nehmen. Als er mit dem Mädchen in einen Aufzug steigt, folgt ihm eine Krankenschwerster, die ihn davon überzeugen will, das Kind doch hier zu lassen. Gemeinsam mit ihr und noch drei weitern Personen fahren sie mit den Lift runter als dieser plötzlich stecken bleibt. Als es endlich weiter geht, halten sie in einem Stockwerk, die Tür geht auf, und sie betreten das Tor zu einer neuen Dimension. Vorerst wirkt alles wie ausgestorben und verlassen, voller unheimlicher Geräusche und Schatten. Doch dann finden sie die grausam zugerichteten Leichen und werden von furchtbaren Geisterdämonen und Monstern angegriffen...

Kommentar

Dieser atmosphärisch, spannende finnische Horrorfilm von Pete Riski gemeinsam mit der Hardrock Band „Lordi“, ist mit seinen 4,2 Mio. Euro der teuerste finnische Film aller Zeiten.
Riski, der normalerweise für die Musikvideos der Monster-Rocker zuständig ist, schuf hier einen Film, der zwar relativ interessant, spannend und mysteriös beginnt, doch spätestens ab Erscheinen der Monster und der Geister doch eher den einen oder anderen Schmunzler entlockt, weil die Gestalten eher witzig als gruselig rüber kommen.
Gespielt werden die Monster von den 5 Mitgliedern der Band selbst, die für ihre Horrormasken und Kostüme bekannt sind, die der ehemalige Lehrer Mr. Lordi selbst (Tomi Putaansuu) auch selbst entwirft. Genau wie sein Spezialkostüm mit den ausklappbaren Fledermausflügel und den 20 cm hohen Plateauschuhen, die man auch gegen Ende des Filmes im Finale sieht.
Der Song „Beast Loose In Paradise“ aus dem Soundtrack stieg in den finnischen Charts gleich auf Platz drei ein. Die Musik der extremen Band erinnert an eine Mischung aus Kiss, Alice Cooper und anderen diversen Hard-Rock-Bands. Bekannt geworden sind die Zombie und Monstersänger spätestens durch ihren Sieg beim Eurovison Song Contest 2006.

Tja was diesen Film betrifft, wäre hier schon etwas Potential vorhanden, leider fehlt es an allen Ecken und Enden an einem richtigen Drehbuch und einer kompakten Story. So vieles bleibt hier unbeantwortet, vieles ergibt keinen Sinn. Ganz zu Schweigen von dem saublöden und offenen Schluss, den man überhaupt nicht wirklich versteht, weils keinerlei Erklärungen dazu gibt.
Derweil wären die Schauspieler meiner Meinung nach alle recht gut und überzeugend. Noah Huntley, den man aus 28 Days Later oder Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia kennt, William (Bill) Hope aus Aliens - Die Rückkehr, Hellbound – Hellraiser II, oder Skye Bennett aus „Shadow Man – Kurier des Todes“ und „It's Aliv 2008“.
Auch die Musik, das Make-up oder die Special-Effects sind ganz gut gelungen.
Aber was bitte schön hat es mit dem Alten und dem Mädchen auf sich??? Warum flüstern die sich da dauern was zu, warum sind da zwei parallele Welten, warum sind die Dämonen da, hat der Buntstift plötzlich eine andere Farbe zum Schluss, war alles nur ein böser Traum?? Und was um Gottes Willen ist mit diesem extremen Schluss, wo sich der Vater auflöst und das Mädchen mit dem Dämon rum diskutiert??
Alles total verworren, alles wird aufgepuscht ohne irgendwohin zu führen. Die typischen Klischees nerven auch, wie etwa der dämliche, arrogante Dauernörgler und Besserwisser, dessen Benehmen an den Nerven zerrt. So einen ignoranten Deppen hat man ja in jedem Film dabei.

Fazit: Für Fans von Lordi auf jeden Fall sehenswert. Fans von “Silent Hill” können auch einen Blick riskieren. Allen andren Horrorfreunden, die auf Anspruch stehen, würde ich eher abraten.

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Trailer zum Film

Veröffentlichungen

Der Film ist bei MIG / EuroVideo auf DVD und Blu-ray erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (35 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
The Arockalypse
Preis: 4,67 EUR neu (gebraucht ab 1,26 EUR)
Stand: 23.04.2014 05:41:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Get Heavy
Preis: 3,97 EUR neu (gebraucht ab 3,95 EUR)
Stand: 23.04.2014 06:08:55
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Babez for Breakfast
Preis: 3,34 EUR neu (gebraucht ab 4,80 EUR)
Stand: 23.04.2014 05:43:08
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Deadache
Preis: 1,90 EUR neu (gebraucht ab 4,99 EUR)
Stand: 23.04.2014 06:01:34
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Zombilation-the Greatest Cuts
Preis: 6,02 EUR neu (gebraucht ab 9,26 EUR)
Stand: 23.04.2014 06:11:02
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
IP Man - Final Fight [Blu-ray]
Preis: 9,99 EUR neu (gebraucht ab 8,49 EUR)
Stand: 23.04.2014 05:50:07
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
To Beast Or Not to Beast (Digipak)
Preis: 7,91 EUR neu (gebraucht ab 12,96 EUR)
Stand: 23.04.2014 05:47:09
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Curse of Chucky - Uncut [Blu-ray]
Preis: 8,75 EUR neu (gebraucht ab 8,40 EUR)
Stand: 23.04.2014 05:33:27
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Mächte des Wahnsinns [Blu-ray]
Preis: 10,00 EUR neu (gebraucht ab 8,98 EUR)
Stand: 23.04.2014 05:52:45
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Besessen - Der Teufel in mir [Blu-ray]
Preis: 5,96 EUR neu (gebraucht ab 5,62 EUR)
Stand: 23.04.2014 05:42:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Silent Hill - Willkommen in der Hölle (USAUSA, 2006)
OT: Silent Hill, Regie: Christophe Gans
Mit: Radha Mitchell, Sean Bean, Laurie Holden, Deborah Kara Unger, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Okkult

Der vierte Mann (NiederlandeNiederlande, 1983)
Dark Floors (FinnlandFinnland, 2008)
Manos - Hände des Schicksals (USAUSA, 1966)
Pumpkinhead 2 (USAUSA, 1994)
The Gift - Die dunkle Gabe (USAUSA, 2000)
Don't Panic (MexikoMexiko, USAUSA, 1987)
Meister des Grauens (USAUSA, 1991)
Kinder des Zorns: Genesis - Der Anfang (USAUSA, 2011)
Ghost Hunt (JapanJapan, 2006)
Blaue Literatur (JapanJapan, 2009)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange