Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies

Originaltitel: Zombi 2
Alternativtitel: Island of the Flesh-Eaters
Island of the Living Dead
Woodoo
Zombie
Zombie 2 - Woodoo: Die Schreckensinsel der Zombies
Zombie Flesh Eaters
Herstellungsland: ItalienItalien
Erscheinungsjahr:  1979
Regie: Lucio Fulci

Darsteller

Figur

Tisa Farrow   Anne Bowles
Ian McCulloch   Peter West
Richard Johnson   Dr. David Menard
Al Cliver   Brian Hull
Auretta Gay   Susan Barrett
Stefania D'Amario   Menard's Nurse
Olga Karlatos   Paola Menard
  
Genre: Splatter, Zombies
Film suchen bei: eBay, OFDb, IMDb, Amazon.de
Werbung
Zu Amazon

Inhalt

Ein führerloses Boot treibt durch die New Yorker Bucht und befindet sich auf Kollisionskurs mit einer der vielen Fähren zu der Freiheitsstatue. Dies ruft die Hafenpolizei auf den Plan, die sich das Gefährt aus der Nähe anschaut. Das Boot scheint zuerst tatsächlich verlassen, doch auf einmal erscheint ein schon reichlich verwester Hüne der einem der Beamten auch direkt an die Gurgel fällt. Es kommt zu einem Gefecht, worauf der Hüne in den Fluten der Bucht verschwindet.
Ein solch merkwürdiges Ereignis kann in einer Stadt wie New York natürlich nicht lange verschwiegen werden, und so hängt sich Journalist Peter West an die Story. Gleichzeitig macht sich Anne Bowles daran, mehr über die Ereignisse heraus zu finden. Sie ist die Tochter des Bootsbesitzers und macht sich furchtbare Sorgen um dessen Verbleib. Die beiden treffen sich schließlich als die zur gleichen Zeit das sichergestellt Boot auf nicht ganz legale Weise in Augenschein nehmen. Ein Brief des Vaters führt die Beiden schließlich auf die Karibik - Insel Matul. Die Insel ist recht klein und auf keiner offiziellen Karte verzeichnet. Aus diesem Grund holt man sich bei den ortskundigen Bootsbesitzern Brian und Susan Hilfe, die die beiden bei Ihrer Suche von nun an begleiten.
Kurz bevor die vier Matul erreichen, möchte Susan gerne ein paar Unterwasserfotos schießen (sehr sexy, da sie oben ohne tauchen geht). Dabei stößt sie auf einen Tigerhai, vor dem sie sich jedoch verstecken kann. Doch kaum ist sie der Bestie entkommen, gerät sie in die Fänge eines Zombies, der seinen Sonntagsspaziergang ausnahmsweise mal am Meeresboden zu machen scheint. Zum Glück schafft es Susan auch diesem Ungeheuer zu entkommen. Es folgt ein Kampf Zombie vs. Tiegerhai, in dem sich beide Kontrahenten gegenseitig zerfleischen.
Die Fahrt geht weiter zur Insel. Kaum ist man vor dem Eiland angekommen, schon hat die Schiffsschraube einen Schaden, worauf man erst einmal au der Insel feststeckt. Auf Matul geht eine merkwürdige Seuche um, an der auch Anne's Vater gestorben ist. Voodoo-Priester haben scheinbar einen Fluch über die Insel verhängt, denn alle die an dieser Seuche sterben, kehren als fleischhungrige Zombies wieder ins Leben zurück. Der Arzt Dr. David Manard versucht die Seuche in den Griff zu bekommen, schafft es jedoch nicht. Stündlich sterben mehr Menschen an der mysteriösen Krankheit. Was nun folgt ist ein blutiger Kampf um das nackte Überleben...

Kommentar

Dies ist also Lucio Fulci's ertster Zombiestreifen aus dem Jahre 1979. Kaum hatte Dario Argentos Fassung von Romeros "Zombi" die Kinokassen Europas klingeln lassen, da hatte Fulci auch schon einen Film unter dem Namen "Zombi 2" auf dem Markt erbrochen. Natürlich hat dieser Film nicht im geringsten etwas mit Romeoros Meisterwerk zu tun. Es handelt sich hierbei um einen Film mit äußerst dünner Story, in dem es eigentlich nur darum geht, dem Zuschauer Gore-Szenen um die Ohren zu hauen.
Dies gelingt Fulci meiner Meinung nach nur recht dürftig. Die Szene mit dem Tiegerhai ist jedoch wirklich gut gelungen und auch einmal ganz was anderes. Die Musik fand ich eher mau. Eiegentlich stehe ich ja auf die schrillen Synthi-Klänge von Goblin und Co, aber was wir hier serviert bekommen, erinnert eher an Herzrhythmusstörungen als an Musik. Eine einfallslose Synthihook wird ständig im Film wiederholt die mir schon nach kurzer Zeit ziemlich auf die Nerven ging.
Überrascht war ich, als ich 2 alte Bekannte wieder traf: Ian McCulloch und Dakar, die sich beide erst vor kurzer Zeit noch im Gebiet der Molukken herumtrieben um sich gegen Zombies unter Kannibalen durchzusetzen. McCulloch spielt auch hier wieder den edlen Weißen, der sich gegen die Brut des Bösen durchsetzt, Dakar hat als Schwarzer mal wieder das Los des Gehilfen kredenzt bekommen. Beide machen Ihren Job ganz gut, so wie alle Schauspieler, wie ich finde. Mit an Bord in der Rolle der Anne Bowles: Tisa Farrow, die Schwester von Mia Farrow. Eie Ähnlichkeit mit ihrer Schwester ist nicht zu Leugnen. Ob dies nun von Vorteil ist mag jedem selbst überlassen sein.
Alles in Allem kann man de Film durchaus anschauen. Der berühmte Bierabend mit den Kumpels ist da perfekt, man muss dabei nicht über die Story nachdenken und so. Wer auf 80er Gore-Filme steht kommt voll auf seine Kosten. Und allein die Szene mit den Tigerhai macht den Film ein wenig zu etwas Besonderem.

Filmreview von: schnuff / Alle Reviews von schnuff

Zum Altersnachweis

Veröffentlichungen

Der Film ist in Deutschland als DVD bei Laser Paradise, CMV Laservision, NSM Records und bei 84 Entertainment erschienen, als Video bei Dragon und Marketing.

Filmbewertung

Unser Gesamteindruck:
Durchschnittliche Besucherwertung:   (37 Stimmen)
Eigene Bewertung zum Film abgeben:  
Amazon-Angebote:
Zombie 1 (überarbeitete Langfassung)
Preis: 0,89 EUR neu (gebraucht ab 0,48 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:07:08
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Zombie 3
Preis: 2,63 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 23.02.2016 13:12:32
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Ein Zombie Hing Am Glockenseil
Preis: 15,99 EUR neu (gebraucht ab 10,84 EUR)
Stand: 19.01.2016 17:35:05
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Zombie 4 - After Death
Preis: 0,01 EUR neu (gebraucht ab 0,01 EUR)
Stand: 23.02.2016 14:00:00
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
New York Ripper
Preis: 9,99 EUR neu (gebraucht ab 3,61 EUR)
Stand: 19.01.2016 16:45:29
Wunschpreis: EUR Nur neue Artikel
Die Produktpreise und die Produktverfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Zeitpunkt korrekt und können sich ändern. Die Preis- und Verfügbarkeitsangaben, die auf amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden, gelten für den Verkauf dieses Produktes. Gewisse Inhalte, die auf dieser Webweite erscheinen, stammen von Amazon EU Sarl. Diese Inhalte werden so, wie sie sind zur Verfügung gestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.

Weiterführende Links

Nock kein Link vorhanden.

+ Neuen Link eintragen

Unsere Filmbörse

In unserer Filmbörse kannst du Filme und filmbezogene Artikel kostenlos zum Verkauf anbieten. Es fallen keine Einstellgebühren und keine Verkaufsprovisionen an.

Woodoo - Zombie 2 - Original Soundtrack auf MC, Glasbox
Preis: 19,00 € | Porto: 3,00 € | Verkäufer: Zoltan Verifiziertes Mitglied (48|0|0)
Filmtitel: Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies
Zustand: Gut | Medium: Soundtrack

Empfehlungen

Wenn dir dieser Film gefallen hat, empfehlen wir auch:

Zombies unter Kannibalen (ItalienItalien, 1980)
OT: Zombi Holocaust, Regie: Marino Girolami
Mit: Ian McCulloch, Alexandra Delli Colli, Sherry Buchanan, Peter O'Neal, ...

Ein Zombie hing am Glockenseil (ItalienItalien, 1980)
OT: Paura nella città dei morti viventi, Regie: Lucio Fulci
Mit: Christopher George, Catriona MacColl, Carlo De Mejo, Antonella Interlenghi, ...

Die Geisterstadt der Zombies (ItalienItalien, 1981)
OT: E tu vivrai nel terrore - L'aldilà, Regie: Lucio Fulci
Mit: Catriona MacColl, David Warbeck, Cinzia Monreale, Antoine Saint-John, ...


Eigene Filmempfehlung hinzufügen.

Weitere Filmtipps aus dem Bereich Splatter

Frontier(s) (FrankreichFrankreich, SchweizSchweiz, 2007)
Angst - Das Camp des Schreckens (USAUSA, 1983)
Night of the Dead (USAUSA, 2006)
From Dusk Till Dawn 2 - Texas Blood Money (USAUSA, 1999)
The Hills Have Eyes 2 (USAUSA, 2007)
The Dead Next Door (USAUSA, 1989)
Redneck Zombies (USAUSA, 1987)
I Spit on Your Grave (USAUSA, 2010)
The Loreley's Grasp - Die Bestie im Mädchen-Pensionat (SpanienSpanien, 1976)
Afro Samurai (USAUSA, JapanJapan, 2007)

Weitere Kommentare zum Film

Hier siehst du weitere Kommentare zum Film. Diese Kommentare stellen nicht die Meinung der Betreiber dieser Seite dar.
 
Wollo, 12.03.09
Ich kann nicht genau sagen warum, aber irgendwie liebe ich diesen Film! Freilich kommt er nicht mal ansatzweise an die berühmten Romero Filme heran, aber er vermittelt zumindest eine Stimmung, die in meiner Erinerug gleichhält. Dabei muss ich zugeben, ich hab den Film ewig nicht mehr gesehen, ich sollte ihn mir vielleicht mal wieder anschauen. Doch so wie ich ihn im Kopf habe, fand ich seinerzerit, dass das eben ein würdiges Exploitation auf Romeros Werk war. Ist halt Fulci!
 
ItsJustAMovie, 12.03.09
Ich habe den Film das erste mal mit 16 gesehen und man merkt gleich das es eine wunderschöne Mischung aus Romero und Fulci ist. Fulci hat Romeros Werk sehr schön adaptiert und es in gewohnter Fulcihärte gefilmt. Noch heute kneif ich ein Augen leicht zu wen die Frau mit dem Auge in den Splitter gezogen wird. Schauspielerisch ist der Film wirklich klasse, vorallem im Gegensatz zu vielen heutigen Zombiefilmen. Im gegensatz zu vielen Remerofans, finde ich das dieser Film Storymäßig dem Film von Romero in nichts nachsteht. Da finde ich den ZombieVoodokult sogar besser von der Idee her, als ein Meteor der die Erde streift und so Tote in Zombies verwandelt. Ein wirklich toller Film der in einer Zombiesammlung nicht Fehlen darf. Hatte mir schon selber überlegt eine Review zu schreiben weil ich den Film echt gut finde, aber glaub Schnuff hat das besser gemacht als ich es geschaft hätte, den mir sit einfach nicht genug zu dem Film eingefallen obwohl ich ihn wirklich mag.
 
Eigenen Kommentar zum Film schreiben.

Mitglied beim Toplinks Banner-XChange