Mosquito

Originaltitel: Mosquito
Alternativtitel: Blood Fever
Nightswarm
Herstellungsland: USAUSA
Erscheinungsjahr:  1994
Regie: Gary Jones

Darsteller

Figur

Gunnar Hansen  Earl, Bankräuber
Ron Asheton  Hendricks, Park Ranger
Steve Dixon  Parks USAF Meteor Chaser
Rachel Loiselle  Megan, Park Ranger
Tim Lovelace  Ray, Megans Freund
Mike Hard  Junior, Earls Bruder
Kenny Mugwump  Rex, Earls Cousin
Josh Becker  Camper Steve
Margaret Gomoll  Camper Mary
John Reneaud  Ranger Tony
  
Genre: Science-Fiction, Monster, Tierhorror, Splatter
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Als ein Raumschiff irgendwo in den Wäldern abstürzt, setzt sich eine einheimische Mücke auf den Arm des toten Aliens und saugt das außerirdische Blut. Dieser Mosquito mutiert so zu einem riesigen, fliegenden Monster und vermehrt sich in Windeseile. Immer mehr Menschen fallen den grauenhaften Monsterinsekten zum Opfer, werden mit dem riesigen Rüssel brutal aufgespießt und ausgesaugt. Sogar ein ganzer Campingplatz wird ausradiert. Als sich eine kleine Gruppe Überlebender zusammen tut, stellen sie sich mit Waffengewalt dem aussichtslosen Kampf ...

Kommentar

Dieser ultra trashige Splatterspaß von Gary Jones ist ein (über) durchschnittliches Insekten Monsterhorror B-Movie mit teilweise super dämlichen Charakteren, noch viel dämlicheren Synchronstimmen und ganz schlimm computeranimierte Insektenschwärme. Trotzdem macht der Low-Budget Film echt Laune und ist deshalb als Partyfilm sehr gut geeignet wenn man auf das Insektengenre steht.
Hauen zwar die CGI Effekte nicht hin und wirken mehr als lächerlich, so sind zumindest die handgemachten Monster Attrappen hervorragend und werden mit beweglich gesteuerten Modellen sehr gut in Szene gesetzt. Sieht schon witzig aus wenn die armen Menschen gegen metergroße Mosquitos die wie kleine Helikopter daher geflogen kommen, kämpfen und diese entweder nach einander mit der Pumpgun zerfetzt werden, sodass der Schleim nur so durch die Gegen spritzt, oder die Leute haben eben Pech und werden mit dem grauenhaften Mörderstachel (echt geil gemacht!!) brutal aufgespießt und ausgesaugt. Der Stachel der Biester kommt echt gut, denn der wird immer ganz genau in Großaufnahme gezeigt wie er ausfährt, sabbert und dann gnadenlos zu sticht, wodurch die Monster mit diesem grauenvollen Summgeräusch die ganze Zeit (bin ein bisschen paranoid was Mückengesumme betrifft und habe da wohl eine kleine Phobie…) trotzdem Furcht einflößend und gefährlich rüber kommen.
Auch die Splatterszenen lassen einen freudig schmunzeln wenn einem Typen beim Angeln der Stachel ins Auge gerammt und er so dann ausgesaugt wird, einem Mann die Augen aus den Höhlen quirlen und dann schleimig explodieren, oder einer nackten Frau nach dem Sex (hier wird wieder mal jedes Klischee bedient) der Stachel in eine Arschbacke gestochen und genüsslich dran rumgenuckelt wird. Die zahlreichen Leichen sehen total unecht aus und wirken deshalb recht lustig.
Die Monster sind den ganzen Film über von Anfang an präsent, es geht nur um die Mückenmonster und deshalb gibt’s verhältniswenig Längen. Gut, über die seichte Story, der klischeehaften typischen Explosion, dem schmalzigen Ende und den einen oder anderen Deppen (kleine Ausnahme Gunnar Hansen (Blutgericht in Texas, Hellblock 13, Chainsaw Sally, Swarm of the Snakehead) der auch hier wieder die Kettensäge schwingen darf) muss man halt drüber weg sehen dann hat man als Trash Fan sicher seinen Spaß.

Filmreview von: Berti / Alle Reviews von Berti

Zum Altersnachweis

Veröffentlichungen

Der Film ist bei Laser Paradise und bei Savoy Film auf DVD erschienen.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (10 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Schnäppchen-Charts > DVD & Blu-ray > Artikel 1 - 0 von 0
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Derzeit sind keine Angebote zu diesem Film vorhanden.

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

C2 - Killerinsect (USAUSA, 1993)
OT: Ticks, Regie: Tony Randel
Mit: Rosalind Allen, Ami Dolenz, Seth Green, Virginya Keehne, ...

Arachnid (SpanienSpanien, 2001)
OT: Arachnid, Regie: Jack Sholder
Mit: Chris Potter, Alex Reid, José Sancho, Neus Asensi, ...

Braindead (NeuseelandNeuseeland, 1992)
OT: Braindead, Regie: Peter Jackson
Mit: Timothy Balme, Elizabeth Moody, Diana Peñalver, Ian Watkin, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Science-Fiction

Die Insel der Krebse (DeutschlandDeutschland, 1975)
Videodrome (KanadaKanada, 1983)
Astro-Zombies - Roboter des Grauens (USAUSA, 1968)
In den Klauen der Tiefe (USAUSA, 1956)
Zurück in die Zukunft III (USAUSA, 1990)
Return of Captain Invincible oder Wer fürchtet sich vor Amerika? (AustralienAustralien, 1983)
Captain Berlin versus Hitler (DeutschlandDeutschland, 2009)
Krieg der Roboter (ItalienItalien, 1978)
Total Recall (KanadaKanada, USAUSA, 2012)
Die Ewoks - Karawane der Tapferen (USAUSA, 1984)

Weitere Kommentare zum Film

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Film abgegeben.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange